Next-Gen-Konsolen im Vergleich: Xbox One und Playstation 4 auf einem Tisch

Welche Unterschiede fallen auf, wenn man Xbox One und Playstation 4 direkt nebeneinander benutzt? Golem.de vergleicht die Maße, die Technik, die Peripherie, die Lade- sowie Bootzeiten, die Leistungsaufnahme und die Lautstärke beider Konsolen.

Anzeige

Die nächsten paar Jahre und mindestens ein paar Hundert Spielstunden wird sie dastehen, die neue Konsole. Nur: Welche wird es sein - die Xbox One (zum Testartikel der Xbox One), die Playstation 4 (zum Testartikel der PS4), oder gar beide? Auf den ersten Blick unterschieden sich die beiden Geräte deutlich: auf der einen Seite die als zentrale Schaltstelle für das Wohnzimmer gedachte Xbox One mit ihrer Bewegungs- und Spracheingabeerweiterung Kinect. Und auf der anderen Seite die Playstation 4, die vor allem auf schnellen und unkomplizierten Zugang zu Games ausgelegt ist - so unsere Eindrücke nach den Einzeltests der Konsolen von Microsoft und Sony.

Im Inneren sind die Geräte allerdings zum Teil erstaunlich ähnlich - in beiden rechnet eine PC-Architektur mit AMD-Technik und sie verfügen über gleich große Festplatten. Golem.de hat deswegen die wichtigsten Aspekte noch einmal direkt verglichen: Wie lang sind die Ladezeiten, wie hoch sind Auflösungen und Leistungsaufnahme, wie gut ist die Benutzerführung?

Die Ergebnisse präsentieren wir unter anderem in Tabellen, dazu kommen Videos, in denen die Hardware, Vergleiche und Spiele zu sehen sind. Ein Fazit ziehen wir bewusst am Ende nicht. Wertende Aussagen zu den Plattformen formulieren wir in den einzelnen Abschnitten. Exklusive Spiele und Services beeinflussen die Kaufentscheidung stärker als ein Direktvergleich der Hardware.

Abmessungen und Gewicht

Die Xbox One ist die sichtbar größere und schwerere Konsole. Sie übertrifft in ihren Ausmaßen sogar die erste Variante der Xbox 360, obendrein nimmt das externe Netzteil viel Platz ein und muss aktiv gekühlt werden. Die Playstation 4 hingegen ist kompakter als das erste Slim-Modell der Playstation 3, das Netzteil ist ins Gehäuse integriert.

Die Energieversorgung der Sony-Konsole arbeitet im Spannungsbereich von 100 bis 240 Volt, sie ist also überall auf der Welt nutzbar. Das europäische Netzteil der Xbox One ist für 200 bis 230 Volt ausgelegt und damit beispielsweise inkompatibel zum US-amerikanischen Stromnetz (115 Volt).

Da die Xbox One einen horizontalen Kühler mit absaugendem Axiallüfter einsetzt, sollte die Konsole nur im liegenden Zustand betrieben werden, damit der Kamineffekt wirkt. Sony wiederum verbaut einen Radiallüfter, die Playstation 4 ist daher auch vertikal nutzbar - einen Standfuß liefert der Hersteller aber nicht mit. Die Verarbeitung beider Konsolen ist sehr gut, unserer Ansicht nach wäre eine durchgehend matte Oberfläche für den Alltag besser geeignet als Hochglanzkunststoff.

Playstation 4Xbox One
Abmessungen27,6 x 5,3 × 30,5 cm (B x H x T)33,3 x 8,3 x 27,5 (B x H x T)
Gewicht2.785 Gramm3.567 Gramm
Netzteil100 bis 240 Volt, integriert200 bis 230 Volt, extern, aktiv gekühlt
PositionierungLiegend oder stehendLiegend
Abmessungen und Gewicht Playstation 4 gegen Xbox One
Technik und Festplatte 

zeldafan 23. Dez 2013

Während es die PS4 nur als Vorführmodell gab, standen in einem Saturn-Markt heute, ein...

spantherix 21. Dez 2013

http://www.tchnws.de/news/kuestliche-verknappung-des-iphone-5s/ grotesk niedrig...

elitezocker 20. Dez 2013

Also das fand ich jetzt witzig gesagt :-)

spantherix 06. Dez 2013

Ich hab mir ne PS3 Superslim geholt und dazu Fallout New Vegas und Battlefield 3...

YBoyka 04. Dez 2013

Also ich finde das Dashboard nicht "ungeschmeidig" :D Naja bei SSDs ist es wie so...

Kommentieren



Anzeige

  1. Developer SAP ERP (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  3. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg
  4. Mitarbeiter/in im Bereich Informationstechnologie/IT Service
    Toho Tenax Europe GmbH, Heinsberg-Oberbruch und Wuppertal

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Statt Asus

    Google will Nexus 8 angeblich mit HTC produzieren

  2. 25 Jahre Gameboy

    Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

  3. Digitalkamera

    Panono macht Panoramen im Flug

  4. Nach EuGH-Urteil

    LKA-Experten wollen weiter Vorratsdatenspeicherung

  5. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  6. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  7. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  8. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  9. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  10. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Bleichenbacher-Angriff TLS-Probleme in Java
  2. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  3. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

    •  / 
    Zum Artikel