Nintendo: Wii U mit einem verkauften Spiel profitabel
Reggie Fils-Aime, Chef Nintendo USA (Bild: Phil McCarten/Reuters)

Nintendo Wii U mit einem verkauften Spiel profitabel

Bei jeder verkauften Wii U verliert Nintendo Geld - aber schon mit dem ersten Spiel dazu rutscht das Unternehmen wieder in die Gewinnzone, so Reggie Fils-Aime, Chef von Nintendo USA.

Anzeige

Mit der Wii hatte Nintendo von Anfang an Geld verdient - auch dann, wenn ein Kunde nur die Konsole und sonst nichts gekauft hatte. Bei der Wii U ist das anders: Nintendo hatte schon vor längerer Zeit gesagt, dass die Kosten für das Gerät höher sind als der Verkaufspreis. Jetzt hat Reggie Fils-Aime, Chef der US-Niederlassung von Nintendo, allerdings im Gespräch mit Mercury News darauf hingewiesen, dass sein Unternehmen ab dem ersten zusätzlich verkauften Spiel insgesamt in der Gewinnzone ist. Details, etwa auf welche der beiden angebotenen Handelsvarianten der Wii U sich die Angabe bezieht, hat er nicht genannt.

Mit dem bisherigen Verkaufsstart gibt sich Fils-Aime zufrieden. Nintendo habe höhere Stückzahlen als damals bei der Wii an die Händler geliefert, und die Bestände seien so gut wie ausverkauft. In Europa kommt die Wii U am 30. November 2012 ab 300 Euro auf den Markt; in Japan erscheint das Gerät sogar erst ab dem 8. Dezember 2012.


Cohaagen 22. Nov 2012

+ GEMA-Abgaben (und wer in Europa noch so seine Hand aufhält, bei Spielen z.B. USK...

Neko-chan 21. Nov 2012

Kann sich dann jedenfalls nur um ein paar Euro handeln. Im Maximalfall um 59.99. Und das...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. Softwareentwickler Finanzwesen für den Third-Level-Support (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Bentwisch (bei Rostock)
  3. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg
  4. SEO Manager (m/w)
    redcoon GmbH, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

    •  / 
    Zum Artikel