Nikon Coolpix S6600
Nikon Coolpix S6600 (Bild: Nikon)

Nikon Kleine Kamera mit Gestensteuerung

Nikon hat mit der Coolpix S6600 und der L620 zwei neue Kompaktkameras vorgestellt, deren Objektive eine recht große Brennweitenspanne abdecken. Die S6600 hat WLAN und eine Gestenerkennung, während die L620 vergleichsweise preiswert ist.

Anzeige

Die Kompaktkamera Nikon Coolpix S6600 mit dreh- und klappbarem Display und WLAN besitzt ein Objektiv mit 12fach-Zoombereich (25 bis 300 mm bei Kleinbildformat) und nimmt Fotos mit 16 Megapixeln auf. Dazu wurde ein 1/2,3 Zoll großer CMOS-Sensor eingebaut. Das Objektiv ist mit f/3,3 und f/6,3 allerdings nicht sehr lichtstark. Der Bildstabilisator mit beweglicher Linsengruppe soll Verwackler verhindern. Das Display ist 2,7 Zoll groß und erreicht eine Auflösung von 460.000 Bildpunkten.

  • Nikon Coolpix L620 (Bild: Nikon)
  • Nikon Coolpix L620 (Bild: Nikon)
  • Nikon Coolpix L620 (Bild: Nikon)
  • Nikon Coolpix L620 (Bild: Nikon)
  • Nikon Coolpix S6600 (Bild: Nikon)
  • Nikon Coolpix S6600 (Bild: Nikon)
  • Nikon Coolpix S6600 (Bild: Nikon)
Nikon Coolpix L620 (Bild: Nikon)

Wer sich selbst aufnehmen will, stellt die Kamera auf ein Stativ oder einen festen Untergrund und aktiviert dann den Selbstauslöser mit einer Geste. Die Kamera erkennt zudem eine Handbewegung für das Zoom und die Filmaufzeichnung.

Die Kamera nimmt Filme in Full-HD-Auflösung samt Stereoton auf, wobei das Zoom während der Aufnahme benutzt werden kann. Die Nikon Coolpix S6600 soll 230 Euro kosten und ab Ende August 2013 erhältlich sein.

Die Nikon Coolpix L620 mit 14fach-Zoom (25 bis 350 mm bei Kleinbildformat) und f/3,3 bis f/5,9 nimmt 18 Megapixel große Fotos auf. Das Display ist mit 3 Zoll (7,62 cm) etwas größer, bietet aber mit 460.000 Bildpunkten die gleiche Auflösung wie die S6600. Auch die L620 filmt in Full-HD, doch die Gestenerkennung wurde hier nicht integriert.

Die Nikon L620 soll 230 Euro kosten und ebenfalls ab Ende August erhältlich sein.


Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. .NET Softwareentwickler für CAD Anwendungen (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Fachreferent (m/w) HGÜ-Technik und Datenmanagement
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Entwickler für IT-Sicherheitslösungen (m/w) im Produktbereich Key Management Solution
    escrypt GmbH, Bochum
  4. Lead Software Entwickler (m/w)
    The Nielsen Company (Germany) GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: King Kit Airflow Control, NZXT Sentry Mix 2 + 4x FZ-120 LED blau
    mit Gutscheincode pcghdonnerstag nur 57,90€ statt 67,90€ (Preis wird erst im letzten...
  2. NEU: Mad Max 2 - Der Vollstrecker (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€
  3. NEU: Need for Speed [3D Blu-ray]
    13,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Konzernanwalt

    Google+ und Street View in Deutschland erfolglos

  2. Nikon 1 J5

    Systemkamera mit 20 Megapixeln und Wackel-4K-Videos

  3. One M8s

    HTC bringt neue Version des One M8 für 500 Euro

  4. Nintendo

    Mario Kart 8 wird schneller erweitert

  5. Darknet

    Korrupte Ermittler auf der Silk Road

  6. Hackerangriffe

    USA will Cyberattacken mit Sanktionen bestrafen

  7. Honor 6 Plus

    Android-Smartphone mit Doppelkamera kommt für 400 Euro

  8. Elektroschrott

    Zahl alter Handys in Deutschland steigt auf 100 Millionen

  9. Gigaset

    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

  10. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. HyperX-Serie Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD
  2. Dell XPS 13 Ultrabook im Test Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!
  3. Ultrabook Lenovo zeigt neues Thinkpad X1 Carbon

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. MSI 970A SLI Krait Edition Erstes AMD-Mainboard mit USB 3.1 vorgestellt
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

  1. Re: Schlecht für VMWare gut für die Rechtssicherheit

    schily | 11:38

  2. Re: Immer die Mär vom Akku als Problem

    John2k | 11:37

  3. Re: Glühlampen, Staubsauger, Energiesparlampen...

    Technikfreak | 11:36

  4. Re: Gerade der Router/Modem von Unitymedia ist...

    Marzel | 11:33

  5. Re: Die Moral von der Geschichte?

    Fenix.de | 11:33


  1. 11:39

  2. 11:36

  3. 10:31

  4. 10:23

  5. 10:18

  6. 09:37

  7. 09:01

  8. 08:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel