Abo
  • Services:
Anzeige
AF-S Nikkor 800 mm 1:5,6E FL ED VR
AF-S Nikkor 800 mm 1:5,6E FL ED VR (Bild: Nikon)

Nikkor: 800-Millimeter-Objektiv von Nikon zum Preis eines VW Golf

Nikon hat sein neues Superteleobjektiv vorgestellt, das eine Brennweite von 800 mm erzielt. Damit ist es für Presse-, Sport- und Tierfotografen interessant, die die Brennweite mit einem zusätzlichen Telekonverter auf 1.000 mm erhöhen können.

Das "AF-S Nikkor 800 mm 1:5,6E FL ED VR" von Nikon erreicht mit 800 mm die längste Brennweite aller Nikon-Objektive und ist sowohl mit einem Bildstabilisator als auch mit einem Ultraschallmotor zum Scharfstellen ausgerüstet. Nikon hatte es schon im Sommer 2012 angekündigt, Prototypen auf der Photokina im Herbst gezeigt und das Objektiv auf Sportveranstaltungen getestet. Jetzt wurde es vorgestellt.

Anzeige

Der Bildstabilisator des Objektivs kann in den Modi "Normal" und "Active" betrieben werden, wobei Kompensationsbewegungen für verschieden starke Schwingungen im Stativ- und im Normalbetrieb ausgeführt werden. Ein Standfuß ist im Objektiv eingebaut.

Gesamtgewicht von 4,6 kg

Der Tubus des Supertele, in dem 20 Linsen eingebaut sind, besteht aus einer Magnesiumlegierung. Die beiden vorderen Linsen bestehen aus Fluorit, was leichter ist als herkömmliches Glas. Davor sitzt noch ein Schutzglas. Eine Schublade im Objektiv nimmt einen 52-mm-Filter auf.

Mitgeliefert wird ein 1,2fach-Telekonverter, der von Nikon auf das Objektiv abgestimmt wird. Er sorgt für eine Brennweite von 1.000 mm. Die effektive Lichtstärke des Objektivs mit angesetztem Konverter ist f/7,1. Damit ist es möglich, weiterhin den Autofokus der Profi-DSLRs von Nikon zu nutzen. Das Objektiv misst 160 x 461 mm und wiegt allein 4,6 kg. Zusammen mit Telekonverter steigt das Gewicht auf 4,7 kg.

Nikons "AF-S Nikkor 800 mm 1:5,6E FL ED VR" inklusive des Telekonverters, der nicht an anderen Nikkoren betrieben werden kann, soll ab Anfang April 2013 erhältlich sein. Der Preis der Kombi liegt bei 17.129 Euro. Zum Vergleich: Der eingangs erwähnte Golf VII ist ab 16.975 Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
Strulf 01. Feb 2013

Und nicht 1000mm. Nur mal so nebenbei.

e_fetch 31. Jan 2013

...da kommen ja nicht so viele in Frage. Die meisten großen Agenturen rüsten ja ihre...

Endwickler 30. Jan 2013

Das 2000er kenne ich, ist aber auf der von dir genannten Seite anders eingeordnet als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching bei München
  3. ComputerKomplett SteinhilberSchwehr GmbH, Bielefeld
  4. Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG, Versmold


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)
  3. 19,50€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Vorstand

    Deutsche Telekom arbeitet an vielen Glasfaser-Kooperationen

  2. Festplatten

    Seagate schließt HDD-Werk und entlässt Tausende

  3. Neue Bedienungssysteme im Auto

    Es kribbelt in den Fingern

  4. Verkehr

    China investiert weiter in Hochgeschwindigkeitszüge

  5. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  6. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  7. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

  8. Landgericht Düsseldorf

    Gericht schafft Vodafones Datenautomatik ab

  9. RT2600ac

    Synologys zweiter Router bietet 802.11ac Wave 2

  10. Google

    Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Essential Android-Erfinder Rubin will neues Smartphone entwickeln
  2. Google Maps Google integriert Uber in Karten-App
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Re: NPM zeigt auf, wie schlecht die StdLib von JS...

    lestard | 14:05

  2. Re: nicht eher O2?

    Heldbock | 14:04

  3. Nennen wir es Skynet oder Zylonen?

    Keridalspidialose | 14:03

  4. Re: Krieg als Anwendungszweck

    teenriot* | 14:02

  5. Re: Und wieder ein gutes Argument kontra US...

    hansenhawk | 14:02


  1. 13:10

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:53

  5. 11:44

  6. 11:40

  7. 11:30

  8. 11:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel