New York Times: Amazon löscht Tausende Buchbewertungen
(Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

New York Times Amazon löscht Tausende Buchbewertungen

Nachdem viele Buchautoren zugegeben haben, Gefälligkeitsrezensionen ihrer Titel gezielt zu fördern, reagiert Amazon mit der Löschung von Tausenden Buchbesprechungen. Insbesondere die Bewertungen von Verwandten der Autoren werden entfernt.

Anzeige

Amazon.com habe Tausende Bewertungen von Büchern gelöscht. Das berichten Buchautoren der New York Times. In einer Erklärung an einige der betroffenen Autoren heißt es: "Wir erlauben keine Buchbesprechungen von Personen oder Firmen mit finanziellem Interesse an dem Titel oder an einem konkurrierenden Produkt. Das schließt die Autoren ein. "

Der Autor M. E. Franco beklagt in seinem Blog, dass Rezensionen seiner Bücher, die seine Schwester und sein bester Freundes verfasst hätten, entfernt worden seien. Franco: "Diese beiden gehörten zufällig zu meinen größten Fans."

Die Autorin Valerie X. Armstrong sagte, dass ihr Sohn eines ihrer Bucher mit fünf Sternen bewertet habe. Seine Besprechung sei von Amazon entfernt worden und als er versucht habe, sie erneut zu posten, sei sie nicht angenommen worden. Der Autorin Michelle Gagnon wurden drei positive Rezensionen von Amazon gestrichen. Sie wundert sich, wie der Internethandelskonzern habe wissen können, dass sie einen der Verfasser, einen langjährigen Fan, kenne.

Autoren geben zu, Buchbesprechungen eingekauft zu haben

Amazon beherrscht ein Drittel des Umsatzes des US-Buchmarktes und nutzt Buchbesprechungen intensiv beim Verkauf. Einige Mystery-Autoren wie R. J. Ellory, Stephen Leather und John Locke haben zugegeben, gefälschte Buchrezensionen gezielt gefördert zu haben.

Harriet Klausner hat 25.000 Buchrezensionen auf Amazon verfasst und Kritiker meinen, es sei unmöglich, dass sie die Titel wirklich alle gelesen habe. 99,9 Prozent ihre Bewertungen haben vier oder fünf Sterne. Die 60-jährige Bibliothekarin im Ruhestand ist seit über zehn Jahren bei Amazon aktiv. Sie leide unter Schlaflosigkeit und sei eine sehr schnelle Leserin, sagt sie zur Begründung.


s.Daniel 27. Dez 2012

Die Kommentare zu http://www.amazon.de/E-Business-Grundlagen-Elektronischer-Gesch%C3...

Fleder 27. Dez 2012

Selbst wenn ich nur 1 Stunde am Tag schlafe und der schnellste Leser des Landes bin...

__destruct() 25. Dez 2012

Wieso? Das ist nicht zielführend.

irata 24. Dez 2012

Guter Vergleich. Und wie macht er das? Vermutlich mit viel Training. Also läuft er die...

Pablo 24. Dez 2012

Apple macht das nicht wirklich konsequent. Das Problem im AppStore ist auch, dass die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamkoordinator (m/w) Service Desk
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. IT-Fachberaterinnen/IT-Fachb- erater
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Anwendungsentwickler (m/w)
    KiKxxl GmbH, Dortmund
  4. SW-Entwickler (m/w) für den Bereich Scada und Systemtechnik / Prozessankopplung
    PSI AG, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. MITTWOCH RELEASE: Windows 10 Pro (64 Bit)
    149,90€
  2. NUR HEUTE: Sapphire AMD Radeon R9 FURY OC TRI-X
    599,00€
  3. MITTWOCH RELEASE: Windows 10 Home (64 Bit)
    99,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 3D Xpoint

    Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND

  2. Honeynet des TÜV Süd

    Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

  3. Codecs

    Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben

  4. Moto X Play

    Motorolas Smartphone mit extralanger Akkulaufzeit

  5. Netzsperren

    Hollywood plante offenbar Rufmordkampagne gegen Google

  6. Electric Skin

    Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay

  7. Security

    Apples App Store als Einfallstor für Schadcode

  8. Soziales Netzwerk

    Neuer Anlauf gegen Klarnamenzwang bei Facebook

  9. Soziale Netze

    Google hebt Google+-Zwang bei Youtube auf

  10. Neues Moto G

    Motorola-Smartphone mit Android 5.1 für 230 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  2. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne
  3. Paketdienst Drohne liefert in den USA erstmals Medikamente aus

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  1. Re: Die sollten den Mist einstellen!

    Netspy | 23:42

  2. Re: So Ihr lieben Zwangsupdate Befürworter

    exxo | 23:41

  3. Re: "hohe Lizenzgebühren"

    MovieKnight | 23:39

  4. Re: Revolution in der Displatechnologie

    happy | 23:35

  5. Re: Fefe's Einschätzung...

    Shadow27374 | 23:31


  1. 19:18

  2. 18:54

  3. 18:16

  4. 18:07

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 17:02

  8. 16:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel