Nokia Lumia 920 Windows-Phone-8-Smartphone mit induktiver Ladetechnik

In dieser Woche will Nokia zwei Smartphones mit Windows Phone 8 vorstellen. Dazu könnte auch das Lumia 920 gehören, zu dem erste Details bekanntgeworden sind: So wird das Lumia 920 induktive Ladetechnik unterstützen.

Anzeige

Das Lumia 920 könnte mit induktiver Ladetechnik ausgeliefert werden, hat The Verge von mit Nokias Lumia-Plänen vertrauten Personen erfahren. Mittels induktiver Ladetechnik kann der Smartphone-Akku drahtlos aufgeladen werden. Nokia setzt dabei auf den QI-Wireless-Power-Standard, so dass das drahtlose Aufladen nicht nur mit Nokia-Hardware funktionieren sollte. Der Besitzer eines Lumia 920 kann also induktive Ladestationen anderer Hersteller nutzen.

Vor drei Jahren hatte Palm mit dem Pre als erster Hersteller eine induktive Lademöglichkeit direkt für seine Geräte angeboten. Die Akkus aller WebOS-Smartphones und -Tablets können drahtlos aufgeladen werden. Mit dem Lumia 920 wäre Nokia der zweite Hersteller, der die drahtlose Ladefunktion direkt für seine Geräte anbietet. Bei den WebOS-Geräten wurde die induktive Ladestation üblicherweise als Zubehör angeboten - nur in Sonderaktionen lag diese bereits bei. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob eine induktive Ladestation beim Lumia 920 gleich zum Lieferumfang gehört.

Das Lumia 920 wird Nokias neues Topmodell sein und mit Microsofts Windows Phone 8 laufen. Bisher hat lediglich Samsung ein erstes Windows-Phone-8-Smartphone namens Ativ S auf der Ifa vorgestellt - allerdings gab es noch kein funktionsfähiges Modell zu sehen. Es wird erwartet, dass Nokia am morgigen 5. September 2012 zusammen mit dem Partner Microsoft auch einen weiteren Einblick in Windows Phone 8 gewähren wird.

Lumia 920 mit Dual-Core-Prozessor und 1 GByte RAM

Zu den weiteren technischen Daten des Lumia 920 sollen gehören: ein 4,5 Zoll großer Touchscreen, ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz, 1 GByte RAM sowie 32 GByte Flash-Speicher. Bisherige Windows-Phone-Smartphones konnten nur Single-Core-Prozessoren verwenden. Zudem soll das Lumia 920 eine 8-Megapixel-Kamera haben, die mit Pureview-Technik beworben wird. Allerdings wird nicht der in Nokias Symbian-Smartphone 808 Pureview befindliche 41-Megapixel-Sensor verwendet. Nokia verwendet den Begriff Pureview im Lumia 920 lediglich für verbesserte Kamerafunktionen, heißt es.

Auf der Vorderseite des Windows-Phone-8-Smartphones soll sich für Videokonferenzen eine 1,3-Megapixel-Kamera befinden. Weitere technische Daten zu Nokias neuem Topprodukt sind bisher nicht bekannt. Das Lumia 920 wird dann wohl Ende Oktober 2012 oder Anfang November 2012 auf den Markt kommen. Angeblich wird Microsoft Windows Phone 8 am 29. Oktober 2012 auf den Markt bringen. Es wird erwartet, dass Nokia am 5. September 2012 insgesamt zwei Windows-Phone-8-Smartphones vorstellt.

Über das Twitter-Konto evleaks sind weitere Fotos zum Lumia 920 aufgetaucht, die auch die induktive Ladestation zeigen.


koflor 07. Sep 2012

Schon komisch: Zum einen wollt Ihr Hardware zu Schleuderpreisen und zum anderen wettert...

Schnarchnase 04. Sep 2012

Damit hast du die am weitesten verbreiteten abgedeckt. Da du nach gut fragst, webOS und...

HerrHerger 04. Sep 2012

Weil man von manchen Dingen einfach ausgehen kann/muss. Man kann von Nokia halten was...

Kommentieren



Anzeige

  1. Quality Assurance Engineer / Rollout and System Integration (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. BW/BI Anwendungsbetreuer (m/w)
    Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg
  3. Junior Fleet IT Systems Manager (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg
  4. Referent (m/w) Lernmanagementsysteme mit Schwerpunkt IT-Fachkonzeption
    Gothaer Finanzholding AG, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Marketplace

    Amazon-Händler verklagt Kunden wegen negativer Bewertung

  2. Elektromobilitätsgesetz

    Parken Elektro- und Hybridautos bald kostenlos?

  3. FlashQ

    Entfesselt blitzen mit Crowd-Unterstützung

  4. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  5. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  6. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  7. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  8. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  9. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  10. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energie: Wasser + Energie = Treibstoff
Energie
Wasser + Energie = Treibstoff

Die US-Marine erzeugt Flugzeugtreibstoff aus Meerwasser, einer praktisch unbegrenzt verfügbaren Ressource. Das funktioniert und ist zukunftsträchtig. Aber bitte mit einer umweltfreundlichen Stromquelle, sagt ein Experte.

  1. Windenergie Strom erzeugen mit Flügelschlag
  2. Greendatanet Autoakkus für Rechenzentren

Reprap: "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"
Reprap
"Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"

Ein 3D-Drucker gehört in jeden Haushalt, sagt der Reprap-Erfinder Adrian Bowyer. Er erklärt weshalb, und wieso wir schon auf dem besten Wege dahin sind.

  1. Lix Pen Winziger 3D-Druckstift malt Kunststoff in die Luft
  2. Micro 3D Printer 3D-Drucker für 220 Euro macht Furore auf Kickstarter
  3. 3D-Druck Hamburger Bibliothek stellt 3D-Drucker auf

Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

    •  / 
    Zum Artikel