Nutzungsbedingungen: Instagram nimmt sich das Recht zum Verkauf aller Nutzerfotos
(Bild: Antonio Bronic/Reuters)

Nutzungsbedingungen Instagram nimmt sich das Recht zum Verkauf aller Nutzerfotos

Facebook wandelt seinen Dienst Instagram in eine Bildagentur und nimmt sich das Recht, die Fotos der Nutzer zu verkaufen. Dafür wurden einige Passagen in den Nutzungsbedingungen umgeschrieben.

Anzeige

Instagram hat am 17. Dezember 2012 seine Nutzungsbedingungen geändert. Der IT-Branchendienst Cnet hatte zuerst die Änderungen in den Nutzungsbedingungen analysiert. Unter der Überschrift "Rechte" heißt es bei Instagram: "(...) Sie gewähren Instagram eine nichtexklusive, voll bezahlte und gebührenfreie, übertragbare, unterlizenzierbare, weltweite Lizenz für die Inhalte, die Sie auf oder über den Service veröffentlichen (...)"

Zudem nimmt sich Instagram das Recht, jedes Bild der Nutzer zu verkaufen: "... ein Unternehmen oder eine Person kann uns bezahlen, um Ihre (...) Fotos anzuzeigen (...) in Verbindung mit bezahlten oder gesponserten Inhalten oder Werbeaktionen, ohne dass Ihnen dafür irgendwelche Zahlungen zustehen."

Die neuen Nutzungsbedingungen werden am 16. Januar 2013 wirksam, drei Monate, nachdem Facebook die Übernahme der Foto-Sharing-App für iOS und Android abgeschlossen hat. Für Bilder, die vor diesem Datum über Instagram verteilt wurden, gilt die Änderung nicht.

Damit würde Instagram in eine gigantische Datenbank für Bildagenturen verwandelt, kritisieren Anwender. Gegen die Änderungen ist kein Widerspruch möglich. Instagram-Nutzer können sich davor nur schützen, indem sie ihren Account löschen. Im September 2012 gab das Unternehmen bekannt, über 100 Millionen Nutzer zu haben.

Zugleich sichert sich der Betreiber rechtlich gegen Klagen zur Verletzung der Privatsphäre seiner Nutzer ab: "Wir sind nicht haftbar für die Verwendung oder Weitergabe von Inhalten" und "Instagram haftet nicht für die weitere Verwendung oder Veröffentlichung von Inhalten, die Sie bereitstellen".


M.P. 20. Dez 2012

Twitter hat weniger schlechte Presse, aber ähnlich schlechte Nutzungsbedingungen http...

Chardonnay 19. Dez 2012

"... ein Unternehmen oder eine Person kann uns bezahlen, um Ihre (...) Fotos...

saddrak 19. Dez 2012

Natürlich ein "Missverständnis". Was sollen sie auch anderes schreiben: "Wir wollten es...

Aerouge 19. Dez 2012

Das hat mit Verfolgungswahn nix zu tun, sondern damit das sich ein Dienst via AGB...

Sukram71 19. Dez 2012

Das kann aber schon der Fall sein, wenn Instagramm oder Facebook ne Tochtergesellschaft...

Kommentieren


Fotos verkaufen - Bilder verkaufen / 18. Dez 2012

Verkauft Instagram bald eure Fotos?

Bitpage.de - Der Technikblog / 18. Dez 2012

Instagram wandelt sich zur Bildagentur



Anzeige

  1. OpCon-Programmierer (m/w)
    Scheugenpflug AG, Neustadt an der Donau
  2. Softwareentwickler (m/w) C/C++
    Dialog Lebensversicherungs-AG, Augsburg
  3. Senior Java Entwickler (m/w)
    TELUM GmbH, München
  4. Quality- & Service-Manager/in SAP-Entwicklung
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Fire TV Stick
    39,00€ - Release 15.04.
  2. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  3. TOPSELLER BEI ALTERNATE: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Samsung 850 Evo

    M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache

  2. Mozilla

    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

  3. Assassin's Creed Chronicles angespielt

    Drei mörderische Zeitreisen

  4. Operation Volatile Cedar

    Spionagesoftware aus dem Libanon

  5. Studie

    Facebook trackt jeden

  6. Umfrage

    Notebook bleibt beliebtestes Gerät zur Internetnutzung

  7. Surface 3 im Hands on

    Das Surface ohne RT

  8. Fotodienst

    Flickr erlaubt gemeinfreie Bilder

  9. Musikstreaming

    Jay Z startet Spotify-Konkurrenten Tidal

  10. Zahlungsabwickler

    Paypal erstattet Rücksendekosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
Macbook Pro 13 Retina im Test
Force Touch funktioniert!
  1. Macbook 12 mit USB 3.1 Typ C Dieser Anschluss ist besetzt
  2. Apple Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad
  3. Grafikfehler Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

  1. Re: Wenn man dazu das Gerät ausschalten muss wäre...

    Prinzeumel | 01:32

  2. Re: aha, 210 PS

    Seelbreaker | 01:31

  3. Re: typisch Menschlich

    mxrd | 01:31

  4. Re: Was ist mit GSM?

    Prinzeumel | 01:28

  5. Re: Preisliche Gestaltung

    Benutzername123 | 01:25


  1. 23:51

  2. 18:29

  3. 18:00

  4. 17:59

  5. 17:22

  6. 16:32

  7. 15:00

  8. 13:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel