Nintendo: Smartphone-Apps für die Wii U
Die Wii U im Test auf Golem.de (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Nintendo Smartphone-Apps für die Wii U

Wenige interessante Spiele, entsprechend schlechter Absatz: Nintendos Wii U verkauft sich schlechter als erwartet. Laut einem Zeitungsbericht will der Hersteller nun Entwickler von Smartphone-Apps zu Portierungen für die Konsole bewegen.

Anzeige

Nintendo soll derzeit Entwicklern von Anwendungen und vor allem Spielen für Smartphones ein Softwarewerkzeug anbieten, mit dem sich die Apps so konvertieren lassen, dass sie auf der Wii U laufen. Das berichtet die englischsprachige Japan Times mit Bezug auf nicht genannte Quellen. Details zu Betriebssystemen oder konkreten Programmen nennt die Zeitung nicht; laut dem Artikel muss wohl auch die Wii U selbst modifiziert werden, damit die Apps laufen.

Ziel von Nintendo sei es, das Softwareangebot für die Konsole und damit deren Attraktivität zu verbessern. Das scheint dringend nötig: Wie Firmenchef Satoru Iwata Ende April 2013 bekanntgab, hat sein Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr statt der ursprünglich erwarten 5,5 Millionen Wii U nur rund 3,45 Millionen Exemplare verkauft; zwischenzeitlich war die offizielle Prognose auf rund 4 Millionen reduziert worden.

Ab der zweiten Jahreshälfte will Nintendo den Wii-U-Absatz mit neuen, interessanten Spielen ankurbeln. Das könnte schwierig werden: Im Herbst 2013 gehen voraussichtlich auch die Playstation 4 und die nächste Xbox an den Start, die der Wii U mit ihrer leistungsstärkeren Hardware und neuen Games die Schau und damit viele potenzielle Käufer stehlen dürften.


Darka 13. Mai 2013

... ich denke die Wii-U wird sich langfristig halten können, ich hab mir auch eine...

Darka 13. Mai 2013

Aber war es nicht so, das Nintendo selbst wenn sie wollten kein BluRay Laufwerk hätten...

_2xs 12. Mai 2013

Die Vita ist bisher ne Totgeburt. Beim 3DS sieht das sehr anders aus. Hab beide Konsolen...

derKlaus 07. Mai 2013

mir gings eher um die allgemeine technsiche Ausstattung: sowohl Vita als auch Wii U sind...

rj.45 06. Mai 2013

Naja, die Kommentare zum Update bisher waren ziemlich unisono "Immerhin besser als der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Web Designer (m/w)
    PRODINGER|GFB Tourismusmarketing, München
  2. Projektmanager IT ERP Microsoft Dynamics Navision (m/w)
    über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, München
  3. Web Developer (m/w)
    Publicis München, München
  4. Mitarbeiter (m/w) Anwendungsbetreuung Data Warehouse
    Aareon Deutschland GmbH, Mainz

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Epic Games

    Techdemo Zen Garden verfügbar

  2. Digitale Agenda

    Koalition wertet Internetausschuss ein bisschen auf

  3. World of Tanks

    Schnelle Wettrennen mit schweren Panzern

  4. Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest

    Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem

  5. Rosetta Stone

    Langenscheidt gehört die Farbe Gelb

  6. Treasure Map

    Wie die NSA das Netz kartographiert

  7. iOS 8

    Apple entfernt Zugriff auf Daten durch Dritte

  8. Streaming-Box im Kurztest

    Fire TV läuft jetzt mit deutschen Amazon-Konten

  9. Apple

    Update auf iOS 8 macht das iPhone 4S träger

  10. Zoobotics

    Vier- und sechsbeinige Pappkameraden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel