Nintendo: Wii U mit einem verkauften Spiel profitabel
Reggie Fils-Aime, Chef Nintendo USA (Bild: Phil McCarten/Reuters)

Nintendo Wii U mit einem verkauften Spiel profitabel

Bei jeder verkauften Wii U verliert Nintendo Geld - aber schon mit dem ersten Spiel dazu rutscht das Unternehmen wieder in die Gewinnzone, so Reggie Fils-Aime, Chef von Nintendo USA.

Anzeige

Mit der Wii hatte Nintendo von Anfang an Geld verdient - auch dann, wenn ein Kunde nur die Konsole und sonst nichts gekauft hatte. Bei der Wii U ist das anders: Nintendo hatte schon vor längerer Zeit gesagt, dass die Kosten für das Gerät höher sind als der Verkaufspreis. Jetzt hat Reggie Fils-Aime, Chef der US-Niederlassung von Nintendo, allerdings im Gespräch mit Mercury News darauf hingewiesen, dass sein Unternehmen ab dem ersten zusätzlich verkauften Spiel insgesamt in der Gewinnzone ist. Details, etwa auf welche der beiden angebotenen Handelsvarianten der Wii U sich die Angabe bezieht, hat er nicht genannt.

Mit dem bisherigen Verkaufsstart gibt sich Fils-Aime zufrieden. Nintendo habe höhere Stückzahlen als damals bei der Wii an die Händler geliefert, und die Bestände seien so gut wie ausverkauft. In Europa kommt die Wii U am 30. November 2012 ab 300 Euro auf den Markt; in Japan erscheint das Gerät sogar erst ab dem 8. Dezember 2012.


Cohaagen 22. Nov 2012

+ GEMA-Abgaben (und wer in Europa noch so seine Hand aufhält, bei Spielen z.B. USK...

Neko-chan 21. Nov 2012

Kann sich dann jedenfalls nur um ein paar Euro handeln. Im Maximalfall um 59.99. Und das...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mobile Developer (m/w) für iOS / Android / Windows Phone
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, München
  2. Senior Software Engineer (m/w) Healthcare MR
    Siemens AG, Erlangen
  3. Content Manager/in
    Erich Schmidt Verlag GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Anwendungs- / Softwareberater (m/w) für SAP PLM
    MAHLE International GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  2. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  3. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  4. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  5. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  6. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  7. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  8. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  9. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  10. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Zoobotics Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  2. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  3. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

    •  / 
    Zum Artikel