Network Virtualization Platform (NVP)
Network Virtualization Platform (NVP) (Bild: Nicira)

Nicira VMware zahlt 1,26 Milliarden US-Dollar für Startup

Nicira bot seine ersten Produkte im Sommer 2011 an, gestern hat VMware 1,26 Milliarden US-Dollar für das Startup gezahlt. Mit der Software NVP bietet Nicira verteilte virtuelle Netzwerke in Cloud-Rechenzentren, die kompatibel zu jeder derzeit vorhandenen Netzwerkhardware sein sollen.

Anzeige

VMware übernimmt Nicira für 1,26 Milliarden US-Dollar. Das gab VMware, der größte Hersteller für Virtualisierungssoftware, am 23. Juli 2012 bekannt. Die Übernahme solle in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen sein, sagte VMware-Chef Paul Maritz.

Nicira wurde 2007 gegründet und hat Risikokapital in Höhe von 50 Millionen US-Dollar erhalten. Die ersten Produkte kamen erst im Sommer 2011 auf den Markt. Einer der Nicira-Investoren ist das Unternehmen Andreessen Horowitz, das 17 Millionen US Dollar bei Nicira angelegt hat. Weitere Geldgeber sind Lightspeed Venture Partners und New Enterprise Associates sowie einige weitere Einzelinvestoren, darunter VMware-Mitgründerin Diane Greene und Andy Rachleff, der Gründer von Benchmark Capital.

VMware, an dem EMC die Mehrheit hält, legte am 23. Juli 2012 Ergebnisse für das zweite Quartal vor. Der Gewinn sank um 13 Prozent, der Umsatz legte um 22 Prozent zu.

Nicira-Kunden sind AT&T, eBay, NTT und Rackspace

Mit seinem Softwaresystem NVP bietet Nicira verteilte virtuelle Netzwerke in Cloud-Rechenzentren, die unabhängig von der verwendeten Netzwerkhardware arbeiten sollen. Zu den ersten Kunden des Unternehmens zählen seit Februar 2012 AT&T, eBay, Fidelity Investments, NTT und Rackspace.

Mit NVP soll sich ein Netzwerk ähnlich betreiben lassen wie ein virtueller Server, was die Auslastungsraten der Hardware erhöhen und so die Kosten senken soll.

Die Verwaltung eines NVP-Netzwerks erfolgt durch eine verteilte Controller-Cluster-Architektur. Das System von Nicira bildet dazu eine Softwareschicht, die das physische Netzwerk wie eine IP-Backplane behandelt. So lassen sich virtuelle Netzwerke erzeugen, die die gleichen Eigenschaften haben wie physische Netzwerke, beispielsweise QoS-Regeln, L2-Erreichbarkeit sowie Stateful-Firewalling.

Virtuelle Netzwerke dynamisch erzeugen

Diese virtuellen Netzwerke können dynamisch erzeugt werden, so dass eine virtuelle Maschine innerhalb eines Rechenzentrums, aber auch zwischen Rechenzentren wandern kann, ohne dass der von ihr bereitgestellte Dienst unterbrochen wird.

Laut Nicira ist NVP kompatibel zu jeder derzeit vorhandenen Netzwerkhardware und kann ohne Unterbrechung in ein bestehendes Netzwerk integriert werden.

Gegründet haben Nicira Martin Casado und Nick McKeown von der Universität Stanford zusammen mit Scott Shenker von der Universität Berkeley.


Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator/in Schwerpunkt E-Mail und DNS
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heidelberg
  2. Lead Digital Program Manager (m/w)
    CONDÉ NAST VERLAG GMBH, München
  3. Java-Entwickler (m/w)
    Avision GmbH, Oberhaching bei München
  4. SAP Spezialist / Consultant FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Iron Man 3 (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    7,97€
  2. Game of Thrones - Die komplette 4. Staffel [Blu-ray]
    38,99€
  3. NEU: Nonstop Nonsens: Die komplette Serie (SD on Blu-ray) [Blu-ray]
    13,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kontakte

    Siri verrät iPhone-Besitzer

  2. Apple

    OS X 10.10.2 löst nicht alle WLAN-Probleme

  3. Drogen und Terror

    DJI baut Flugverbotszonen in Drohnen ein

  4. Quartalsbericht

    Facebook gibt 2,7 Milliarden US-Dollar aus

  5. Sony

    Spotify ersetzt Music Unlimited auf der Playstation

  6. Spionage

    Kanadischer Geheimdienst überwacht Sharehoster

  7. Torrent

    The Pirate Bay schafft kein echtes Comeback

  8. Kepler-444

    Astronomen entdecken uraltes Sonnensystem

  9. Mobilsparte

    Sony streicht weitere 1.000 Stellen

  10. Yahoo

    Alibaba und die 40 Milliarden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
Sentry Eye Tracker ausprobiert
Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
  1. Mad Catz Mobiler Alleskönner-Controller Lynx 9 vorgestellt
  2. Smartpen Livescribe 3 lernt Android
  3. Eingabegerät Apple erhält Patent für funkenden Stift

Präsenz ist die neue Immersion: Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
Präsenz ist die neue Immersion
Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
  1. WebVR Oculus-Support im Firefox Nightly
  2. Virtual Reality Facebook sucht Oculus-Experten
  3. Magic-Leap-Patente AR-Brille lässt Herzen in OP-Sälen schweben

Sony Alpha 7 II im Test: Fast ins Schwarze getroffen
Sony Alpha 7 II im Test
Fast ins Schwarze getroffen
  1. Systemkamera Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an
  2. Seek XR Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS
  3. Geco Mark II Federleichte Actionkamera für den Brillenbügel

    •  / 
    Zum Artikel