Das 10-Zoll-Tablet Nexus 10 stammt von Samsung.
Das 10-Zoll-Tablet Nexus 10 stammt von Samsung. (Bild: Golem.de)

Verfügbarkeit des Nexus 10 und Fazit

Anzeige

Das Nexus 10 mit 16 GByte Flashspeicher kostet über Googles Play Store 400 Euro - ohne Versandkosten. Für die Variante mit 32 GByte werden 500 Euro verlangt. Seit dem 13. November 2012 wird es dort verkauft. Innerhalb von wenigen Minuten waren beide Versionen des Geräts jedoch ausverkauft.

Fazit

In Sachen Hardware ist das Android Tablet von Samsung dem aktuellen iPad 4 in fast jeder Hinsicht überlegen. Bleibt die Frage, warum Android erst auf so einem kräftigen Gerät so läuft wie iOS auf weit weniger leistungsfähiger Hardware.

An Samsungs Tablet gibt es wenig auszusetzen. Der Bildschirm ist überdurchschnittlich. Trotz der hohen Auflösung konnten wir keine grafischen Schnitzer oder Ruckler feststellen. Die Ladezeiten im Browser sind erkennbar besser als auf vielen Tablets, die wir bis jetzt getestet haben.

Über die Akkulaufzeit im Videobetrieb, die abermals unter dem vom Hersteller genannten Wert liegt, kann man sich ärgern. Das ist allerdings Jammern auf sehr hohem Niveau. Zumal das nicht vorhandene UMTS-Modul den Anwender dazu zwingt, das Tablet in WLAN-Reichweite und damit in der Regel auch in der Nähe einer Steckdose zu nutzen.

Der fehlende Steckplatz für Micro-SD-Karten ist aber vor allem bei diesem Gerät ein großes Manko. Denn das riesige und gute Display lädt förmlich dazu ein, hochauflösende Fotos anzusehen, die dann erst mühsam auf das Nexus 10 übertragen werden müssen. Außerdem dürften 16 GByte Speicherplatz oder selbst 32 GByte sowohl für Foto- als auch für Filmfans einfach zu wenig sein.

Die für das Nexus 10 mit 16 GByte verlangten 400 Euro können getrost in die Rubrik "Kampfpreis" eingeordnet werden. Selbst die 500 Euro für die Variante mit 32 GByte sind fast lächerlich - sofern ein williger Käufer überhaupt eines ergattern kann.

 Mehrbenutzermodus in Android 4.2

LH 20. Dez 2012

Inwiefern? Habe ich gelesen, passt aber nicht wirklich. Oder man packt seine Texturen...

cappuccino 20. Nov 2012

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=IwBJ1ilHH6U#! Google Nexus 10 Vs...

SoniX 19. Nov 2012

Kein Wunder wenn ichs nichtmehr blicke......

urlauber 19. Nov 2012

Auf Konzerten/Bühnen sind Tablets unglaublich praktisch. Da geht der Mensch, der den...

Clusternate 19. Nov 2012

Ich meinte eigentlich jegliche Behautung, dass das das Einzig-Ware oder das Einzig...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager Digital (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  2. Epidemiologe / Medizinstatistiker / Bioinformatiker / Psychologe (m/w)
    Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. SAP Business Warehouse Entwickler (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  4. Softwareentwickler Verzahnungstechnik (m/w)
    KLINGELNBERG GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    ISS-Besatzung nimmt 3D-Drucker in Betrieb

  2. Studium

    Mehr Erstsemester beim Informatikstudium

  3. Staatstrojaner

    Scanner-Software Detekt warnt vor sich selbst

  4. Assassin's Creed Unity

    Neuer Patch behebt über 300 Probleme

  5. Phased Array

    Ericsson und IBM entwickeln Antennen für 5G-Mobilfunk

  6. Mega

    Kim Dotcom sind angeblich die Millionen ausgegangen

  7. Die ROM-Ecke

    Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

  8. Mobilfunk

    Sony will Modellvielfalt bei Smartphones reduzieren

  9. Tchibo

    Kaffeeröster verkauft 3D-Drucker

  10. Auftragsfertiger

    Samsung startet Serienproduktion des 14-nm-FinFET-Prozesses



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Core M-5Y70 im Test: Vom Turbo zur Vollbremsung
Core M-5Y70 im Test
Vom Turbo zur Vollbremsung
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Prozessor Schnellster Core M erreicht bis zu 2,9 GHz
  3. Die-Analyse Intels Core M besteht aus 13 Schichten

Android 5.0: Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
Android 5.0
Lollipop läuft schneller ohne Dalvik und länger mit Volta
  1. Android 5.0 Root für Lollipop ohne neuen Kernel
  2. Lollipop Android 5.0 für deutsche Nexus-Geräte ist da
  3. SE Android In Lollipop wird das Rooten schwer

Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. CPUs Intels Broadwell-U für Notebooks erscheint erst nach der CES
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

    •  / 
    Zum Artikel