Notizdienst: Google Keep für Web und Android gestartet
Google Keep (Bild: Google)

Notizdienst Google Keep für Web und Android gestartet

Googles Notizzetteldienst Google Keep ist nun offiziell, nachdem bislang nur Screenshots auftauchten. Damit lassen sich kleine Texte, Listen oder Fotos abspeichern, und im Web oder auf Android-Geräten bearbeiten. Google sorgt dafür, dass die Notizen über alle Geräte hinweg synchronisiert werden.

Anzeige

Mit Google Keep hat der Suchmaschinenbetreiber einen Notizzetteldienst vorgestellt, der Evernote und Onenote das Wasser reichen kann. Neben Textnotizen, Listen und Bildern können auch Sprachaufnahmen mit dem Android-Handy oder Tablet aufgenommen, und in Text verwandelt werden. Der Webclient ist deutlich schwächer und beherrscht keine Tonaufnahmen. Eine Funktion zum Erfassen von Webseiten fehlt beiden Versionen. Hier muss sich der Anwender mit der Zwischenablage behelfen.

  • Google Keep (Bild:Google)
  • Google Keep (Bild:Google)
Google Keep (Bild:Google)

Wer will, kann mit der Android-App auch Diktate anlegen, die Google danach in Text umwandelt. Diese Funktion bietet Microsoft Onenote nicht. Allerdings ist Googles neuer Notizzetteldienst nicht in der Lage, aus Fotos Texte per optischer Zeichenerkennung zu extrahieren. Diese Funktion beherrscht bislang nur Evernote.

Dafür speichert Googles Dienst die einzelnen Notizzettel übersichtlich in Form von Kacheln ab, die ein wenig an Windows 8 erinnern. Die Kacheln lassen sich farblich anpassen und mit Hintergrundbildern versehen. Wahlweise können die Notizen auch in Form von Listen betrachtet werden.

 
Video: Google Keep

Noch lassen sich nur Überschriften und Texte eingeben, während bislang nicht vorgesehen ist, Stichwörter anzulegen, mit denen die Notizen besser durchsucht oder gruppiert werden können. Bei vielen Notizen kann deshalb die Übersicht verloren gehen.

Mit Android-Geräten können auch Fotos aufgenommen und direkt in die Notizen übernommen werden. Ein Widget für Google Keep lässt sich ebenfalls einrichten, um schnelleren Zugriff auf die Notizerfassung zu haben. Die App ist kostenlos über den Play Store erhältlich. Eine Version für iOS gibt es derzeit noch nicht. Ob Google plant, auch Apples mobile Geräte zu unterstützen, ist derzeit nicht bekannt.


TC 21. Mär 2013

App gibts leider nur ab ICS Schade, mein kleines Smartphone bleibt bei maximal 2.3.7

muh3 21. Mär 2013

eigener server is kein problem, wie gesagt caldav, webdav, carddav, imap läuft alles hier...

root666 21. Mär 2013

Also in diesem Fall habe ich ja die wenigsten Bauchschmerzen, die können ruhig meinen...

the_spacewürm 21. Mär 2013

Nur als Tipp: Wenn Du deine Vorschläge per Feedback-Funktion direkt an Google schickst...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Supporter (m/w)
    H.C. Starck GmbH, München
  2. (Junior) Softwareentwickler/-in .NET
    FORUM MEDIA GROUP GMBH, Merching
  3. Customer Support Engineer (m/w)
    Layer 2 GmbH, Hamburg
  4. Testingenieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  2. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  3. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  4. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  5. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  6. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  7. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  8. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel

  9. Jessie

    Systemd und Linux 3.16 für Debian 8

  10. Silentpower

    Kleiner Spiele-PC mit passiver Kupferschaumkühlung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel