Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Nexus 4 ist diesmal von LG.
Googles Nexus 4 ist diesmal von LG. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Noch mehr Geleebohnen

Auf dem Nexus 4 ist Android 4.2 installiert. Das Update für Jelly Bean hat einige Neuerungen erhalten, die sich auf dem Smartphone von LG ausprobieren lassen. Über die Benachrichtigungsleiste erhält der Anwender ein Menü mit ausgewählten Einstellungen, darunter für die Bildschirmhelligkeit oder das WLAN. Mit einem Wisch mit zwei Fingern von oben nach unten wird es direkt aufgerufen. Der bislang in Android auf Smartphones verwendete Standardbrowser ist verschwunden. Stattdessen ist der Chrome-Browser installiert.

Anzeige

Bei der Installation von Applikationen, die nicht aus dem Play Store stammen, gibt es jetzt einen Warnhinweis. Außerdem warnt Jelly Bean vor dem Versand von kostenpflichtigen sogenannten Premium-SMS, die oft von Betrügern ausgenutzt werden.

Leichteres Einstellen in der Foto-App

Das Menü der Einstellungen in der Kameraapplikation ist direkt in den Sucher integriert worden. Mit einem einfachen Tipper lässt sich wie bisher die automatische Schärfe aktivieren. Hält der Anwender den Finger länger auf den Bildschirm, erscheint das Einstellungsmenü in Form eines Kreises. Dort kann dann eine Option ausgewählt und eine Einstellung vorgenommen werden, ohne dass der Finger vom Display genommen werden muss.

Zusätzlich zu dem Panoramamodus hat Google einen 360-Grad-Modus umgesetzt. Die Aufnahmen werden aus elf Einzelbildern zusammengesetzt. Sie lassen sich aber nur auf dem Gerät oder bei Google+ ansehen, externe Bildbetrachter kommen damit nicht zurecht.

Tippen per Wischgeste und Tagträume

Auf der Tastatur lassen sich Eingaben per Gesture-Typing vornehmen, also mit einer durchgehenden Wischgeste über die einzelnen Buchstaben. Das funktionierte recht gut. An der Tastatur selbst hat sich nichts geändert.

Außerdem hat Google eine Funktion aus WebOS kopiert, die dort Exhibition-Modus und bei Android Daydreams heißt - zu Deutsch Tagträume. Ist er aktiviert, erscheinen beim Aufladen per Ladegerät oder auf der Dockingstation wahlweise eine Uhr, Fotos oder Inhalte aus Google Currents.

 Kräftige Kerne und schwacher AkkuVerfügbarkeit des Nexus 4 und Fazit 

eye home zur Startseite
DerSucher 31. Okt 2013

Wenn Google schon eigene "Referenz-Handys" anbietet, dann doch wohl mal aus der eigenen...

Anonymer Nutzer 19. Nov 2012

verwaschene farben, schlechte akkulaufzeit, verhältnismässig schwer, kein wort über...

kabauterman 19. Nov 2012

Achtung Gefährliches Halbwissen! Der LTE-Chip ist nur verbaut weil wohl das selbe Board...

Ben Dover 17. Nov 2012

Die haben ja auch nur auf fullspeed getestet und keine normale Nutzung. Und wie ist der...

ocm 16. Nov 2012

Du willst es doch eh nicht kaufen, so what??


Antary / 10. Nov 2012

Nexus 4 Review Roundup



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Frankfurt am Main, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. T-Systems International GmbH, Darmstadt
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: Jetzt ist sie raus. Ich habe mehr erwartet.

    jo-1 | 05:43

  2. Re: Ich empfehle an dieser Stelle: The Truth...

    Proctrap | 01:56

  3. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    johnsonmonsen | 01:47

  4. Re: iOS, na klar!

    plutoniumsulfat | 01:17

  5. Re: Diebstahl leicht gemacht

    plutoniumsulfat | 01:12


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel