Anzeige
Smartphone-Hülle aus metallischem Glas: Härte und Gewicht
Smartphone-Hülle aus metallischem Glas: Härte und Gewicht (Bild: Yale University)

Neues Verfahren: Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

Ein Yale-Materialforscher hat ein neues Verfahren zur Verarbeitung metallischer Gläser entwickelt. Damit will er schicke, leichte und stabile Smartphone-Hüllen herstellen - möglicherweise bereits 2015.

Anzeige

Die Smartphone-Hülle der Zukunft ist schick, sieht aus wie Metall - ist aber nicht so schwer, dafür sehr stabil. Möglich macht das ein Verfahren zur Verarbeitung metallischer Gläser, das ein Wissenschaftler der renommierten US-Universität Yale entwickelt hat.

Metallische Gläser sind Legierungen, die wie Metalle aussehen, sich aber in ihrem Aufbau von diesen unterscheiden. Sie haben keine kristalline, sondern eine amorphe Struktur, weshalb sie auch amorphe Metalle genannt werden. Dadurch haben sie andere Eigenschaften: Sie sind härter und verkratzen und verformen sich deshalb kaum.

Der Yale-Materialwissenschaftler Jan Schroers hat ein neues Verfahren entwickelt, um diese metallischen Gläser zu verarbeiten: Statt das Material zu schmelzen und dann in eine bestimmte Form zu bringen, kühlt er es. Das metallische Glas werde bei extremer Kühlung so weich, dass es verformt werden könne.

Vergleichsweise wenig Energie

Die Forscher pressen das Material zu dünnen Platten. Diese werden durch Blasformen zu einer Smartphone-Hülle geformt. Vorteil dieser Herstellungsmethode sei, dass vergleichsweise wenig Energie aufgewendet werden müsse.

"Eine Herstellungsmethode für Platten aus metallischem Glas war extrem schwierig, da das einen komplett anderen Prozess benötigt", erklärt Schroers. "Uns ist kürzlich ein überraschend vielseitiges Verfahren geglückt, das schnell, präzise und wirtschaftlich ist."

Yale-Patent

Die Technik ist von der Yale Universität patentiert. Schroers hat das Unternehmen Supercool Metals gegründet, das die Technik exklusiv lizenziert hat. Das Unternehmen produziert bisher Kleinteile, etwa für Armbanduhren.

Als Nächstes will Supercool Metals Smartphone-Hüllen herstellen. Das sei ein logischer Schritt, sagt Schroers: "Die entscheidenden Eigenschaften für eine Smartphone-Hülle sind Härte und Gewicht." Wenn Supercool Metals einen geeigneten Partner findet, könnten die Hüllen aus metallischem Glas Ende kommenden Jahre auf dem Markt sein.


eye home zur Startseite
ichbinsmalwieder 12. Sep 2014

Al2O3 (Aluminiumoxid) gibt's schon sehr viel länger und ist auch transparent. Ist extrem...

johnsonmonsen 09. Sep 2014

Hallo Ach, Ja, gute Messerklingen hergeben. Gibt zwar Modelle, aber die sind (bis auf die...

Dwalinn 09. Sep 2014

Naja nur wollen kaum noch Leute sowas haben, und wenn du sowas für 1000 Leute herstellst...

miauwww 08. Sep 2014

Da finde ich das Holz beim neuen Motorola schon schicker, wenn es nur ohne den ALu-Rahmen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Softwareentwickler C# / Java (m/w)
    Mönkemöller IT GmbH, Stuttgart
  2. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  3. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Systemberater/in EAI Plattformen
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR BIS MONTAG 9 UHR: Xbox One 1TB Tom Clancy‘s The Division Bundle USK 18
    239,00€ inkl. Versand
  2. Need for Speed - PlayStation 4
    25,00€ inkl. Versand
  3. Need for Speed - Xbox One
    25,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: ich finde es widerlich ...

    Astinox | 19:27

  2. Re: Endlich eine neue Bookmark-Verwaltung!

    rudluc | 19:25

  3. Re: Zotac - gute Karte, schei* Software.

    The_Soap92 | 19:21

  4. Re: Wer kauft sich vor Monatsende eine neue...

    The_Soap92 | 19:19

  5. Re: Die PowerConsumption und FPS-Grafiken sind in...

    Cane | 19:00


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel