Nikon: Digitalkamera mit 1.000-mm-Zoom
Nikon Coolpix P510 (Bild: Nikon)

Nikon Digitalkamera mit 1.000-mm-Zoom

Nikons Bridgekamera Coolpix P510 sieht mit voll ausgefahrenem Zoom ziemlich gewaltig aus. Der Brennweitenbereich von 24 bis 1.000 mm (Kleinbild) wirkt sich auf die Größe des Objektivs aus.

Anzeige

Das 42-Zoom der Nikon Coolpix P510 sitzt vor einem CMOS-Bildsensor mit einer Auflösung von 16 Megapixeln. Der Sensor ist allerdings mit 1/2,3 Zoll sehr klein gehalten. Gegen verwackelte Aufnahmen, die bei der Maximalbrennweite recht häufig vorkommen dürften, hat Nikon einen Bildstabilisator mit beweglicher Linsengruppe integriert. Dennoch wird in vielen Fällen ein sicher stehendes Stativ notwendig sein. Das GPS-Modul sorgt für die Ortsbestimmung per Satellit.

  • Nikon L810 (Bild: Nikon)
  • Nikon L810 (Bild: Nikon)
  • Nikon L810 (Bild: Nikon)
  • Nikon L810 (Bild: Nikon)
  • Nikon L810 (Bild: Nikon)
  • Nikon L810 (Bild: Nikon)
  • Nikon P510 (Bild: Nikon)
  • Nikon P510 (Bild: Nikon)
  • Nikon P510 (Bild: Nikon)
  • Nikon P510 (Bild: Nikon)
  • Nikon P510 (Bild: Nikon)
  • Nikon P510 (Bild: Nikon)
  • Nikon P510 (Bild: Nikon)
  • Nikon P510 (Bild: Nikon)
Nikon P510 (Bild: Nikon)

Das Display der Kamera ist schwenkbar und erreicht eine Auflösung von 921.000 Bildpunkten. Neben Fotos kann die Kamera auch Full-HD-Videos mit Stereoton aufnehmen. Sie ist 82,9 x 119,8 x 102,2 mm groß und wiegt 555 Gramm. Die Nikon Coolpix P510 soll ab Mitte März 2012 für rund 430 Euro erhältlich sein.

Das zeitgleich vorgestellte Modell L810 mit einem 26fach-Zoom (22,5 bis 585 mm Kleinbildbrennweite) ist ebenfalls mit Bildstabilisator ausgestattet und erreicht mit seinem 1/2,3-Zoll-CCD-Sensor eine Auflösung von 16 Megapixeln. Das Display entspricht dem der P510, ist aber nicht ausklappbar. Filmaufnahmen können nur mit 720p aufgenommen werden. Im Gegensatz zur P510 kommen bei der L810 AA-Akkus zum Einsatz.

Die Nikon Coolpix L810 ist 76,3 x 111,1 x 83,1 mm groß und wiegt 430 Gramm. Sie soll zeitgleich zur P510 für rund 250 Euro in den Handel kommen.


BigRed 02. Feb 2012

Wenn man die Objektive aller Kameras mit kleinen Sensor an ihrer richtigen Brennweite...

LeChuck169 02. Feb 2012

Physikalisch ist das hier wieder alles falsch ausgedrückt. Das Objektiv / Glas hat...

lemmer 02. Feb 2012

für psychedelisch bunte farbklekse reicht es bestimmt. und anders, als unter drogen, kann...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Leiter/in des IT-Anforderungsmanagements
    Landeshauptstadt München, München
  2. Principal Research Manager (Engineering) (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Munich
  3. Software Support Specialist (m/w)
    Scheidt & Bachmann Service GmbH, Mönchengladbach
  4. User Experience Designer (m/w)
    Siemens AG, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  2. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  3. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  4. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  5. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  6. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  7. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  8. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  9. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  10. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  2. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein
  3. Cyanogenmod-Smartphone Weitere Käufer erhalten das Oneplus One

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

    •  / 
    Zum Artikel