Abo
  • Services:
Anzeige
Google Keep
Google Keep (Bild: Google)

Notizdienst: Google Keep für Web und Android gestartet

Google Keep
Google Keep (Bild: Google)

Googles Notizzetteldienst Google Keep ist nun offiziell, nachdem bislang nur Screenshots auftauchten. Damit lassen sich kleine Texte, Listen oder Fotos abspeichern, und im Web oder auf Android-Geräten bearbeiten. Google sorgt dafür, dass die Notizen über alle Geräte hinweg synchronisiert werden.

Mit Google Keep hat der Suchmaschinenbetreiber einen Notizzetteldienst vorgestellt, der Evernote und Onenote das Wasser reichen kann. Neben Textnotizen, Listen und Bildern können auch Sprachaufnahmen mit dem Android-Handy oder Tablet aufgenommen, und in Text verwandelt werden. Der Webclient ist deutlich schwächer und beherrscht keine Tonaufnahmen. Eine Funktion zum Erfassen von Webseiten fehlt beiden Versionen. Hier muss sich der Anwender mit der Zwischenablage behelfen.

Anzeige
  • Google Keep (Bild:Google)
  • Google Keep (Bild:Google)
Google Keep (Bild:Google)

Wer will, kann mit der Android-App auch Diktate anlegen, die Google danach in Text umwandelt. Diese Funktion bietet Microsoft Onenote nicht. Allerdings ist Googles neuer Notizzetteldienst nicht in der Lage, aus Fotos Texte per optischer Zeichenerkennung zu extrahieren. Diese Funktion beherrscht bislang nur Evernote.

Dafür speichert Googles Dienst die einzelnen Notizzettel übersichtlich in Form von Kacheln ab, die ein wenig an Windows 8 erinnern. Die Kacheln lassen sich farblich anpassen und mit Hintergrundbildern versehen. Wahlweise können die Notizen auch in Form von Listen betrachtet werden.

 
Video: Google Keep

Noch lassen sich nur Überschriften und Texte eingeben, während bislang nicht vorgesehen ist, Stichwörter anzulegen, mit denen die Notizen besser durchsucht oder gruppiert werden können. Bei vielen Notizen kann deshalb die Übersicht verloren gehen.

Mit Android-Geräten können auch Fotos aufgenommen und direkt in die Notizen übernommen werden. Ein Widget für Google Keep lässt sich ebenfalls einrichten, um schnelleren Zugriff auf die Notizerfassung zu haben. Die App ist kostenlos über den Play Store erhältlich. Eine Version für iOS gibt es derzeit noch nicht. Ob Google plant, auch Apples mobile Geräte zu unterstützen, ist derzeit nicht bekannt.


eye home zur Startseite
TC 21. Mär 2013

App gibts leider nur ab ICS Schade, mein kleines Smartphone bleibt bei maximal 2.3.7

muh3 21. Mär 2013

eigener server is kein problem, wie gesagt caldav, webdav, carddav, imap läuft alles hier...

root666 21. Mär 2013

Also in diesem Fall habe ich ja die wenigsten Bauchschmerzen, die können ruhig meinen...

the_spacewürm 21. Mär 2013

Nur als Tipp: Wenn Du deine Vorschläge per Feedback-Funktion direkt an Google schickst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Raum Konstanz/Bodensee
  2. T-Systems International GmbH, München
  3. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.08.
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage im Wahlkampf

    Russland soll hinter neuem Hack von US-Demokraten stecken

  2. Comodo

    Zertifikatsausstellung mit HTML-Injection ausgetrickst

  3. Autonomes Fahren

    Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen

  4. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  5. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  6. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  7. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  8. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  9. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  10. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verbindungsturbo: Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
Verbindungsturbo
Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll
  1. Black Hat 2016 Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS
  2. Anniversary Update Wie Microsoft seinen Edge-Browser effizienter macht
  3. Patchday Microsoft behebt Sicherheitslücke aus Windows-95-Zeiten

Headlander im Kurztest: Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
Headlander im Kurztest
Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen
  1. Hello Games No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel
  2. Hello Games No Man's Sky droht Rechtsstreit um "Superformel"
  3. Necropolis im Kurztest Wo zum Teufel geht es weiter?

Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

  1. Egal - mit cygwin sucht man effektiv und sicher

    JohnDoe1984 | 05:22

  2. Snowden hat beim konkreten Fall recht.

    Pjörn | 04:43

  3. Re: Verstehe nur Bahnhof

    beaglow | 04:04

  4. Re: Wahnsinn...

    tingelchen | 03:53

  5. Re: Sind die Nutzer alle zu Blöd den "Downloads...

    KrasnodarLevita... | 02:29


  1. 14:22

  2. 13:36

  3. 13:24

  4. 13:13

  5. 12:38

  6. 09:01

  7. 18:21

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel