Abo
  • Services:
Anzeige
Nutzungsbedingungen: Instagram nimmt sich das Recht zum Verkauf aller Nutzerfotos
(Bild: Antonio Bronic/Reuters)

Nutzungsbedingungen: Instagram nimmt sich das Recht zum Verkauf aller Nutzerfotos

Nutzungsbedingungen: Instagram nimmt sich das Recht zum Verkauf aller Nutzerfotos
(Bild: Antonio Bronic/Reuters)

Facebook wandelt seinen Dienst Instagram in eine Bildagentur und nimmt sich das Recht, die Fotos der Nutzer zu verkaufen. Dafür wurden einige Passagen in den Nutzungsbedingungen umgeschrieben.

Instagram hat am 17. Dezember 2012 seine Nutzungsbedingungen geändert. Der IT-Branchendienst Cnet hatte zuerst die Änderungen in den Nutzungsbedingungen analysiert. Unter der Überschrift "Rechte" heißt es bei Instagram: "(...) Sie gewähren Instagram eine nichtexklusive, voll bezahlte und gebührenfreie, übertragbare, unterlizenzierbare, weltweite Lizenz für die Inhalte, die Sie auf oder über den Service veröffentlichen (...)"

Anzeige

Zudem nimmt sich Instagram das Recht, jedes Bild der Nutzer zu verkaufen: "... ein Unternehmen oder eine Person kann uns bezahlen, um Ihre (...) Fotos anzuzeigen (...) in Verbindung mit bezahlten oder gesponserten Inhalten oder Werbeaktionen, ohne dass Ihnen dafür irgendwelche Zahlungen zustehen."

Die neuen Nutzungsbedingungen werden am 16. Januar 2013 wirksam, drei Monate, nachdem Facebook die Übernahme der Foto-Sharing-App für iOS und Android abgeschlossen hat. Für Bilder, die vor diesem Datum über Instagram verteilt wurden, gilt die Änderung nicht.

Damit würde Instagram in eine gigantische Datenbank für Bildagenturen verwandelt, kritisieren Anwender. Gegen die Änderungen ist kein Widerspruch möglich. Instagram-Nutzer können sich davor nur schützen, indem sie ihren Account löschen. Im September 2012 gab das Unternehmen bekannt, über 100 Millionen Nutzer zu haben.

Zugleich sichert sich der Betreiber rechtlich gegen Klagen zur Verletzung der Privatsphäre seiner Nutzer ab: "Wir sind nicht haftbar für die Verwendung oder Weitergabe von Inhalten" und "Instagram haftet nicht für die weitere Verwendung oder Veröffentlichung von Inhalten, die Sie bereitstellen".


eye home zur Startseite
M.P. 20. Dez 2012

Twitter hat weniger schlechte Presse, aber ähnlich schlechte Nutzungsbedingungen http...

Chardonnay 19. Dez 2012

"... ein Unternehmen oder eine Person kann uns bezahlen, um Ihre (...) Fotos...

saddrak 19. Dez 2012

Natürlich ein "Missverständnis". Was sollen sie auch anderes schreiben: "Wir wollten es...

Aerouge 19. Dez 2012

Das hat mit Verfolgungswahn nix zu tun, sondern damit das sich ein Dienst via AGB...

Sukram71 19. Dez 2012

Das kann aber schon der Fall sein, wenn Instagramm oder Facebook ne Tochtergesellschaft...


Fotos verkaufen - Bilder verkaufen / 18. Dez 2012

Verkauft Instagram bald eure Fotos?

Bitpage.de - Der Technikblog / 18. Dez 2012

Instagram wandelt sich zur Bildagentur



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Berlin
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. über Hays AG, Baden-Württemberg
  4. Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe, Freiburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 14,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Viel zu späte Einsicht und trotzdem keine Lösung

    Cok3.Zer0 | 02:55

  2. Re: Lösungsvorschlag

    Cok3.Zer0 | 02:44

  3. Re: Du stellst eher Dir ein Bein.

    Cok3.Zer0 | 02:36

  4. Re: Samsung noch mehr gestorben

    User_x | 02:30

  5. Re: Macht wenig Sinn

    Tr1umph | 02:19


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel