Nutzervideos: Iranischer Rundfunk startet Videoportal
Mehr: Islam und iranische Kultur (Bild: Mehr.ir/Screenshot: Golem.de)

Nutzervideos Iranischer Rundfunk startet Videoportal

Mehr.ir ist ein iranisches Portal für nutzergenerierte Videos. Eingerichtet wurde es von den Behörden, betrieben wird es vom staatlichen Rundfunk.

Anzeige

Die Behörden im Iran haben eine Plattform eingerichtet, auf der Nutzer selbst produzierte Videos hochladen können. Betrieben wird das Portal Mehr vom staatlichen Rundfunk der Islamischen Republik Iran (Irib).

Ziel von Mehr ist, den Islam und die iranische Kultur zu verbreiten. Auf der Seite sind neben den von Nutzern hochgeladenen Videos, die laut der Facebook-Seite von Mehr alle von den Behörden genehmigt sind, auch Sendungen von Irib abrufbar.

Mehr und Aparat

Das Angebot soll Googles Portal Youtube ersetzen, das in dem islamischen Land seit 2009 gesperrt ist. Es gebe allerdings schon ein vergleichbares Angebot: das Portal Aparat, das von dem sozialen Netz Cloob betrieben werde, berichtet die britische Tageszeitung Daily Telegraph.

Der Iran gehört zu den Ländern, die das Internet am rigidesten zensieren. So arbeitet die Regierung in Teheran seit 2011 an einem nationalen iranischen Kommunikationsnetz. Darüber sollen nur Inhalte abgerufen werden können, die in Einklang mit islamischem Recht stehen.


petameter 11. Dez 2012

Wer seid ihr? Die Vereinigung der asozialen Egoisten? Ich glaube eher, dass man gewinnt...

Lala Satalin... 10. Dez 2012

Ein Proxy in Iran, der nicht von Iranern benutzt werden kann und Kapazitäten hat wie ein...

Kommentieren



Anzeige

  1. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  3. Senior Ingenieur (m/w) Software-Integration
    e.solutions GmbH, Ulm
  4. Senior Consultant (m/w) Webportale / Softwarearchitektur
    USU AG, München (Home-Office möglich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  2. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  3. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  4. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  5. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  6. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  7. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  8. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  9. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  10. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

    •  / 
    Zum Artikel