Abo
  • Services:
Anzeige
Pokémon Go
Pokémon Go (Bild: Niantic)

Nintendo und Niantic: Pokémon Go in den USA erhältlich

Pokémon Go
Pokémon Go (Bild: Niantic)

Das durchaus auch für etwas ältere Semester interessante AR-Spiel Pokémon Go ist in den USA verfügbar, in Europa soll es "bald" erscheinen. Von Mitentwickler Nintendo gibt es noch mehr Neues - unter anderem Bedenken bei Virtual Reality.

Das früher zu Google gehörende US-Entwicklerstudio Niantic (Ingress) hat in den USA sowie in Australien und Neuseeland das AR-Spiel Pokémon Go für Android und iOS veröffentlicht. Laut Hersteller soll es "bald" auch in Europa, Kanada und Südamerika erhältlich sein. Normalerweise bedeutet diese Formulierung, dass das Spiel innerhalb weniger Tage verfügbar ist - falls zuvor in den anderen Regionen keine größeren Probleme sichtbar werden.

Anzeige

Das Spiel verwendet Informationen zum aktuellen Standort der Spieler in der echten Welt. Damit können Spieler bei sich im Gemüsegarten oder an der Bushaltestelle Pokémon fangen. Ähnlich wie im von Niantic Labs entwickelten Ingress müssen Spieler für Go ihr Wohngebiet, ihren Heimatort und den ganzen Globus zusammen mit Freunden und anderen Spielern nach Pokémon absuchen.

Der Titel entsteht in Zusammenarbeit mit The Pokémon Company und Nintendo. Der japanische Konzern ist außerdem einer der Investoren von Niantic, das bis zur Einrichtung der Holding Alphabet im Oktober 2015 vollständig zu Google gehörte.

Gefahren durch Virtual Reality?

Während Nintendo also offensichtlich keinerlei Bedenken hat, AR-Titel zu entwickeln, sieht die Firma bei Virtual Reality noch Forschungsbedarf. Man müsse noch forschen, um "sicherzustellen, dass sich Eltern keine Sorgen machen müssen, wenn ihre Kinder im Wohnzimmer ein VR-Gerät aufsetzen" - so das Unternehmen in den vergangenen Tagen bei einer Analystenkonferenz.

Ob damit gemeint ist, dass die lieben Kleinen sich den Kopf am Couchtisch anschlagen können oder ob es um die durchaus diskutierten Auswirkungen auf den Sehapparat geht, hat Nintendo nicht gesagt.

Keine echten Neuigkeiten hat Nintendo über seine für März 2017 geplante Konsole NX bekanntgegeben. Derzeit plane man die Massenproduktion. Die Vorstellung erfolgt offenbar auf einem eigenen Event - an der Tokyo Game Show nimmt der Hersteller nicht offiziell teil. Auf der Kölner Gamescom im August ist Nintendo vertreten, aber dort ist eher nicht mit einer Enthüllung der NX zu rechnen.


eye home zur Startseite
dukki 10. Jul 2016

Der Moment wenn du realisierst, dass 99% der Starter pokemon auf dem klo gefangen wurden.

Gandalf2210 09. Jul 2016

heul leise

TrollNo1 08. Jul 2016

Die sollen da alle Schüler auf die FL nehmen?

Topf 08. Jul 2016

Also ich habe vor rund einem halben Jahr die Ingress Comunity überregional als sehr...

DAUVersteher 08. Jul 2016

Nougat ist doch noch garnicht Final erschienen. Die API ist zwar Final aber lass den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln
  3. Hubert Burda Media, Offenburg
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Elite Controller für 99,00€ u. LG OLED 65-Zoll...
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Creative Sound BlasterX H7 USB 7.1 für 99,00€)
  3. (heute u. a. LG 4K-Fernseher u. Serien-Box-Sets reduziert u. Nintendo 2DS inkl. YO-KAI WATCH für...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Re: 4000¤ - WTF?

    Nawo | 21:17

  2. Re: Ein Sprung in den Hyperspace macht knapp 90...

    Komischer_Phreak | 21:13

  3. Re: total spannend

    motzerator | 20:57

  4. Re: [OT] Golem pur Banner

    It's me, Mario | 20:52

  5. Re: Mehhh....

    User_x | 20:50


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel