Neuer Entwickler: Amazon Game Studios machen Märchen-Social-Games
Living Creatures (Bild: Golem.de)

Neuer Entwickler Amazon Game Studios machen Märchen-Social-Games

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung des ersten Spiels Living Creatures über Facebook stellt Amazon sein hauseigenes Entwicklerstudio Amazon Game Studios vor.

Anzeige

Der Markt für Social Games ist schon länger hart umkämpft, jetzt bekommen Zynga, Wooga und Electronic Arts weitere starke Konkurrenz: Der Handelskonzern Amazon hat sein in Seattle ansässiges Entwicklerteam Amazon Game Studios vorgestellt. Es soll sich künftig auf die Produktion von einfachen, familientauglichen Casual Games konzentrieren, die über Plattformen wie Facebook vermarktet werden.

Das erste Spiel ist auch schon fertig. Es trägt den Namen Living Creatures und verwendet Motive aus Kinderbuchklassikern wie Alice im Wunderland und Der Zauberer von Oz. Spieler müssen unter - erträglichem - Zeitdruck die Stellen in Bildern finden, die sich bewegen, um möglichst viele Punkte zu bekommen.

Das Studio will sich laut dem hauseigenen Blog auf die Entwicklung von "innovativen, spaßigen und gutgemachten Spielen" konzentrieren. Einen Grund dafür, dass Amazon nun auch ins Geschäft mit solchen Games einsteigt, nennt das Studio nicht - außer, dass die Kunden nun mal auch gerne spielen würden. Die Entwickler suchen derzeit noch weitere Mitarbeiter.


AndyBundy 07. Aug 2012

Da konnte man ohne Zeitdruck bewegliche Objekte finden und hat auch die ganze Geschichte...

Kommentieren


News & Magazin : naanoo.com / 08. Aug 2012

Living Classics: Amazon entwickelt eigenes Onlinespiel



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  2. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  3. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  4. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Anno

    Erschaffe ein Königreich auf dem iPad

  2. AWS

    Amazon eröffnet Rechenzentrum in Frankfurt

  3. Matthew Garrett

    Linux-Container müssen noch sicherer werden

  4. Stiftung Warentest

    Neue DSL-Kunden müssen rund fünf Wochen warten

  5. Ryse

    Erster Patch erhöht die Bildrate von Maxwell-Grafikkarten

  6. Test Civilization Beyond Earth

    Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle

  7. Android

    Großes Update für Google Earth mit neuer 3D-Engine

  8. ORWLCD

    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

  9. Respawn Entertainment

    Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

  10. FTDI

    Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IT-Gipfel 2014: De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
IT-Gipfel 2014
De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. E-Mail Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Yahoo Mail

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel