Nintendo: Firmware 2.1 für die Wii U ist unterwegs
Nintendo Wii U (Bild: Golem.de)

Nintendo Firmware 2.1 für die Wii U ist unterwegs

Knapp 600 MByte ist ein zweites Update für die Systemsoftware der Wii U groß, das Nintendo angekündigt hat. Das Unternehmen hat außerdem mitgeteilt, dass die ab Frühjahr 2013 ausgelieferten Konsolen den ersten, besonders großen Patch bereits installiert haben.

Anzeige

Nintendo hat zumindest in den USA ein weiteres Update für die Wii U veröffentlicht. Auch in Deutschland sollte der 593 MByte große Patch auf Systemsoftware 2.1 zeitnah zum Download bereitstehen. Nach Angaben von Nintendo sorgt er vor allem für eine verbesserte Systemstabilität. Allerdings berichtet unter anderem die US-Seite Shacknews.com, dass viele Ladevorgänge schneller abzulaufen scheinen. Das neue Update kann - anders als der 1-GByte-Patch vom Starttag der Konsole - auch im Hintergrund oder mit einem Gerät im Standby-Modus installiert werden.

Nintendo hat außerdem mitgeteilt, dass zumindest das Start-Update bei Konsolen, die ab Frühjahr 2013 ausgeliefert werden, bereits installiert sein wird. Sprich: Wer sich dann eine Wii U kauft, kommt deutlich schneller an die Onlinefunktionen.

Neben der Wii U bekommt auch das Handheld 3DS ein Update, und zwar auf Version 4.5.0-10U. Auch dieser Patch bringt keine neuen Funktionen, sondern Verbesserungen bei der Systemstabilität.


SoniX 14. Dez 2012

Schlecht geschlafen oder wie? Nintendo hat sich offiziell entschuldigt, dass soviele...

SoniX 14. Dez 2012

Das mit dem Denken ist halt nicht für alle so einfach. Hast du schonmal mitbekommen...

tyraenor 06. Dez 2012

[...] Da sind die Updates auch kummulativ. Es wird immer nur das neueste Update...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Tools Betreuer (m/w)
    Continental AG, Villingen
  2. Mitarbeiter / innen für den IT-Bereich
    Landeshauptstadt München, München
  3. Softwareentwickler / Developer / Programmierer C# (m/w)
    bayoonet AG, Darmstadt
  4. Referentin / Referent Online-Marketing / Veranstaltungsorganisation
    Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Freiburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apples iOS 8 im Test

    Das mittelmäßigste Release aller Zeiten

  2. Online-Handel

    Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

  3. Digitale Verwaltung 2020

    E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen

  4. Sony

    Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

  5. Satoshi Nakamoto

    Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

  6. UI-Framework

    Digias Qt wird zur Qt-Company

  7. Microsoft

    PC-Version des Xbox-One-Controllers angekündigt

  8. Security

    FreeBSD schließt Schwachstelle im TCP-Stack

  9. Nach der Orangebox

    AMD und Canonical bieten Openstack-Server

  10. Cloud Congress 2014

    Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spy Files 4: Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
Spy Files 4
Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  1. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  2. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit
  3. Reporter ohne Grenzen Deutscher Provider unterstützt russische Zensur im Ausland

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

    •  / 
    Zum Artikel