Nvidia Bonusprogramm für Geforce-Käufer und Free-to-Play-Spieler

Nvidia hat ein neues Bundle-Angebot für Käufer einer Grafikkarte mit Geforce-GPU gestartet. Es werden aber nicht Gutscheine für Vollpreisspiele beigelegt, vielmehr gibt es Bonusgegenstände und Premium-Accounts für Free-to-Play-Spiele wie World of Tanks.

Anzeige

In den nächsten Tagen wollen laut Nvidia zahlreiche Onlinehändler in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein neues Bundle anbieten: Wer eine Geforce GTX-650, eine GTX-660 oder eine höherwertige Grafikkarte kauft, erhält Gutscheine für Gegenstände oder Accounts in Free-to-Play-Spielen.

Diese Titel, die in der Regel nur dann längeren Spielspaß bieten, wenn für echtes Geld Abonnements oder Spielgegenstände erworben werden können, werden Nvidia zufolge immer beliebter. 250 Millionen Spieler sollen weltweit 14 Milliarden Stunden im Jahr damit verbringen.

Im Einzelnen gibt es beim Kauf einer GTX-650 Erweiterungen für die Spiele Hawken (3600 Meteor Credits), Planetside 2 (Gear-up-Paket mit Gegenständen) und World of Tanks. Bei letzterem Titel erhalten bestehende Accounts einen Bonus von 2.050 Goldeinheiten, bei Neuanmeldungen kommen noch weitere 1.500 virtuelle Zahlungsmittel dazu.

Ab einer GTX-660 sind für Hawken 7.200 Meteor Credits geboten, Planetside 2 lässt sich mit einem höherwertigen Gear-up-Paket erweitern, und World of Tanks lockt mit 7.500 Goldeinheiten, einem Monat Premium-Zugang sowie einem Startbonus von 2.500 Gold für neue Accounts.

Abgewickelt wird die Bundle-Aktion über zahlreiche Händler, die Direktlinks zu den Angeboten sind der Aktionsseite von Nvidia zu entnehmen. Dort sind aber noch nicht alle Anbieter aufgeführt, weil diese erst nach und nach das Angebot in ihre Webseiten einbauen.

Teilnehmen sollen laut Nvidia in Deutschland die Unternehmen Alternate, Arlt, Atelco, Bora, Caseking, CSL, Cyberport, Hitech, Mifcom, Mindfactory, Notebooksbilliger.de, One und Ultraforce. In Österreich nimmt Ditech an der Aktion teil, in der Schweiz Digitec. Ebenfalls bei Nvidia gibt es eine Freischaltseite für die Gutscheincodes. Das Einlösen der Codes ist dort aber noch nicht möglich, weil die Aktion erst seit dem 11. Februar 2013 läuft. Die Codes sind bis zum 30. Juni 2013 gültig.

Mit dem neuen Angebot macht Nvidia AMD Konkurrenz, das Anfang Februar 2013 sein Bundle-Programm Never Settle erweitert hat. Statt Free-to-Play-Spielen gibt es bei AMD aber je nach Wert und Zahl der erworbenen Grafikkarten einen oder mehrere der Titel Bioshock Infinite, Tomb Raider, Far Cry 3 und Crysis 3.


asic 12. Feb 2013

Das ist schön für euch beide und ihr könnt das Hand haben wir ihr wollt. Bei Spielen, die...

.02 Cents 12. Feb 2013

Interessant wäre, wer da was für diese Aktion bezahlt ... ich gehe mal davon aus, das...

Charles Marlow 12. Feb 2013

http://www.escapistmagazine.com/videos/view/jimquisition/6755-Breaking-the-Bones-of-Business

Kommentieren



Anzeige

  1. Referent (m/w) Lernmanagementsysteme mit Schwerpunkt IT-Fachkonzeption
    Gothaer Finanzholding AG, Köln
  2. Systemtechniker/-in im Network Management Center
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  4. Business Analyst / Projekt Manager (m/w)
    Parts Europe GmbH, Wasserliesch bei Trier

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  2. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  3. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  4. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  5. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  6. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  7. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  8. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  9. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  10. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel