Abo
  • Services:
Anzeige
Kim Dotcom
Kim Dotcom (Bild: Kim Dotcom)

Neuseeland Kim Dotcom nennt seine Partei "Internet Party"

Kim Dotcom hat den Namen seiner Partei verraten, auch das Logo ist fertig. In einem Interview nennt er auch einige politische Ziele für die kommende Wahl.

Anzeige

Kim Dotcom wird seine politische Partei Internet Party nennen. Das gab Dotcom bei Twitter bekannt. "Meine politische Partei wird nicht den Namen Mega Party tragen. Wir sind die Internet Party. Hier seht ihr zum ersten Mal unser Logo." Einen Termin für die Gründung nannte er noch nicht.

Ein bevorstehendes Event unter dem Titel ThePartyParty in Auckland, Neuseeland, sei ein Termin für die Vorstellung des neuen Albums God Times von Dotcom und habe gar nichts mit der Internet Party zu tun, stellte er bei Twitter klar.

Laut einem Bericht des britischen Guardian hat Dotcom den Politikberater James Kimmer engagiert, der auch für den früheren russischen Unternehmer Michail Chodorkowski arbeitet. Dotcom plant demnach die Vorstellung seines Albums und der neuen Partei für den 20. Januar 2014, einen Tag vor seinem 40. Geburtstag. Das Datum ist der 2. Jahrestag der Durchsuchung seines Hauses durch neuseeländische Sondereinsatzkräfte und der Schließung seines Sharehosters Megaupload auf Betreiben des FBI.

Über seine politischen Ziele sagte er dem Guardian: "Ich will IT-Jobs schaffen, indem ich das richtige Klima dafür erzeuge, dass Unternehmen hierher kommen und eine Präsenz in Neuseeland aufbauen. Damit meine ich die richtige Gesetzgebung für Safe Harbour. Nicht eine Gesetzgebung wie in den USA, wo Backdoors eingebaut werden müssen, wenn die Regierung das verlangt, und wogegen es keinen Ausweg gibt. Sie dürfen nicht einmal mit jemandem darüber sprechen."

Weiter betonte Dotcom: "Ich bin kein Pirat. Ich bin ein Innovator."

Die Wahlen in Neuseeland finden im November 2014 statt. Zuvor erklärte Dotcom zu seinen politischen Plänen: "Ich bin kein Staatsbürger Neuseelands und deshalb kann ich nicht selbst ins Parlament gewählt werden, aber ich kann Vorsitzender einer neuen Partei werden." Zu den Zielen der Partei sagte er, Neuseelands IT-Infrastruktur müsse ausgebaut werden, das Land benötige ein neues Seekabel und "faire Internetpreise und eine Aufhebung von Obergrenzen für das Datenvolumen".


eye home zur Startseite
Nolan ra Sinjaria 16. Jan 2014

exakt dachte ich mir auch grad. Aber ich find's verständlich dass er sich nen neuen...

Das Original 16. Jan 2014

... du bist definitiv kein pirat.

janitor 15. Jan 2014

Welches Programm? Ist offenbar an mir vorbeigegangen :D

eizi 15. Jan 2014

Wird genauso ausgehen wie in Österreich. Redet nur Scheiß und bekommt trotzdem Genug...

cry88 15. Jan 2014

Also würdest du auch eine Frau daten, die ihren letzten Freund abgeschlachtet hat, nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Hagen
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  3. Eurofins NSC Finance Germany GmbH, Wesseling, Köln
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 14,90€
  3. 9,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  2. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  3. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  4. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  5. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  6. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  7. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  8. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  9. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  10. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

  1. Re: Und die Künstler...

    Sharra | 20:47

  2. Re: Während die Nachbarländer dann schon...

    Faksimile | 20:38

  3. Re: Externes Gerät? Token?

    eXeler0n | 20:36

  4. ISO 26262

    PiranhA | 20:32

  5. Re: Dem Inginöör ist nichts zu schwöör!

    George99 | 20:29


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel