Abo
  • Services:
Anzeige
Die drei neuen Modelle entsprechen weitgehend ihren Vorgängern.
Die drei neuen Modelle entsprechen weitgehend ihren Vorgängern. (Bild: AMD)

Notebook-GPU Aus der HD 8970M wird die R9 M290X

AMD hat die Radeon-Modelle R9 M290X, R7 M265 und Radeon R5 M230 vorgestellt. Während die R9 M290X identisch mit der älteren HD 8970M ist, handelt es sich bei der R5 M230 um eine überarbeitete HD 8570M.

Anzeige

Auf der Pressekonferenz auf der Elektronikmesse CES 2014 hat AMD drei neue Radeon-Grafikkarten für Notebooks angekündigt, weitere sollen folgen. Die R9 M290X ist eine umbenannte HD 8970M und die R5 M230 entspricht einer HD 8570M mit mehr Chiptakt sowie Speicher. Zur R7 M265 liegen noch keine Daten vor.

  • Die Radeon-Mobile-Roadmap für 2014 weist derzeit noch Lücken auf. (Bild: AMD)
Die Radeon-Mobile-Roadmap für 2014 weist derzeit noch Lücken auf. (Bild: AMD)

Während die HD 8970M zumindest 50 MHz schneller rechnet als die HD 7970M, handelt es sich bei der R9 M290X faktisch um Rebranding: neuer Name, alte Technik. Einziger Unterschied ist nominell DirectX 11.2. Das gab es zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der HD 8970M noch nicht. Beide Modelle beherrschen die neue Schnittstelle.

Technisch entspricht die R9 M290X mit 1.280 Shader-Einheiten bei bis zu 900 MHz Chiptakt sowie 4 GByte GDDR5-Speicher an einem 256-Bit-Interface einer etwas untertakteten R9 270X für Desktop-PCs. Details zur R7 M265 nennt AMD nicht, da der Hersteller sie aber auf Höhe der 8700M-Reihe positioniert, ist zumindest eine Leistungseinordnung möglich: Alle 8700M bieten 384 Rechenwerke und ein 128-Bit-Interface. Der verwendete Oland-Chip steckt auch in der Desktop-Karte Radeon R7 250.

Die R5 M230 hingegen bietet 320 ALUs (eine teildeaktivierte Oland-GPU) mit bis zu 855 MHz sowie einem schmalen 64-Bit-Interface der HD 8570M. Einzige Unterschiede sind der dezent höhere Chiptakt und 4 statt 2 GByte lahmer DDR3-Speicher. Damit ist sie noch einmal deutlich langsamer als die Radeon R7 240 für stationäre Rechner. Selbst kleinere integrierte GPUs aus den Richland-APUs und einige von Intels aktuellen HD-Modellen sind flotter.


eye home zur Startseite
razer 09. Jan 2014

mhm duerfte wohl korrekt sein. wobei ich bei gpus keinen so deutlichen unterschied in der...

drfu77 08. Jan 2014

bei den M Modellen handelt es sich jedoch um einige 2014er AMD Grafiklösungen für Notebooks.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. 29,99€
  3. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Ungenügender Umgang mit Subprime-Krediten

    Pjörn | 03:09

  2. Re: SMS nicht archivierbar?

    Pjörn | 03:02

  3. Re: Warum will das jemand?

    Pete Sabacker | 02:37

  4. Re: NPM zeigt auf, wie schlecht die StdLib von JS...

    MannikJ | 02:22

  5. Könnte Blizzard keine Api anbieten

    sschnitzler1994 | 01:26


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel