Abo
  • Services:
Anzeige
O2 Loop Smart startet am 15. Mai 2013.
O2 Loop Smart startet am 15. Mai 2013. (Bild: O2)

O2 Loop Smart: Daten-, SMS-Flatrate und netzinterne Freiminuten für 10 Euro

O2 Loop Smart startet am 15. Mai 2013.
O2 Loop Smart startet am 15. Mai 2013. (Bild: O2)

Telefónica Deutschland startet in diesem Monat mit O2 Loop Smart einen neuen Prepaid-Tarif. Ohne Vertragsbindung erhalten Kunden für 9,99 Euro im Monat eine SMS-Flatrate, Freiminuten für netzinterne Telefonate und eine Datenflatrate.

Ab dem 15. Mai 2013 startet Telefónica Deutschland die Vermarktung des Prepaid-Tarifs O2 Loop Smart. Der Tarif richtet sich vor allem an Smartphone-Nutzer, die damit gelegentlich das mobile Internet nutzen, beliebig viele SMS versenden wollen und vor allem andere O2-Kunden anrufen.

Anzeige

Die SMS-Flatrate gilt für den Versand von Kurzmitteilungen in alle deutschen Mobilfunknetze, so dass für den SMS-Versand keine weiteren Kosten anfallen. Die im Tarif enthaltene Datenflatrate liefert bis zu einem monatlichen Volumen von 200 MByte die volle Datenrate von 7,2 MBit/s im Download. Wenn der Kunde dann weiter im mobilen Internet surft, wird die Datenrate auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt.

Im Tarif sind zudem jeden Monat 100 Freiminuten zu anderen deutschen O2-Mobilfunkanschlüssen enthalten. Pro Tag können Kunden durchschnittlich rund 3 Minuten mit anderen O2-Kunden telefonieren, ohne dass weitere Kosten anfallen. Wenn das Inklusivvolumen aufgebraucht ist, wird jede weitere Telefonminute mit 9 Cent berechnet. Das gilt auch für alle Anrufe in die übrigen deutschen Netze.

Das Starterpaket von O2 Loop Smart kostet mit SIM-Karte 9,99 Euro. Im Preis ist ein Guthaben von 10 Euro enthalten. Wer den Tarif online bestellt, erhält außerdem bei jeder Aufladung ab einem Wert von 10 Euro noch 50 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze dazu.

Zusatzpakete möglich

Für den Loop-Smart-Tarif stehen etliche Zusatzpakete zur Verfügung. Die Drosselungsgrenze der mobilen Datenflatrate kann durch einen Aufpreis von 5 Euro im Monat von 200 MByte auf 500 MByte angehoben werden. Für 4,99 Euro monatlich gibt es 100 Freiminuten in alle deutschen Netze und für ebenfalls 4,99 Euro gibt es eine Telefonflatrate zu anderen O2-Rufnummern. Auch eine Festnetzflatrate kann zum Monatspreis von 9,99 Euro dazugebucht werden.


eye home zur Startseite
JohnLock 08. Mai 2013

Ich habe selbst einen Drillisch-Vertrag und finde nicht, dass man abgezockt wird. (7¤ für...

elgooG 07. Mai 2013

Eigentlich ist es doppelt gelogen, denn es handelt sich ja auch gar nicht um einen...

e-noodle 06. Mai 2013

Eigentlich ist es so, dass man vorher gekündigt haben muss, bevor man die Rufnummer...

Himmerlarschund... 06. Mai 2013

Wahrscheinlich können die Anbieter in Österreich deshalb nicht mit guter Sprachqualität...

Guenni 06. Mai 2013

Auch interessant ist, dass Vertragskunden nach erreichen der Volumenbeschränkung auf 32...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Isar Kliniken GmbH, München
  2. Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 21,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Pssst!

    mhstar | 02:20

  2. Re: Warum dann überhaupt noch den Heatspreader...

    Moe479 | 02:05

  3. Re: 3 Monate - Mein Fazit

    klingeling | 01:54

  4. Re: Fertig kaufen

    Smincke | 01:50

  5. Re: was für einen Unterschied macht es für ihn...

    Poison Nuke | 01:25


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel