Nintendo: Wii U in Japan ab 8. Dezember 2012 in zwei Varianten
Nintendo Wii U (Bild: Nintendo)

Nintendo Wii U in Japan ab 8. Dezember 2012 in zwei Varianten

Umgerechnet rund 260 Euro kostet die günstigere von zwei Versionen der Wii U, die Nintendo zum Jahresende in Japan veröffentlicht. Den europäischen Starttermin will das Unternehmen im Laufe des Tages bekanntgeben.

Anzeige

8 GByte Flash-Speicher bietet die günstigere Fassung der Wii U, die Nintendo ab dem 8. Dezember 2012 in Japan anbieten will, außerdem gehört ein Wii-U-Pad zu dem weißen Basic-Set. Kostenpunkt: 26.250 Yen (rund 260 Euro). Das schwarze Premium-Set ist für 31.500 Yen (rund 315 Euro) zu haben. Es bietet 32 GByte als Flash-Speicher, außerdem ein HDMI-Kabel, eine Ladestation für das Wii-U-Pad plus ein Pad selbst - und Gratiszugang zum Nintendo Network Premium bis 2014.

Beide Fassungen verfügen über 2 GByte RAM, etwa die Hälfte davon steht tatsächlich für die Games zur Verfügung. Auf den proprietären Spielediscs stehen 25 GByte als Platz zur Verfügung. Die Konsole unterstützt GPGPU. Die Leistungsaufnahme liegt laut Nintendo bei maximal 75 Watt, im Powersave-Modus bei 45 Watt.

In Japan wird ein zusätzliches Pad - die Wii U unterstützt bis zu zwei der Tablets - mit 13.400 Yen (130 Euro) zu Buche schlagen. Der konventionelle Pro-Pad-Controller kostet 5.040 Yen, also rund 50 Euro. Beide sind sowohl in Schwarz als auch in Weiß verfügbar.

Zum Start stehen zumindest in Japan die Spiele New Super Mario Bros. U und Nintendo Land zur Verfügung. Details zum europäischen Start will Nintendo bei einer Veranstaltung ab 16 Uhr bekanntgeben.


Aerouge 13. Sep 2012

Tja da bin ich mit meiner Ouya ja richtig günstig bedient ;-)

Falkentavio 13. Sep 2012

Alles klar, gerade den Nintendo Direct Sream an. Nintendo Land wird im Premium Pack dabei...

mnementh 13. Sep 2012

Ich wollte nur anmerken, dass "nichts Neues" daneben ist. Nur halt nichts, was Dir...

genussge 13. Sep 2012

Hatte ich auch gelesen :-) Aber zum jetzigen Release-Termin der Konsole werden es wohl...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager Digital (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  2. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München
  3. Direktor (m/w) Collaboration und Web Technologien
    BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  4. Informatikerin / Informatiker oder Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsinformatiker
    Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  2. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  3. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  4. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  5. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren

  6. Highway Signs

    Wiko zeigt neues Smartphone, legt beim Marktanteil zu

  7. Für Core i7-5960X

    X99-Mainboards ab 200 Euro oder mit Streaming-CPU

  8. Deutschland

    Mehrheit der Milliarden Pakete sind Onlinebestellungen

  9. Capcom

    Gameplay aus Resident Evil

  10. Broadcom Wiced Sense

    Externes Sensorpaket für Bluetooth-LE-Geräte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

    •  / 
    Zum Artikel