Abo
  • Services:
Anzeige
Die neuen Nexus 6P und Nexus 5X
Die neuen Nexus 6P und Nexus 5X (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Fingerabdrucksensor und neue Kameras

Auch beim Speicher unterscheiden sich die beiden neuen Nexus-Modelle: Das Nexus 5X kommt wahlweise mit 16 oder 32 GByte internem Flash-Speicher und 2 GByte Arbeitsspeicher. Das Nexus 6P hingegen hat mindestens 32 GByte eingebauten Speicher, die weiteren Optionen sind 64 GByte und 128 GByte. Der Arbeitsspeicher ist hier 3 GByte groß.

Beide Smartphones unterstützen neben Quad-Band-GSM UMTS und Cat6-LTE WLAN nach 802.11ac. Bluetooth läuft in der Version 4.2, beide Nexus-Modelle verfügen über eine GPS-Antenne mit Glonass-Unterstützung und einen NFC-Chip. Über diesen kann dank des in Android 6.0 nativ integrierten Android Pay künftig auch bargeldlos bezahlt werden.

Anzeige
  • Aufnahme des Nexus 6P (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Aufnahme des Nexus 6P (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Aufnahme des Nexus 5X (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Aufnahme des Nexus 5X (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Nexus 5X mit seinem 5,2 Zoll großen Display (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse des Nexus 5X ist aus Kunststoff. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Unterhalb der neuen 12,3-Megapixel-Kamera ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird das Nexus 5X über einen USB-Typ-C-Anschluss (Bild: Martin Wolf, Golem.de)
  • Das Nexus 5X von der Seite (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Nexus 6P ist mit seinem 5,7-Zoll-Display größer als das Nexus 5X. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse ist aus Metall und sehr gut verarbeitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kamera ist in einem leicht dickeren Bereich am oberen Rand untergebracht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auch das Nexus 6P wird über einen USB-Typ-C-Anschluss geladen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Nexus 6P von der Seite (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der dickere Kamerabereich fällt im Alltag nicht weiter auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die Kamera ist in einem leicht dickeren Bereich am oberen Rand untergebracht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Fingerabdrucksensoren reagieren schnell

Auf der Rückseite haben die neuen Nexus-Smartphones jeweils einen Fingerabdrucksensor. Beim Nexus 6P ist er wie bei Huaweis Mate S in die metallische Rückseite eingelassen, allerdings ist er rund und nicht viereckig wie bei Huaweis Smartphones. Beim Nexus 5X ist der Sensor ausgesetzt, der Begrenzungsring ist gut mit dem Finger spürbar. Beide Fingerabdrucksensoren sind mit dem Zeigefinger gut zu finden. Die bei Android 6.0 integrierte Entsperrung funktioniert in unseren Versuchen ohne nennenswerte Probleme sehr schnell und zuverlässig.

Oberhalb des Fingerabdrucksensors ist beim Nexus 5X die neu entwickelte Kamera eingebaut, die auch beim Nexus 6P zum Einsatz kommt. Hier ist sie im etwas dickeren oberen Bereich der Rückseite eingebaut, der sich durch ein Glas-Inlay vom Metall abhebt. Beide Kameras haben identische Leistungsmerkmale: Die Auflösung beträgt 12,3 Megapixel, die Anfangsblende liegt bei f/2.0. Zusammen mit den 1,55 µm großen Sensorpixeln soll dies für besser belichtete und rauschärmere Fotos bei schummriger Beleuchtung sorgen.

Rauscharme Aufnahmen in schummriger Beleuchtung

Und tatsächlich wirken die Bilder des Nexus 5X und 6P in dunkleren Umgebungen störungsfreier und sauberer als etwa die der 13-Megapixel-Kamera des Mate S von Huawei. Die Fotos zeigen weniger Rauschen beziehungsweise ist das vorhandene Rauschen weniger auffällig glattgebügelt. Das dürfte durch die größeren Sensorpixel bedingt sein, die mehr Licht durchlassen. Einen ähnlichen Effekt zeigte die früher von HTC verwendete Ultrapixel-Kamera, die dank größerer Pixel ebenfalls in dunkleren Situationen bessere Bilder machte. Die neue Nexus-Kamera hat gegenüber den Ultrapixel-Kameras allerdings eine bessere Bildqualität aufgrund der höheren Auflösung.

 Kleiner und großer SnapdragonGute Tageslichtaufnahmen und schneller Fokus 

eye home zur Startseite
ArthurDaley 26. Nov 2015

Alles eine Frage der Ansprüche: - Musik höre ich nur daheim über Youtube - Navigieren tut...

topatlant 07. Nov 2015

Irgendwie kommt apo bzgl. Hitzeentwicklung der Nexusse zu ganz anderen Ergebnissen...

Phreeze 06. Nov 2015

es ist falsch den US Steuernsatz hinzuzurechnen, ist doppelte Versteuerung...falsch...

Labbm 05. Nov 2015

Da ist jemand der meine Sprache spricht ;) Man kann die Nexen wirklich gut mit iPhones...

Thaodan 05. Nov 2015

Nur das Hersteller Roms mit Nichten oss sind.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter
  3. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. Vodafone GmbH, Unterföhring, Frankfurt-Rödelheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release 31.03.)
  2. 17,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. DACBerry One

    Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog

  2. Samsungs Bixby

    Galaxy S8 kann sehen und erkennen

  3. Schweizer Polizei

    Drohnenabwehr beim Weltwirtschaftsforum in Davos

  4. Crashuntersuchung

    Teslas Autopilot reduziert Unfallquote um 40 Prozent

  5. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  6. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  7. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  8. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  9. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  10. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Statt Begnadigung: Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
Statt Begnadigung
Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert
  1. NSA-Ausschuss BGH stoppt schnelle Abstimmung zu Snowden
  2. Klare Vorgaben EuGH lehnt anlasslose Vorratsdatenspeicherung ab
  3. NSA-Ausschuss Polizei sucht Wikileaks-Quelle im Bundestag

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

  1. Re: Und wenn das Ding GPS-gesteuert fliegt?

    Rolf Schreiter | 08:56

  2. Re: 3 Monate - Mein Fazit

    david_rieger | 08:56

  3. Wen kümmert der Assistent?

    Axido | 08:55

  4. Re: 70%

    germanTHXX | 08:53

  5. Re: ist für mich wie beim Fliegen

    gaym0r | 08:51


  1. 08:50

  2. 08:33

  3. 07:34

  4. 07:18

  5. 18:28

  6. 18:07

  7. 17:51

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel