Mit Nextscale passen 2.016 CPU-Kerne in ein 19-Zoll-Rack.
Mit Nextscale passen 2.016 CPU-Kerne in ein 19-Zoll-Rack. (Bild: IBM)

Nextscale IBM erhöht die Kerndichte

IBM hat unter dem Namen Nextscale einen neuen Server vorgestellt, mit dem sich dreimal so viele CPU-Kerne in einem Standard-Rack unterbringen lassen wie mit 1U-Servern bisher möglich.

Anzeige

IBMs neues Serversystem Nextscale bringt zwei Server pro Höheneinheit in einem Standard-Rack unter, insgesamt also 84 Server pro Rack. So passen 2.016 x 86 Kerne in ein 19-Zoll-Rack. IBM will so Rechenleistungen im Bereich von Supercomputern in normalen Rechenzentren verfügbar machen. Jeweils zwei Server sitzen nebeneinander in einer Höheneinheit.

  • Nextscale-Server von IBM (Bilder: IBM)
  • Nextscale-Server von IBM
  • Nextscale-Server von IBM
  • Nextscale-Server von IBM
Nextscale-Server von IBM (Bilder: IBM)

Dabei setzt IBM auf eine flexible und offene Architektur, die neben Systemen mit vielen CPU-Kernen auch Storage-Server und GPU-Server unterstützt. Zudem kommen Standardkomponenten zum Einsatz, so dass I/O-Karten und Top-of-the-Rack-Switches beliebig gewählt werden können.

Nextscale unterstützt Intels aktuelle Prozessoren, bindet Speicher mit bis zu 1.866 MHz an und kann auch in Rechenzentren mit Temperaturen von bis zu 40 °C betrieben werden, was helfen soll, die Kosten für die Kühlung niedrig zu halten.

Passend zur Nextscale-Hardware liefert IBM auch einen Software-Stack, der IBMs General Parallel File System, den GPFS Storage Server, xCAT und Platform Computing umfasst.


Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. IT-Business-Analyst (m/w)
    Zurich Service GmbH, Frankfurt am Main
  3. Systemarchitekt (Microsoft) (m/w)
    znt Zentren für neue Technologien GmbH, Burghausen
  4. Data Analyst (m/w) mit Schwerpunkt Sales & Marketing
    zooplus AG, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. DIENSTAG RELEASE: Grim Fandango Remastered
    11,89€
  2. NEU: PlayStation 4 Konsole inkl. FIFA 15
    399,00€
  3. The Order: 1886 - [PlayStation 4] Blackwater Edition
    89,95€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Music Key

    Alles oder nichts für Indie-Musiker bei Youtube

  2. Privatsphäre im Netz

    Open-Source-Projekte sollen 1984 verhindern

  3. The Witcher 3 angespielt

    Geralt und die "Mission Bratpfanne"

  4. Onlinehandel

    Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen

  5. Jessie

    Erster Release Candidate für neuen Debian-Installer

  6. Biicode

    Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ soll Open Source werden

  7. Mobilfunk

    O2 schaltet LTE-Nutzung für alle Blue-Tarife frei

  8. Broadwell-Mini-PC

    Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

  9. Cyanogen Inc.

    "Wir versuchen, Google Android wegzunehmen"

  10. Dobrindt

    A9 soll Teststrecke für selbstfahrende Autos werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HP Envy 15-c000ng x2 im Test: Das Core-M-Tablet mit dem Wohnzimmer-Formfaktor
HP Envy 15-c000ng x2 im Test
Das Core-M-Tablet mit dem Wohnzimmer-Formfaktor
  1. The (simulated) Machine Bios und Betriebssystem können nun entwickelt werden
  2. HP Pagewide-Drucktechnik DIN-A0-Tintenstrahler mit unbeweglichem Kopf ab Juli
  3. HP Omen 15 Beleuchtetes Gaming-Ultrabook mit ungewöhnlicher Kühlung

Verschlüsselung: Neue Angriffe auf RC4
Verschlüsselung
Neue Angriffe auf RC4
  1. Netzverschlüsselung Mythen über HTTPS
  2. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  3. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus

Displayport über USB-C: Huckepack-Angriff auf HDMI
Displayport über USB-C
Huckepack-Angriff auf HDMI

    •  / 
    Zum Artikel