NoSQL: CouchDB 1.2.0 verbessert Geschwindigkeit
CouchDB 1.2.0 arbeitet schneller. (Bild: Apache CouchDB)

NoSQL CouchDB 1.2.0 verbessert Geschwindigkeit

Die Datenbank CouchDB 1.2.0 soll schneller und sicherer funktionieren. Die Version enthält aber auch einige Neuerungen, die inkompatibel zu Vorgängerversionen sind.

Anzeige

Die als Apache-Projekt entwickelte NOSQL-Datenbank CouchDB 1.2.0 ist erschienen. Optional können nun Datenbank- und View-Index-Dateien komprimiert werden, entweder mit Googles Snappy oder Gzip. Dadurch werden weniger Daten übertragen, was die Zugriffszeiten für die Datenbank verringert.

Der neue JSON-Parser, der nun teilweise in C implementiert ist, soll sämtliche Datenbankoperationen beschleunigen. Zudem haben die Entwickler einige Algorithmen verändert, um die Leistung bestimmter Operationen zu verbessern.

Das Hashen von Passwörtern übernimmt CouchDB künftig selbst und ist damit nicht mehr von einer Client-Anwendung abhängig. Außerdem können die User- und die Replicator-Datenbank nicht mehr von jedem Nutzer gelesen werden. CouchDB ermöglicht nun auch die Authentifizierung mittels persistenter Cookies im Browser.

Das HTTP-API der Datenbank wurde leicht erweitert. Der Replikator wurde von Grund auf neu geschrieben und soll nun mehr Konfigurationsmöglichkeiten bieten als bisher. So soll sich die Datenbank einfacher an die Umgebung anpassen lassen, in der sie eingesetzt wird.

Einige der neu eingeführten Funktionen sind nicht zu bisherigen Versionen von CouchDB kompatibel. Eine Liste weiterer Änderungen findet sich in den Release-Notes. CouchDB 1.2.0 steht ab sofort zum Download für Linux- und Windows-Systeme zur Verfügung. Eine Version für Mac OS X soll demnächst folgen.


teleborian 11. Apr 2012

Soweit ich weiss, hat ja Canonical wegen der schlechten Performance CouchDB abgeschossen...

iRofl 10. Apr 2012

Ich freue mich das es mit CouchDB so weiter geht. MongoDB ist momentan noch Lichtjahre...

Kommentieren



Anzeige

  1. Netzwerktechniker (m/w)
    Funkwerk video systeme GmbH, Nürnberg, Frankfurt am Main
  2. IT-Active Directory & Exchange Operator (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  3. Software-Ingenieure (m/w) für Java-Technologien
    Zühlke Engineering GmbH, Hamburg, Hannover
  4. Software-Entwickler (m/w) Embedded Systems
    Gebrüder Frei GmbH & Co., Albstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Netzwerke

    Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund

  2. Internet-Partei

    Kim Dotcom scheitert bei Wahl in Neuseeland

  3. SpaceX

    Privater Raumfrachter Dragon zur ISS gestartet

  4. NSA-Affäre

    Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar

  5. HP Elitepad 1000 G2 im Test

    Praktisches Arbeitsgerät dank Zubehör

  6. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  7. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  8. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  9. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  10. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

    •  / 
    Zum Artikel