Abo
  • Services:
Anzeige
AF-S Nikkor 800 mm 1:5,6E FL ED VR
AF-S Nikkor 800 mm 1:5,6E FL ED VR (Bild: Nikon)

Nikkor: 800-Millimeter-Objektiv von Nikon zum Preis eines VW Golf

AF-S Nikkor 800 mm 1:5,6E FL ED VR
AF-S Nikkor 800 mm 1:5,6E FL ED VR (Bild: Nikon)

Nikon hat sein neues Superteleobjektiv vorgestellt, das eine Brennweite von 800 mm erzielt. Damit ist es für Presse-, Sport- und Tierfotografen interessant, die die Brennweite mit einem zusätzlichen Telekonverter auf 1.000 mm erhöhen können.

Das "AF-S Nikkor 800 mm 1:5,6E FL ED VR" von Nikon erreicht mit 800 mm die längste Brennweite aller Nikon-Objektive und ist sowohl mit einem Bildstabilisator als auch mit einem Ultraschallmotor zum Scharfstellen ausgerüstet. Nikon hatte es schon im Sommer 2012 angekündigt, Prototypen auf der Photokina im Herbst gezeigt und das Objektiv auf Sportveranstaltungen getestet. Jetzt wurde es vorgestellt.

Anzeige

Der Bildstabilisator des Objektivs kann in den Modi "Normal" und "Active" betrieben werden, wobei Kompensationsbewegungen für verschieden starke Schwingungen im Stativ- und im Normalbetrieb ausgeführt werden. Ein Standfuß ist im Objektiv eingebaut.

Gesamtgewicht von 4,6 kg

Der Tubus des Supertele, in dem 20 Linsen eingebaut sind, besteht aus einer Magnesiumlegierung. Die beiden vorderen Linsen bestehen aus Fluorit, was leichter ist als herkömmliches Glas. Davor sitzt noch ein Schutzglas. Eine Schublade im Objektiv nimmt einen 52-mm-Filter auf.

Mitgeliefert wird ein 1,2fach-Telekonverter, der von Nikon auf das Objektiv abgestimmt wird. Er sorgt für eine Brennweite von 1.000 mm. Die effektive Lichtstärke des Objektivs mit angesetztem Konverter ist f/7,1. Damit ist es möglich, weiterhin den Autofokus der Profi-DSLRs von Nikon zu nutzen. Das Objektiv misst 160 x 461 mm und wiegt allein 4,6 kg. Zusammen mit Telekonverter steigt das Gewicht auf 4,7 kg.

Nikons "AF-S Nikkor 800 mm 1:5,6E FL ED VR" inklusive des Telekonverters, der nicht an anderen Nikkoren betrieben werden kann, soll ab Anfang April 2013 erhältlich sein. Der Preis der Kombi liegt bei 17.129 Euro. Zum Vergleich: Der eingangs erwähnte Golf VII ist ab 16.975 Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
Strulf 01. Feb 2013

Und nicht 1000mm. Nur mal so nebenbei.

e_fetch 31. Jan 2013

...da kommen ja nicht so viele in Frage. Die meisten großen Agenturen rüsten ja ihre...

Endwickler 30. Jan 2013

Das 2000er kenne ich, ist aber auf der von dir genannten Seite anders eingeordnet als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. T-Systems International GmbH, München, Hannover, Münster, Frankfurt/Main, Düsseldorf
  3. Empirius GmbH, Kirchheim bei München
  4. com-partment GmbH, Maintal


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Besuch bei Dedrone

    Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte

  2. In the Robot Skies

    Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film

  3. Corelink CMN-600

    ARMs Interconnect macht 128 Kern-Chips möglich

  4. Systemüberwachung

    Facebook veröffentlicht Osquery für Windows

  5. Onlinehandel

    Bundesweite Streiks bei Amazon und Prime Instant Video

  6. Soziale Netzwerke

    Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte

  7. Modulare Geräte

    Phonebloks will nicht aufgeben

  8. Smart Lock

    Amazon will den Schlüssel zur Haustür

  9. Propilot Chair

    Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen

  10. Tradfri

    Smarte Beleuchtung von Ikea



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Fitnessportale Die Spielifizierung des Sports

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Die Woche im Video Schneewittchen und das iPhone 7
  2. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  3. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  2. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt
  3. Facebook 64 Die iOS-App wird über 150 MByte groß

  1. Re: Warum gibt es kein N-Gigabit?

    Lukas.F | 12:00

  2. Re: Betrug... bitte was?

    Hazamel | 11:59

  3. Ernsthaft?

    RTC | 11:58

  4. Re: It Experte vs Kiddy

    ThommyWausE | 11:58

  5. Wirklich merkwürdig, ...

    Knoblauchzehe | 11:56


  1. 12:02

  2. 11:49

  3. 11:12

  4. 10:30

  5. 10:23

  6. 09:05

  7. 08:52

  8. 08:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel