LG Nexus 4: Händler nennt technische Daten des neuen Google-Smartphones
Nexus 4 bei Carphone Warehouse (Bild: Carphone Warehouse/Screenshot: Golem.de)

LG Nexus 4 Händler nennt technische Daten des neuen Google-Smartphones

Der britische Onlinehändler Carphone Warehouse hat alle Details zum Nexus 4 veröffentlicht. Das Nexus 4 ist das neue Android-Smartphone aus Googles Nexus-Reihe, das diesmal zusammen mit LG entwickelt wurde.

Anzeige

Gemäß den Angaben von Carphone Warehouse hat das Nexus 4 einen 4,7 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln, das bis zu 16 Millionen Farben anzeigt. Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht. Auf der Displayseite ist eine Zweitkamera für Videotelefonate untergebracht.

Kein Speicherkartensteckplatz

Das Nexus 4 wird einen Snapdragon-S4-Prozessor enthalten. Der Quad-Core-Prozessor läuft mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Das Smartphone hat 2 GByte RAM und einen Flash-Speicher von 8 GByte. Möglicherweise wird es das Nexus 4 auch mit mehr Flash-Speicher geben. Denn einen Speicherkartensteckplatz hat das Nexus 4 nicht. Bei allen aktuellen Nexus-Geräten wurde auf den Einbau eines Speicherkartensteckplatzes verzichtet.

Das Mobiltelefon unterstützt UMTS samt HSPA, zu den Frequenzen und der maximalen Bandbreite liegen noch keine Angaben vor. Ansonsten werden voraussichtlich Quad-Band-GSM, GPRS und EDGE geboten. Auch WLAN und Bluetooth werden unterstützt, aber nähere Details listet die Produktseite dazu nicht. Das Mobiltelefon hat zudem einen NFC-Chip und einen GPS-Empfänger.

Unklare Angaben zur Android-Version

Widersprüchliche Angaben macht die Nexus-4-Produktseite zur vorinstallierten Android-Version. Bei den wichtigen Funktionen heißt es, dass das Smartphone mit Android 4.2 alias Jelly Bean läuft. Im technischen Datenblatt ist von Android 4.1.2 alias Jelly Bean die Rede. Als Nexus-Modell läuft Android auf dem Nexus 4 in der puren Version, also ohne die Anpassungen, die viele Hersteller von Android-Geräten vornehmen. Für Nexus-Geräte erscheinen neue Android-Versionen üblicherweise als Erstes.

Das Gehäuse des Nexus 4 misst 68,7 x 133,9 x 9,1 mm, zum Gewicht liegen keine Angaben vor. Das gilt auch für die Akkulaufzeiten.

Die Nexus-4-Produktseite listet als Lieferdatum den 30. Oktober 2012 - zumindest in Großbritannien. Was das Nexus-Smartphone ohne Vertrag kosten wird, ist noch nicht bekannt. Offiziell will Google das Nexus 4 eigentlich am 29. Oktober 2012 zusammen mit dem Nexus 10 und zwei neuen Ausführungen des Nexus 7 vorstellen.


Unix_Linux 27. Okt 2012

1. Quad Core 2. Besserer Bildschirm 3. Neuestes Android 4. Besser Cam 5. Besserer...

LH 26. Okt 2012

Auch das Nexus 7 hat einen sehr potenten Prozessor. Grund: Er ist einfach nicht der grö...

Uschi12 26. Okt 2012

Es soll ab 15Uhr einen Stream geben.

JanZmus 26. Okt 2012

Och bitte nicht. Ein "Featurephone"... was soll das sein. Was du meinst, IST ein Smartphone.

ibsi 26. Okt 2012

Dafür gibt es nämlich Apps die auf die Kontosynchronisation zugreifen, das soll nicht im...

Kommentieren



Anzeige

  1. Planungsingenieurin / Planungsingenieur
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Business Manager für Electronics Solutions (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim
  3. (Senior-)Systementwickler SAP TRM (m/w)
    ADAC e.V., München
  4. Berater für ERP-Software (m/w)
    MACH AG, Berlin, Lübeck, Düsseldorf, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. NSA-Affäre

    Grüne und Linke stellen Ultimatum für Snowden-Anhörung

  2. Hamburg

    Behörde geht nicht gegen Mitfahrdienst Uber vor

  3. Buchanalyse

    Apple hat E-Book-Startup Booklamp gekauft

  4. Liebessimulation Love Plus

    "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"

  5. Translate Community

    Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern

  6. TWRP

    Custom Recovery für Android Wear vorgestellt

  7. Daimler

    Mit eigener Hacker-Gruppe gegen Sicherheitslücken

  8. Android Wear

    Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen

  9. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  10. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel