Abo
  • Services:
Anzeige
Mozilla entwickelt eine neue Kommentarplattform für Onlinemedien.
Mozilla entwickelt eine neue Kommentarplattform für Onlinemedien. (Bild: Opennews)

New York Times und Washington Post: Mozilla soll Kommentarplattform erweitern

Die New York Times und die Washington Post sollen eine neue Plattform für Onlinekommentare bekommen. Diese wird von Mozilla entwickelt und mit knapp vier Millionen US-Dollar der Knight-Foundation finanziert.

Anzeige

Wie die New York Times und die Washington Post bekanntgeben, sollen die Onlineausgaben der beiden Zeitungen eine neue Plattform für Kommentare und weitere Nutzerbeiträge bekommen, die maßgeblich von Mozilla entwickelt wird. Das auf zwei Jahre angelegte Projekt wird mit 3,9 Millionen US-Dollar von der Knight-Foundation finanziert, die unter anderem journalistische Qualität und Innovationen verschiedener Medien fördert.

Bessere Interaktion mit Lesern

Die neue Software soll vor allem eine stärkere Beteiligung der Leser erreichen, die sich nicht allein auf das Einstellen eines anonymen Kommentars beschränkt. Vielmehr soll eine übersichtliche Möglichkeit für tatsächliche Diskussionen entstehen, in der die Leser "Bilder, Links und andere Medien" hinzufügen können.

"Das wohl ehrgeizigste Ziel", wie es bei der Post heißt, "ist die Erstellung einer Funktion, die die relevantesten und sachdienlichsten Kommentare herausstellt." Ebenso sollen die Nutzer über den Inhalt ihrer bereits erstellten Kommentare "kategorisiert" werden. Dadurch ließen sich Foren-Trolle zwar nicht komplett vermeiden, der Wunsch "immer am lautesten zu schreien", werde aber geringer, hoffen die Zeitungsmacher.

Durch die größere Einbindung der Leser könnten deren Beiträge auch die Erzählweise der Zeitungen beeinflussen und öffentliche Diskussionen auslösen, hoffen die Journalisten. Eine größere Leser-Blatt-Bindung führt aber auch indirekt zu mehr Einnahmen etwa über Werbung.

Technische Details zu der Software sind bisher nicht bekannt. Allerdings soll die Entwicklung von Dan Sinker geleitet werden, dem Chef der gemeinsamen Opennews-Initiative von Mozilla und der Knight-Foundation. Diese haben bereits in der Vergangenheit mit verschieden Medien zusammengearbeitet, in Deutschland zum Beispiel mit den Onlineausgaben von Zeit und Spiegel. Der entstandene Code könnte später auch anderen als freie Software zur Verfügung gestellt werden.


eye home zur Startseite
bstea 22. Jun 2014

Diese beiden Seiten sind doch nicht konsumierbar ohne Geld zu zahlen, warum soll dann...

Moe479 22. Jun 2014

forensoftware ... 4 mio wtf ... krasser preis!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  2. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  3. Schneidereit GmbH, Solingen
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 525,01€

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Günstig? Dafür bekommt man ein S7...

    Cerb | 01:14

  2. Re: Kritik unberechtigt?

    Impergator | 01:11

  3. Re: 200.000 Pfund für Essen?

    Seismoid | 01:08

  4. Re: Wenn Obama seinen Behörden das Hacken von...

    DerSkeptiker | 01:05

  5. Re: dauert noch

    ArcherV | 01:02


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel