Nvidia: Geforce-Treiber für Windows 8.1 ist fertig
(Bild: Nvidia)

Nvidia Geforce-Treiber für Windows 8.1 ist fertig

Nvidia hat WHQL-zertifizierte Geforce-Treiber für Windows 8.1 veröffentlicht. Sie können mit der frisch erschienenen Release Preview des Betriebssystems verwendet werden.

Anzeige

Der neue Geforce-Treiber 326.01 für die Vorabversion der ersten großen Windows-8-Aktualisierung steht laut Nvidias Blog über die Updatefunktion der Windows 8.1 Release Preview zum Download zur Verfügung. Die stereoskopische Darstellung mittels 3D Vision soll noch nicht unterstützt werden.

Einen direkten Download bietet Nvidia bisher noch nicht an, zum Leidwesen mancher Nutzer, die auch nach einer Deinstallation bestehender Geforce-Treiber im Windows Update keinen Hinweis auf den neuen Treiber fanden. Eine Liste der von Windows 8.1 Release Preview unterstützten Geforce-Grafikchips findet sich auf Nvidia.com.

Mit Windows 8.1 führt Microsoft das neue DirectX 11.2 ein; das Grafik-API soll Spiele schneller machen können.

Nachtrag vom 1. Juli 2013, 10:43 Uhr

Nvidia bietet mittlerweile den direkten Download der Grafiktreiber für die Windows-8.1-Release-Preview an, sowohl für Desktop-Grafikkarten als auch für Notebook-Grafiklösungen. Nvidias Blogeintrag von vergangener Woche wurde entsprechend erweitert.


supermulti 01. Sep 2013

Stimmt schon. Release Preview - Release Candidate - Golden Master ist alles so ziemlich...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Support Analyst (m/w)
    ResMed, Martinsried
  2. Project Manager (m/w)
    GK SOFTWARE AG, Schöneck, Berlin, St. Ingbert
  3. Experte (m/w) Facharchitektur - Banksteuerung
    KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. Software Engineer - Plattformentwicklung im Navigationsbereich (m/w)
    Garmin Würzburg GmbH, Würzburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ausländische Geheimdienste

    BSI misstraut Vodafone

  2. Stylebop.com

    Onlinehändler kündigt Beschäftigte nach Verdi-Aktion

  3. Benchmark-Beta

    DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark

  4. WLAN im Flugzeug

    Air Berlin berechnet 18,90 Euro für 120 MByte

  5. KDE-Pakete

    Kubuntu ersetzt Neon durch Continuous Integration

  6. Angry Birds Stella Launcher im Test

    Ein bisschen Sailfish

  7. Benchmark

    Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M

  8. Systemkamera

    Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung

  9. Streaming

    Amazons Fire TV Stick lässt sich tunen

  10. Facebook

    Flow bringt statische Typen für Javascript



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Assassin's Creed Rogue: Abstecher zu den Templern
Test Assassin's Creed Rogue
Abstecher zu den Templern
  1. Assassin's Creed Unity Patch-Evolution statt Revolution
  2. Test Assassin's Creed Unity Schöner meucheln in Paris
  3. Radeon und Geforce Grafiktreiber von AMD und Nvidia für Call of Duty und Unity

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel