Nook: Barnes & Noble stellt neue Tablets vor
Nook HD: 7-Zoll-Tablet mit der höchsten Auflösung (Bild: Barnes & Noble)

Nook Barnes & Noble stellt neue Tablets vor

Sie kommen auch nach Europa: Barnes & Noble bringt zwei neue Tablets, eines mit einem 7-Zoll- und eines mit einem 9-Zoll-Bildschirm. Dazu passend startet die US-Buchhandelskette auch ein Videoangebot.

Anzeige

Barnes & Noble macht Amazon wieder Konkurrenz: Nach dem Nook Tablet bringt die US-Buchhandelskette zwei weitere Tablets heraus: Nook HD und Nook HD+. Die Geräte sowie zwei E-Book-Reader werden außer in den USA auch in Großbritannien verfügbar sein.

Nook HD mit 7-Zoll-Bildschirm

Wie das 2011 vorgestellte Nook Tablet hat auch das neue Nook HD einen Bildschirm mit einer Diagonalen von 7 Zoll, knapp 18 Zentimetern. Allerdings hat sich die Form gegenüber dem Vorgänger verändert: Die Ecken sind runder geworden, die abgeschnittene Ecke ist verschwunden.

Das Nook HD ist knapp 20 x 13 Zentimeter groß, etwa 1 Zentimeter dick und wiegt 315 Gramm. Der Bildschirm hat laut Hersteller die größte Auflösung in der 7-Zoll-Klasse: 1.440 x 900 Pixel. Das macht eine Dichte von 243 Punkten pro Zoll (dpi). Zum Vergleich: Amazons Kindle Fire HD und Googles Nexus 7 haben eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, was einer Pixeldichte von 216 dpi entspricht.

Zwei Speichergrößen

Das Gerät hat einen Zwei-Kern-Prozessor von Texas Instruments mit einer Taktrate von 1,3 GHz. Als Arbeitsspeicher steht 1 GByte zur Verfügung. Der interne Speicher beträgt 8 oder 16 GByte, wobei jeweils 3 GByte für das System reserviert sind. Zusätzlich kann eine Micro-SD-Karte mit bis 32 GByte genutzt werden. Der Akku hält laut Barnes & Noble 10,5 Stunden, wenn das Tablet zum Lesen genutzt wird, und 9 Stunden, wenn 720p-Videos abgespielt werden.

  • Das 7-Zoll-Tablet Nook HD... (Bild: Barnes & Noble)
  • ... gibt es in zwei Gehäusefarben. (Bild: Barnes & Noble)
  • Sein Display hat eine höhere Auflösung als das gleich große Kindle Fire und das Nexus 7. (Bild: Barnes & Noble)
  • Das Gerät gibt es mit 8 GByte und 16 GByte internem Speicher. (Bild: Barnes & Noble)
  • Barnes & Noble startet im Herbst ein Videoangebot. (Bild: Barnes & Noble)
  • Das Tablet Nook HD+ hat einen 9 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Barnes & Noble)
  • Von der Auflösung her ist es dem großen Kindle Fire HD ebenbürtig, nicht aber dem iPad 3. (Bild: Barnes & Noble)
  • Das Tablet gibt es nur in einer Farbe, aber mit zwei Speichervarianten: 16 GByte und 32 GByte. (Bild: Barnes & Noble)
  • Die Tablets sollen nicht nur in den USA, sondern auch in Großbritannien auf den Markt kommen. (Bild: Barnes & Noble)
Das 7-Zoll-Tablet Nook HD... (Bild: Barnes & Noble)

Als Schnittstellen stehen neben dem SD-Karten-Slot ein Micro-USB-Anschluss, HDMI sowie ein 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss zur Verfügung. Mit dem Internet wird das Gerät per WLAN nach 802.11b/g/n verbunden. Ein GSM-Modul hat das Gerät nicht. Das Nook HD gibt es mit einem dunklen ("Smoke") und einem hellen ("Snow") Gehäuse. Die 8-GByte-Variante gibt es für rund 200 US-Dollar, die mit 16 GByte ist 30 US-Dollar teurer.

Nook HD+ mit 9-Zoll-Bildschirm 

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager Digital (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  2. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  3. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Paranoid Android

    Beta 4 von PA 4.5 beseitigt kritische Bugs

  2. Apple

    Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

  3. Auslandsspionage

    Bundesrechnungshof fordert Geheimdienstreform

  4. Videostreaming

    Netflix plant eigene Fernsehserien in Deutschland

  5. Cloud-Durchsuchung

    Microsoft will trotz Gerichtsbeschluss keine Daten hergeben

  6. Demo gegen Überwachung

    "Wo bleiben die deutschen Whistleblower?"

  7. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  8. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  9. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  10. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen
  2. Teilchenbeschleuniger China will Higgs-Fabrik bauen
  3. Wissenschaft Hören wie die Fliegen

IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

    •  / 
    Zum Artikel