Abo
  • Services:
Anzeige
O2 Connected Car: Fahrstil analysieren und verbessern
O2 Connected Car: Fahrstil analysieren und verbessern (Bild: Telefónica/Screenshot: Golem.de)

O2 Car Connection: Autodaten auf das Smartphone funken

O2 Car Connection macht aus einem Auto mit einem Fahrzeugdiagnosesystem ein vernetztes Fahrzeug: Über ein Funkmodul kann sich der Fahrer Daten über den Zustand und die Position des Autos sowie über seinen Fahrstil auf sein Smartphone übertragen lassen.

Anzeige

Der Mobilfunkanbieter Telefónica hat ein System vorgestellt, mit dem Autos vernetzt werden können. O2 Car Connection besteht aus einem Hardware-Modul und einer Smartphone-App.

Das Hardware-Modul verfügt über eine Funkeinheit, einen GPS-Chip und einen OBD-2-Stecker (von On Board Diagnose), mit dem es an das Fahrzeugdiagnosesystem angeschlossen wird. Es liest Fahrzeugdaten aus und überträgt diese drahtlos auf das Smartphone. Hergestellt wird das System von dem US-Unternehmen Zubie.

Fehlermeldungen und Positionsdaten

Das sind in erster Linie technische Daten des Fahrzeugs, etwa zum Zustand des Motors, oder Fehlermeldungen. Außerdem liefert das System Positionsdaten des Fahrzeugs. Das ist praktisch, wenn der Fahrer vergessen hat, wo er sein Auto abgestellt hat, und wichtig, wenn das Auto gestohlen wird. Der Fahrer kann sich zudem benachrichtigen lassen, wenn das Auto einen vorgegebenen Bereich verlässt.

Das System führt auch ein Logbuch über die Fahrten. Anhand dieser Daten analysiert die App den Fahrstil und gibt Ratschläge, wie der Fahrer diesen anpassen kann, um etwa den Kraftstoffverbrauch zu senken oder Verschleißteile zu schonen. Diese Daten kann der Fahrer auch mit anderen teilen.

Der Deutschen liebste Kinder

"Mehr als 75 Prozent aller Bundesbürger gehen nicht mehr ohne Handy aus dem Haus, und das Auto ist des Deutschen liebstes Kind", sagt Peter Rampling von Telefónica Deutschland. "O2 Car Connection bringt diese beiden Trends zusammen: Das Smartphone ist stets mit dem Fahrzeug verbunden und man hat sein Auto jederzeit mobil im Griff."

Das System kann in alle Autos, die nicht älter sind als zehn Jahre, eingebaut werden. Die App gibt es laut Zubie für Android und iOS. O2 Car Connection kostet knapp 150 Euro. Zu dem Paket gehören das Hardware-Modul, die App sowie Service für ein Jahr. Danach kostet der Dienst 5 Euro im Monat. O2 Car Connection gibt es im Onlineshop von O2 sowie in einigen Filialen.


eye home zur Startseite
Ben Stan 02. Okt 2014

In der Regel liest man sein Fahrzeug über ODB2 sowieso per Smartphone aus, und ich kenne...

Psy2063 30. Sep 2014

z.B. diesen hier: http://www.amazon.de/iHarbort%C2%AE-Bluetooth-Diagnosescanner...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Commerz Finanz GmbH, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. über Ratbacher GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,99€
  2. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  3. (Rabattcode: MB10)

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  2. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  3. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  4. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  5. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  6. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  7. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  8. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  9. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen

  10. Aktionsbündnis Gigabit

    Nordrhein-Westfalen soll flächendeckend Glasfaser erhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Prozessoren Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
  2. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  3. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation

  1. Re: Was kaufen? Beste Webseite?

    weltraumkuh | 18:27

  2. Re: Nicht so schlimm

    andy01q | 18:26

  3. Re: Teuer?

    opodeldox | 18:23

  4. Re: Die Qualität der Autofahrer lässt eh immer...

    McWiesel | 18:12

  5. Re: Geile Nummer

    DetlevCM | 18:01


  1. 18:21

  2. 18:16

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 16:57

  6. 16:53

  7. 16:47

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel