Nintendo Wii U: Blitz-Hack und Patch-Probleme nach US-Start
Nintendo Wii U (Bild: Nintendo)

Nintendo Wii U Blitz-Hack und Patch-Probleme nach US-Start

Der Marktstart der Wii U in den USA ist Nintendo nur zum Teil geglückt: Zwar scheint sich die Konsole derzeit gut zu verkaufen - aber es gibt Berichte über einen versehentlichen Hack und über massive Probleme mit dem 5 GByte großen ersten Patch.

Anzeige

Seit dem 18. November 2012 ist die Wii U offiziell in Nordamerika erhältlich - in Europa kommt sie am 30. November auf den Markt, im Stammland Japan erst später. Zumindest aus kommerzieller Sicht ist Nintendo der US-Start offenbar geglückt: Vielerorts ist die Konsole ausverkauft.

Zufrieden dürfte das Unternehmen auch mit dem Absatz an Spielen sein. Allein die Handelskette Gamestop hatte nach eigenen Angaben zuletzt Vorbestellungen über rund 500.000 Wii U und über 1,2 Millionen Spiele vorliegen. Bestseller sind dem Unternehmen zufolge New Super Mario Bros. U, Assassin's Creed 3, Zombi U, Call of Duty: Black Ops 2 und Scribblenauts Unlimited.

Einen dunklen Schatten wirft allerdings der versehentliche Hack des Onlinedienstes Miiverse auf den Start. Ein Spieler mit dem Pseudonym Trike beschreibt in einem Forum, dass er sich versehentlich Zugang zum Admin-Bereich verschafft habe - indem er auf dem Touchpad-Controller die X-Taste gehalten und gleichzeitig seinen Finger auf dem Exit-Button liegen hatte. Nintendo hat die Lücke inzwischen geschlossen.

Zahlreiche Spieler berichten laut The Verge außerdem von Problemen beim Aufspielen eines ersten Patches, ohne den keine Onlinefunktionen zur Verfügung stehen. Wenn es beim Einrichten des 5 GByte großen Updates zu einer Unterbrechung kommt, lässt sich die Wii U anschließend gar nicht mehr verwenden. Nicht ganz klar ist allerdings, ob die Konsole dazu tatsächlich abgestellt oder vom Stromnetz genommen werden muss oder ob es schon genügt, den Download mit dem falschen Knopf zum falschen Zeitpunkt zu unterbrechen.


IrgendeinNutzer 20. Nov 2012

In meinen Augen sind das heute alles gar keine Konsolen mehr. Ich mag mich sicherlich...

fratze123 20. Nov 2012

einzige mir bekannte ausnahme: dead or alive 2. sieht um länge besser aus als damaliges...

fratze123 20. Nov 2012

damit muss die Technik klarkommen. Vor allem wenn Nutzer zu Updates gezwungen werden...

angenehm 20. Nov 2012

http://de.wikipedia.org/wiki/Gag

Seasdfgas 20. Nov 2012

ja, teile der firmware werden upgedatet, dazu gibt es noch ein paar inhalte. und immer...

Kommentieren




Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  3. Senior Manager CRM (m/w)
    Kontron AG, Augsburg
  4. Java-Anwendungsentwickler / -innen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  2. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  3. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  4. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  5. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  6. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  7. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  8. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  9. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

  10. Xamarin

    C# dank Mono für die Unreal Engine 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel