NGFF: Intel plant neue SSD-Bauformen für Ultrabooks
SSD im aktuellen mSata-Format (Bild: Crucial)

NGFF Intel plant neue SSD-Bauformen für Ultrabooks

Der "Next Generation Form Factor" (NGFF) soll unbestätigten Angaben zufolge in künftigen Ultrabooks SSDs mit größerer Kapazität ermöglichen. Intel schlägt Geräteherstellern die Erweiterung des mSata-Standards vor.

Anzeige

Eine Woche, nachdem Intel in Taipeh sein Ultrabook-Symposium unter Ausschluss der Öffentlichkeit veranstaltet hat, kommt nun ein mutmaßliches Ergebnis zutage. Digitimes will erfahren haben, dass der Chiphersteller an einem neuen Formfaktor für SSDs arbeitet. Das Konzept wird bisher nur unter der sperrigen Abkürzung NGFF für "Next Generation Form Factor" geführt.

NGFF erweitert die Spezifikationen für mSata, so dass der Anschluss und die Breite der gesteckten SSDs gleich bleiben. Die Laufwerke, die anders als 2,5-Zoll-Geräte keine Ummantelung von Platine und Chips besitzen, dürfen nun aber deutlich länger werden. Geplant sind NGFF-SSDs mit 20, 42, 60, 80 und 120 Millimetern Länge, den drei mittleren Größen werden die höchsten Chancen auf eine Standardisierung eingeräumt.

Das Ziel ist es, auch für Ultrabooks, die auf ein mechanisches Laufwerk verzichten, höhere Kapazitäten anzubieten. Bisher gibt es die mSata-SSDs, die auf Platinen mit höchstens 50,8 Millimetern Länge Platz finden müssen, mit maximal 512 GByte. Der aktuelle Standard erlaubt dadurch nur die Bestückung mit maximal fünf Bausteinen, und das auch nur auf einer Seite.

Länger und doppelseitig bestückt

Die NGFF-SSDs sollen auch doppelseitig bestückt werden können, was auch bei geringer Länge die Kapazität verdoppeln könnte. Einseitig bestückte, aber längere SSDs als nach mSata-Standard verbaut beispielsweise Apple schon bei seinen Macbooks, zuletzt bei dem Modell mit Retina-Display, wo das Laufwerk laut iFixit gegenüber den Vorgängermodellen verändert wurde.

Neben zahlreichen PC-Herstellern arbeiten Digitimes zufolge auch viele Anbieter von Flash-Bausteinen an dem neuen Formfaktor. Mit Micron, Sandisk und Samsung sollen bereits die größten Anbieter der Speicherbausteine Beiträge zu NGFF leisten.

Wann die Bauform zu einem auch vom Sata-Konsortium akzeptierten Standard werden kann, ist noch nicht bekannt. Für Intel wäre der neue Formfaktor spätestens mit der dritten Generation der Ultrabooks auf Basis der Haswell-CPUs interessant. Sie wird erst für die Mitte des Jahres 2013 erwartet.


elgooG 22. Aug 2012

Ungewöhnliche Schwingungen im Universum sorgen unerklärlicherweise dafür, dass es nicht...

Raumzeitkrümmer 07. Aug 2012

Das klingt logisch. Ist wie bei Festplatten: Mehrere Scheiben in einem Gehäuse und dann...

Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Consultant (m/w) RightNow (Oracle Service Cloud)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  2. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  3. Senior SAP CRM ABAP Entwickler (m/w)
    FRITZ & MACZIOL group, Ulm
  4. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel