Abo
  • Services:
Anzeige
Phonehouse bietet das Nexus 7 mit 32 GByte für 279 Euro an.
Phonehouse bietet das Nexus 7 mit 32 GByte für 279 Euro an. (Bild: Phonehouse/Screenshot: Golem.de)

Nexus 7: Neue Preisspekulationen bei Googles Android-Tablet

Phonehouse bietet das Nexus 7 mit 32 GByte für 279 Euro an.
Phonehouse bietet das Nexus 7 mit 32 GByte für 279 Euro an. (Bild: Phonehouse/Screenshot: Golem.de)

Eine 32-GByte-Variante von Googles Android-Tablet Nexus 7 ist in einem spanischen Onlineshop zum Preis von 279 Euro gelistet. Damit liegt eine weitere Preisnennung zum Gerät vor, obwohl auch diese noch nicht endgültig sein muss.

Nach den Spekulationen der vergangenen Tage um das Nexus 7 mit 32 GByte Speichervolumen ist nun auf der spanischen Internetseite der Handelskette Phonehouse ein weiterer Hinweis auf den künftigen Preis des Android-Tablets erschienen. Es wird mit 279 Euro beworben. Zum Vergleich: Das Nexus 7 mit 16 GByte kostet 249 Euro, das Modell mit 8 GByte liegt bei 200 Euro.

Anzeige

Preisangabe von Phonehouse besserer Anhaltspunkt?

Anhand eines abfotografierten Preisschilds, das seit gestern im Internet zu finden ist, wurde bisher noch spekuliert, dass die 32-GByte-Variante des Nexus 7 zum gleichen Preis wie das bisherige 16-GByte-Modell erscheinen soll. Das Foto soll von einem britischen Händler stammen.

Im Vergleich dazu könnten die Angaben auf der Seite von Phonehouse ein seriöseres Indiz für den endgültigen Preis sein, da das Unternehmen eine global agierende Handelskette ist. Das Nexus 7 mit 32 GByte kann allerdings auch bei Phonehouse noch nicht fest bestellt oder vorgemerkt werden - interessierte Käufer können sich lediglich am Erscheinungstag erinnern lassen.

Spekulationen noch nicht beendet

Vermutlich wird das 32-GByte-Tablet im Oktober/November 2012 in den Handel kommen. Lange wird es also nicht mehr dauern, bis der finale Preis des neuen Nexus 7 bekannt wird. Eine minimal teurere 32-GByte-Variante scheint im Hinblick auf die Käufer der 16-GByte-Version zumindest sinnvoll. Für sie wäre eine so kurzfristige Abwertung ihrer Geräte kaum nachvollziehbar.


eye home zur Startseite
nexed 16. Okt 2012

Im Google Play-Store wird ist es im Moment als nicht verfügbar (das "dieses Gerät wird...

froestel 15. Okt 2012

Ich brauch es nicht finde es gut so, zumal man mit intergrierten UMTS ein sehr...

evilchen 15. Okt 2012

Ist es aber. Google verfolgt mit dem Weglassen der Speicherkartenslots ja auch ein...

doctorseus 12. Okt 2012

Ich denke nicht das sich an dem Preis was tut. Da Google ohne Content wirklich 0 Euros...

foo bar 12. Okt 2012

Es spielt Full-HD ab heißt nicht, dass es Full-HD 100% anzeigen kann. Auf die niedrigere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. Dynamic Engineering GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. (-45%) 32,99€
  3. 69,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  2. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  3. Nachruf

    Astronaut John Glenn stirbt im Alter von 95 Jahren

  4. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  5. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet

  6. Star-Wars-Fanfilm

    Luke und Leia fliegen übers Wasser

  7. Sony

    Screen für Android Auto und Carplay kommt für 500 Euro

  8. Patent

    Samsung zeigt konkrete Idee für faltbares Smartphone

  9. Smarter Lautsprecher

    Google will Home intelligenter machen

  10. Samsung 960 Evo im Test

    Die NVMe-SSD mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Das Gerichtswesen gehört renoviert

    lear | 14:28

  2. Re: Wie Prüfen?

    egal | 14:28

  3. Re: Teilzeit Mitbeteiligter hier, AMA!

    pythoneer | 14:28

  4. Re: Hatte Spotify auch mal.

    Mrdowst | 14:26

  5. Re: Jetzt braucht es nur eine Definition von...

    cry88 | 14:26


  1. 14:19

  2. 13:48

  3. 13:37

  4. 12:30

  5. 12:01

  6. 11:35

  7. 11:31

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel