Abo
  • Services:
Anzeige
Google Keep
Google Keep (Bild: Google)

Notizdienst: Google Keep für Web und Android gestartet

Google Keep
Google Keep (Bild: Google)

Googles Notizzetteldienst Google Keep ist nun offiziell, nachdem bislang nur Screenshots auftauchten. Damit lassen sich kleine Texte, Listen oder Fotos abspeichern, und im Web oder auf Android-Geräten bearbeiten. Google sorgt dafür, dass die Notizen über alle Geräte hinweg synchronisiert werden.

Mit Google Keep hat der Suchmaschinenbetreiber einen Notizzetteldienst vorgestellt, der Evernote und Onenote das Wasser reichen kann. Neben Textnotizen, Listen und Bildern können auch Sprachaufnahmen mit dem Android-Handy oder Tablet aufgenommen, und in Text verwandelt werden. Der Webclient ist deutlich schwächer und beherrscht keine Tonaufnahmen. Eine Funktion zum Erfassen von Webseiten fehlt beiden Versionen. Hier muss sich der Anwender mit der Zwischenablage behelfen.

Anzeige
  • Google Keep (Bild:Google)
  • Google Keep (Bild:Google)
Google Keep (Bild:Google)

Wer will, kann mit der Android-App auch Diktate anlegen, die Google danach in Text umwandelt. Diese Funktion bietet Microsoft Onenote nicht. Allerdings ist Googles neuer Notizzetteldienst nicht in der Lage, aus Fotos Texte per optischer Zeichenerkennung zu extrahieren. Diese Funktion beherrscht bislang nur Evernote.

Dafür speichert Googles Dienst die einzelnen Notizzettel übersichtlich in Form von Kacheln ab, die ein wenig an Windows 8 erinnern. Die Kacheln lassen sich farblich anpassen und mit Hintergrundbildern versehen. Wahlweise können die Notizen auch in Form von Listen betrachtet werden.

 
Video: Google Keep

Noch lassen sich nur Überschriften und Texte eingeben, während bislang nicht vorgesehen ist, Stichwörter anzulegen, mit denen die Notizen besser durchsucht oder gruppiert werden können. Bei vielen Notizen kann deshalb die Übersicht verloren gehen.

Mit Android-Geräten können auch Fotos aufgenommen und direkt in die Notizen übernommen werden. Ein Widget für Google Keep lässt sich ebenfalls einrichten, um schnelleren Zugriff auf die Notizerfassung zu haben. Die App ist kostenlos über den Play Store erhältlich. Eine Version für iOS gibt es derzeit noch nicht. Ob Google plant, auch Apples mobile Geräte zu unterstützen, ist derzeit nicht bekannt.


eye home zur Startseite
TC 21. Mär 2013

App gibts leider nur ab ICS Schade, mein kleines Smartphone bleibt bei maximal 2.3.7

muh3 21. Mär 2013

eigener server is kein problem, wie gesagt caldav, webdav, carddav, imap läuft alles hier...

root666 21. Mär 2013

Also in diesem Fall habe ich ja die wenigsten Bauchschmerzen, die können ruhig meinen...

the_spacewürm 21. Mär 2013

Nur als Tipp: Wenn Du deine Vorschläge per Feedback-Funktion direkt an Google schickst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main
  2. Neoperl GmbH, Müllheim
  3. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€ (Gutscheincode: HONOR8)
  2. 69,95€
  3. 44,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  2. Kluge Uhren Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Re: Wenn wir jetzt noch den Faktor "bei gleicher...

    DrWatson | 01:38

  2. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    DrWatson | 01:36

  3. Re: Wozu?

    Tamarrah | 01:22

  4. Re: Darf Russland den Dotcom auch verhaften?

    lear | 01:13

  5. Re: Ist bei allen Onlineauftritten von Computer...

    tundracomp | 01:03


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel