Anzeige
Googles Nexus 4 ist diesmal von LG.
Googles Nexus 4 ist diesmal von LG. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Nexus 4 im Test: Schickes Smartphone, schwacher Akku

Googles Nexus 4 ist diesmal von LG.
Googles Nexus 4 ist diesmal von LG. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Das Nexus 4 ist in Kooperation von Google und LG entstanden und soll als Referenzplattform für Android 4.2 dienen. Ein kräftiger Vierkernprozessor treibt das schicke Smartphone an. Der niedrige Preis bei Google Play könnte trotz des schwachen Akkus ein Kaufargument sein.

Diesmal durfte LG das von Google in Auftrag gegebene Nexus-Smartphone mit der Zusatzzahl 4 herstellen. Herausgekommen ist ein schickes Gerät mit aktueller Hardware und Android 4.2 alias Jelly Bean. Wer eines erwirbt, muss aber häufig eine Steckdose suchen.

Anzeige

Uns ist sofort die Rückseite des Nexus 4 aufgefallen, die eine Abdeckung aus Gorilla-Glas hat. Sie verleiht dem Smartphone von LG ein hochwertiges Aussehen. Das Design des Gehäuses erinnert mit seinen abgerundeten Längsseiten an das des Galaxy Nexus von Samsung. Mit 133,9 x 68,7 x 9,1 mm ist das Gerät auch nur wenig kleiner als das Galaxy Nexus mit 135,5 x 67,9 x 8,9 mm. Das Nexus 4 ist mit 145 Gramm ein wenig schwerer als das Galaxy Nexus mit 138 Gramm.

  • Das Nexus 4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Nexus 4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Nexus 4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Nexus 4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Auf dem Nexus 4 läuft Android 4.2, das als Update für Jelly Bean gedacht ist. (Screenshot: Golem.de)
  • In dem Nexus 4 läuft ein Snapdragon S4 Pro mit vier Krait-Kernen. (Screenshot: Golem.de)
  • Die wichtigsten Systemeinstellungen sind...  (Screenshot: Golem.de)
  • ...im Benachrichtigungsmenü verfügbar. (Screenshot: Golem.de)
  • In der Kamera-App gibt es einen 360-Modus für Aufnahmen. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Einstellungen sind schnell über den Bildschirm erreichbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Tastatur kann... (Screenshot: Golem.de)
  • mit Wischgesten verwendet werden.(Screenshot: Golem.de)
  • Mit Daydreams... (Screenshot: Golem.de)
  • ...lassen sich verschiedene... (Screenshot: Golem.de)
  • Motive im Standbymodus anzeigen,... (Screenshot: Golem.de)
  • ...wenn das Gerät... (Screenshot: Golem.de)
  • ...aufgeladen wird,... (Screenshot: Golem.de)
  • ... etwa Bilder aus der Galerie. (Screenshot: Golem.de)
  • Apps aus Quellen jenseits von Googles Play Store werden erst nach Abfrage installiert. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Schnellzugriff auf ausgewählte Systemeinstellungen lässt sich mit einem Wisch mit zwei Fingern öffnen. (Screenshot: Golem.de)
Das Nexus 4 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Die Rückseite lässt sich nicht entfernen, daher ist ein Akkuwechsel nicht ohne weiteres möglich. Der Einschub für die Micro-SIM-Karte ist seitlich verbaut und muss mit einem beiliegenden Dorn geöffnet werden.

Als SoC kommt der aktuelle Snapdragon S4 Pro von Qualcomm zum Einsatz, der auch unter der Bezeichnung APQ8064 bekannt ist. Er ist mit vier Krait-Kernen bestückt, die theoretisch mit bis zu 2,5 GHz getaktet werden können. Im Nexus 4 hat LG die maximale Taktfrequenz auf 1,5 GHz begrenzt. Das soll wohl auch die Laufzeit des Akkus erhöhen, dessen Nennladung LG mit 2.100 mAh angibt. Der Arbeitsspeicher ist mit 2 GByte größer als bei vielen anderen Smartphones. Das Nexus 4 gibt es mit 8 und 16 GByte Flash-Speicher zu kaufen. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist nicht vorhanden.

Das induktive Laden konnten wir mangels zugehöriger Station nicht testen. Mit dem Touchstone für Smartphones von Palm funktionierte das Laden wegen der Inkompatibilität zu dem vom Nexus 4 verwendeten QI-Wireless-Charging-Standard nicht. Wann die Ladestation erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.

Kräftige Kerne und schwacher Akku 

eye home zur Startseite
DerSucher 31. Okt 2013

Wenn Google schon eigene "Referenz-Handys" anbietet, dann doch wohl mal aus der eigenen...

Anonymer Nutzer 19. Nov 2012

verwaschene farben, schlechte akkulaufzeit, verhältnismässig schwer, kein wort über...

kabauterman 19. Nov 2012

Achtung Gefährliches Halbwissen! Der LTE-Chip ist nur verbaut weil wohl das selbe Board...

Ben Dover 17. Nov 2012

Die haben ja auch nur auf fullspeed getestet und keine normale Nutzung. Und wie ist der...

ocm 16. Nov 2012

Du willst es doch eh nicht kaufen, so what??

Kommentieren


Antary / 10. Nov 2012

Nexus 4 Review Roundup



Anzeige

  1. Senior SAP Basis Administrator (m/w)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. Partner / Client Manager im Software Umfeld (m/w) Cool Vendor
    über HRM CONSULTING GmbH, Heidelberg
  3. Entwickler SAP PI/PO (m/w)
    Max Bögl Stiftung & Co. KG, Neumarkt i. d. Oberpfalz (Metropolregion Nürnberg)
  4. Softwareentwickler (m/w) Multisensorielle Objekterkennung Fahrerassistenzsysteme
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  2. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  3. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  4. Streaming

    Netflix arbeitet intensiv an einer Sprachsuche

  5. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  6. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch

  7. Raumfahrt

    Kepler Communications baut Internet für Satelliten

  8. Klage zum Leistungsschutzrecht

    Verlage ziehen gegen Google in die nächste Runde

  9. Wileyfox Spark

    Drei Smartphones mit Cyanogen OS für wenig Geld

  10. Sound BlasterX H7

    Creative erweitert das H5-Headset um Surround-Sound



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. Firaxis Games Lernen und prüfen mit Civilization Edu
  2. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  3. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

  1. Re: Die Content-Industrie sollte aufhorchen!

    TheUnichi | 16:43

  2. Re: Britische Regierung hat versagt

    Brainfreeze | 16:42

  3. Re: Ältere Win7 Systeme gar nicht für 10 ausgelegt

    exxo | 16:41

  4. Re: Ich suche nie nach einem Filmtitel

    genussge | 16:41

  5. Re: Wer kauft sich vor Monatsende eine neue...

    neocron | 16:40


  1. 17:03

  2. 16:53

  3. 16:44

  4. 15:33

  5. 14:47

  6. 14:00

  7. 13:42

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel