Abo
  • Services:
Anzeige
Logo Evernote
Logo Evernote (Bild: Evernote)

Notizzettelverwaltung: Telekom-Kunden erhalten Evernote Premium ein Jahr gratis

Logo Evernote
Logo Evernote (Bild: Evernote)

Die Telekom schenkt ihren Kunden ein Jahresabo für Evernote Premium. Wer die Notizzettelverwaltung bereits nutzt, muss ebenfalls ein Jahr lang nicht zahlen.

Die Deutsche Telekom hat einen Vertrag mit dem Anbieter der Notizzettelverwaltung Evernote geschlossen. Danach können Kunden der Telekom in Deutschland Evernote Premium ein Jahr lang kostenfrei nutzen. Das Angebot wird nicht automatisch verlängert, wie der Konzern am 25. März 2013 bekanntgab. Zu den finanziellen Konditionen der Partnerschaft wurden keine Angaben gemacht.

Anzeige

Evernote konkurriert mit Microsoft Onenote oder mit der Notizfunktion in Apples iCloud. Mit Evernote können Nutzer auf dem Smartphone Notizen erfassen, Webseiten und Artikel speichern oder Aufgabenlisten sowie Sprachnotizen erstellen. Der Premium-Account, der sonst laut Unternehmensangaben 40 Euro pro Jahr kostet, bietet höhere Upload-Limits, eine schnellere und erweiterte Suchfunktion, Offline-Verfügbarkeit der Notizen und die Möglichkeiten, Inhalte mit anderen zu teilen.

Evernote hat nach eigenen Angaben 50 Millionen Nutzer weltweit, davon 1,33 Millionen aus Deutschland. Die Telekom hat in Deutschland 37 Millionen Mobil- und rund 22 Millionen Breitband- und Festnetzkunden. "Wir freuen uns, diese neue Partnerschaft mit der Deutschen Telekom einzugehen", erklärte Evernote-Chef Phil Libin.

Um das Angebot zu nutzen, können sich Telekom-Kunden bis zum 25. September 2014 im Web für Evernote anmelden. Anwender, die Evernote Premium bereits nutzen, können das Telekom-Angebot ebenfalls in Anspruch nehmen. Ihr laufendes Evernote-Abonnement wird kostenlos um ein Jahr verlängert.

Das aus Kalifornien stammende Unternehmen meldete Anfang März 2013, dass in seinem Netzwerk verdächtige Aktivitäten festgestellt und geblockt wurden. Offenbar hätten sich Unbekannte "Zugriff auf den gesicherten Bereich des Evernote-Dienstes" verschafft. Überprüfungen hätten ergeben, dass es Hackern möglich gewesen sei, Benutzernamen, E-Mail-Adressen und verschlüsselte Passwörter zu kopieren.


eye home zur Startseite
GameDeveloper 26. Mär 2013

Als Bestandskunde der Telekom mit laufendem Premiumaccount siehts ganz anders aus - 30sec...

Youssarian 25. Mär 2013

Forenposter, die wenigstens beim Startbeitrag eines Threads etwas zum Thema schreiben.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 232,75€ mit Coupon: Mi5GBGB
  2. 649,90€
  3. 202,86€ mit Coupon: LKFPAD10

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  2. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  3. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  4. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  5. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  6. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  7. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  8. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  9. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  10. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. "wirksam kontrollieren können"

    Neuro-Chef | 02:51

  2. Re: Was für eine tolle NEWS: Auf das Spiel freue...

    grslbr | 02:41

  3. Re: "ein großer Betrag"

    Carlo Escobar | 02:39

  4. Re: Memristor fehlt noch

    Moe479 | 02:35

  5. Re: Port umlenken

    delphi | 02:24


  1. 00:03

  2. 15:33

  3. 14:43

  4. 13:37

  5. 11:12

  6. 09:02

  7. 18:27

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel