Abo
  • Services:
Anzeige
Zeichnung aus Nintendo-Patentantrag
Zeichnung aus Nintendo-Patentantrag (Bild: Nintendo)

Nintendo: Patent über Konsole ohne optisches Laufwerk

Zeichnung aus Nintendo-Patentantrag
Zeichnung aus Nintendo-Patentantrag (Bild: Nintendo)

Anbindung an Netzwerke und Unterstützung von Speicherkarten, aber ausdrücklich kein optisches Laufwerk enthält eine Spielkonsole, für die Nintendo ein Patent beantragt hat. Es ist denkbar, dass damit das unter dem Codenamen NX bezeichnete System gemeint ist.

Anzeige

Nintendo hat in den USA ein Patent für eine Spielkonsole eingereicht, die ausdrücklich "nicht mit einem optischen Laufwerk ausgerüstet" ist. Das steht in dem erst jetzt veröffentlichten Antrag vom Februar 2015. Der Rest der Beschreibung klingt wenig auffällig: Das Beispielsystem verfüge über eine Festplatte, einen Prozessor und drahtlose Anbindung an Netzwerke. Als Eingabegerät kommt ein Controller mit Display infrage - was natürlich an die Wii U erinnert.

Minimal ungewöhnlich ist lediglich, dass Nintendo das genannte System mit einer Speicherkarte ausstattet. Das könnte man als Rückkehr zu den früher gebräuchlichen Cartridges verstehen.

Natürlich stellt sich bei dem Patent die Frage, ob es in irgendeinem Zusammenhang mit der NX steht. So nennt Nintendo derzeit ein System, an dem schon etwas länger gearbeitet wird und das 2016 vorgestellt werden soll.

Bislang liegen keine Informationen über NX vor. Nintendo hatte nur Gerüchte dementiert, dass es auf Basis von Android läuft und angedeutet, dass man in einen Leistungswettbewerb mit der Playstation 4 treten solle - und stattdessen ein grundlegend neues Konzept verfolge. Ab und an ist gerüchteweise zu hören, dass es sich um eine Art Virtual- oder Augmented-Reality-Zusatz für die Wii U handeln könnte. Allerdings wäre dafür eher viel Hardwareleistung nötig.

Denkbar ist allerdings auch, dass das Patent nichts mit NX zu tun hat, sondern Nintendo nur versucht, die grundlegenden Systemstrukturen zu sichern, etwa zum Schutz vor Patenttrollen.


eye home zur Startseite
My1 16. Jun 2016

ja das mit dem install kann schon nervig sein aber sehr lange hat das bei mir bisher...

Kleba 25. Aug 2015

Pardon, dann hab ich dich falsch verstanden.

Garius 25. Aug 2015

Stimmt schon, aber mittlerweile haben wir doch genügend Salamischeiben serviert...

plutoniumsulfat 25. Aug 2015

Einmal für Rechner ohne Laufwerk aber auch so lohnt sich der Stick schon ab der zweiten...

TrollNo1 24. Aug 2015

Vor 30 Jahren hatten die aber noch keine Festplatten eingebaut, oder?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg bei München
  3. zooplus AG, München
  4. über Hays, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 4,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 4,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  2. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  3. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  4. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  5. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  6. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  7. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  8. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  9. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  10. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  1. Re: Ich denke ich weiss, was hier das Problem ist

    christoph89 | 22:38

  2. Re: Komplett integer

    violator | 22:26

  3. Re: RK3288 Software Support

    nille02 | 22:21

  4. Re: Tutanota

    twothe | 22:19

  5. Re: Vakuum

    masel99 | 22:06


  1. 16:49

  2. 14:09

  3. 12:44

  4. 11:21

  5. 09:02

  6. 19:03

  7. 18:45

  8. 18:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel