Axxaro möchte sich auch die Markenrechte an Neutrino sichern.
Axxaro möchte sich auch die Markenrechte an Neutrino sichern. (Bild: Tuxbox-Wiki)

NeutrinoHD Abmahnungen bei GPL-GUI für Receiver

Der Distributor Axxaro hat sich die Markenrechte an NeutrinoHD, einem GPL-lizenzierten GUI für Digitalreceiver, ohne Wissen der freien Entwickler gesichert. Erste Abmahnungen an Onlinehändler wurden bereits erteilt.

Anzeige

Das Unternehmen Axxaro vertreibt unter anderem Digitalreceiver mit der Oberfläche NeutrinoHD und hat sich Mitte 2011 die Markenrechte am Namen des GUI gesichert. Wie die Webseite Digitalfernsehen erfahren hat, mahnt ein Anwalt andere Anbieter von Receivern mit der Oberfläche wegen Markenrechtsverletzungen ab - im Auftrag von Axxaro. NeutrinoHD ist eine vom Tuxbox-Projekt entwickelte GUI, die GPL-lizenziert ist. Die Eintragung der Marke und die Abmahnungen geschahen, ohne dass die freien Entwickler von Tuxbox davon wussten.

Die Oberfläche Neutrino wurde von Tuxbox ursprünglich für den Receiver DBox2 entwickelt und läuft mittlerweile auch auf anderen Geräten. NeutrinoHD ist speziell für den Empfang von HDTV gedacht. Der portugiesische Vertrieb Azbox reagierte bereits auf die Abmahnungen und benannte die Oberfläche seiner Geräte kurzerhand um - in Aztrino.

Im Tuxbox-Forum zeigen sich die Entwickler und Nutzer von den Schritten Axxaros wenig begeistert. Einige fürchteten sogar, nun persönlich abgemahnt zu werden. Dem widerspricht das Unternehmen Axxaro in einer Stellungnahme gegenüber Heise-Online. Axxaro sei lediglich daran gelegen, Drittanbieter davon abzuhalten, den Namen zu verwenden, ohne an der Entwicklung beteiligt gewesen zu sein.

Eine rechtliche Handhabe gegenüber Axxaro haben die Entwickler von Tuxbox wohl nicht. Zum einen sind die Lizenzrechte der GPL und das Markenrecht unabhängig voneinander zu betrachten, zum anderen ist die Widerspruchsfrist für die Eintragung der Marke NeutrinoHD bereits im November 2011 abgelaufen. Da sich Axxaro Ende vergangenen Jahres auch die Markenrechte an dem Namen Neutrino gesichert hat, überlegen die Entwickler von Tuxbox derzeit, ob und wie eventuell dagegen vorgegangen werden kann. Die Widerspruchsfrist im Fall Neutrino gilt noch bis Ende Mai 2012.


stephan 13. Mär 2012

Hat Axxaro sich denn an der Entwicklung beteiligt...? Das gibt denen, meiner Meinung...

Ass Bestos 23. Feb 2012

das ist schön das du das weißt, aber otto normal wird das nicht stören. da kommen dann...

Ass Bestos 23. Feb 2012

aaaaber... wird es kaum leute wie der themenstarter geben die das machen. also siegt auch...

fratze123 22. Feb 2012

Axxaro hat rein gar nichts gekonnt. die eintragung ist nichtig. nur weil das patentamt...

SoniX 22. Feb 2012

thx

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Berater (m/w) Requirements Engineering
    Capgemini Deutschland GmbH, Hamburg oder Köln/Bonn
  2. Senior Developer (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Information Architect - Experte für Informationssicherheit (m/w)
    Enercon GmbH, Aurich
  4. Führungskraft (m/w) im Produktsegment Emissionsanalyse weltweit
    Robert Bosch GmbH, Plochingen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3
  2. 10 EURO GÜNSTIGER: Kingston HyperX Cloud Headset
    74,90€
  3. G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Call of Duty

    Black Ops 3 mit offeneren Levels und mehr Charakter

  2. Nexus Player im Test

    Zu wenige Apps, zu viele Probleme

  3. Linux 4.1

    Ext4 verschlüsselt sich selbst

  4. Nepal

    Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern

  5. Smithsonian

    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

  6. Cyberkrieg

    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

  7. Weißes Haus

    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

  8. Unzulässige NSA-Selektoren

    Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben

  9. Android-Tablet

    Google stellt Nexus 7 offenbar ein

  10. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spionage: Der BND-Skandal im NSA-Skandal
Spionage
Der BND-Skandal im NSA-Skandal
  1. 40.000 Suchbegriffe BND-Missbrauch durch NSA deutlich größer als bekannt
  2. Bundesverwaltungsgericht DE-CIX will gegen BND-Bespitzelung klagen
  3. BND-Auslandsüberwachung Opposition lehnt Legitimierung der "Weltraumtheorie" ab

Die Woche im Video: Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick
Die Woche im Video
Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick
  1. Die Woche im Video Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  2. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  3. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze

The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

  1. Advanced Warfare 3?

    baeda | 10:56

  2. Re: alleine oder zu viert ?

    Sharkuu | 10:55

  3. Re: harte gegenschläge sind immer ne gute idee

    plutoniumsulfat | 10:54

  4. Re: Gibt auch Gute...

    theonlyone | 10:53

  5. Re: Einerseits ja, andererseits nein

    Bouncy | 10:52


  1. 09:55

  2. 09:00

  3. 08:27

  4. 07:11

  5. 15:49

  6. 14:25

  7. 13:02

  8. 11:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel