Die Erde ohne Wolken
Die Erde ohne Wolken (Bild: Google)

Neue Satellitenbilder Google schafft die Wolken ab

Google Earth und Google Maps zeigen sich dank neuer Satellitenaufnahmen wolkenlos. Bereiche, die bislang nicht hochauflösend zur Verfügung standen, wurden mit besserem Material aktualisiert. Die neue App von Google Earth kann zudem Street-View-Aufnahmen anzeigen.

Anzeige

Googles wolkenlose Satellitenbilder sind nur durch einen Trick möglich. Die Google Earth Engine wurde darauf angesetzt, Hunderte von Terabyte Bilddaten vom U.S. Geological Survey und dem Satelliten Landsat 7 auszuwerten und ein Bild der Erde mit einer Auflösung von 15 Metern pro Pixel zu erzeugen.

  • Landwirtschaftliche Bewässerung in  Saudi-Arabien, vorher und nachher (Bild: Google)
  • Entwaldung in Brasilien, vorher und nachher (Bild: Google)
  • Castellón, Spanien: Bilder von Landsat 7 (l.) und das kombinierte Bild (Bild: Google)
  • Indonesien: links alt, rechts neu (Bild: Google)
  • Mongolei: links alt, rechts neu (Bild: Google)
Mongolei: links alt, rechts neu (Bild: Google)

Der Landsat 7 hatte schon kurz nach der Inbetriebnahme mit einem Hardwarefehler zu kämpfen, der streifenförmige Artefakte in allen Aufnahmen verursachte. Durch die Analyse zahlreicher Bilder, die den gleichen Ausschnitt zeigen, konnte Google nicht nur die Artefakte teilweise herausrechnen, sondern auch Bilder erstellen, die keine Wolken und andere atmosphärische Effekte zeigen. Das gelang selbst in tropischen Regionen, die eigentlich immer teilweise bewölkt sind.

Die Aufnahme der Welt ist 800.000 Megapixel groß. Würde man das Foto mit 300 dpi drucken, wäre das daraus resultierende Bild so lang wie ein Häuserblock, teilte Goole mit. Zudem hat Google hochauflösende neue Aufnahmen für Russland, Indonesien und Zentralafrika eingebunden.

In Google Maps muss die Satellitenansicht eingeschaltet werden, damit die neuen Aufnahmen zu sehen sind. Bei Google Earth muss nur etwas herausgezoomt werden.

Zudem hat Google die mobile Version von Earth für iOS und Android in Version 7.1.1 veröffentlicht. Die Software ermöglicht auch den Zugriff auf Google Street View und soll Routen für Fußgänger, öffentliche Verkehrsmittel, Fahrräder und Autos in einer dreidimensionalen Darstellung abbilden. Routenfunktionen waren in der von uns ausprobierten iOS-Version jedoch noch nicht zu sehen.

Die neue Google-Earth-Version für iOS und Android kann kostenlos aus den jeweiligen Appstores von Apple und Google heruntergeladen werden.


Kiwi 11. Jul 2013

:D +1

hyperlord 28. Jun 2013

Ja, um es zu verdeutlichen, wie toll die Deutschen das verkackt haben: Streetview...

SoniX 28. Jun 2013

Dafür siehts echt Kacke aus. Alleine die Schrift die nicht runterskaliert wenn ich...

eik3 27. Jun 2013

Bitte verfassen Sie einen Beitrag

Jolla 27. Jun 2013

Dann habe auch ich das jetzt mal verstanden :-) Jetzt wird es noch an der Zeit, dass die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projekt Office Mitarbeiter (m/w)
    ADAC e.V., München
  2. Experte IT-Sicherheit (m/w)
    über FiEBES IN COMPANY Personalmarketing GmbH, Raum Südbayern
  3. Inbetriebnehmer / Programmierer (m/w)
    Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach
  4. SPS-Programmierer (m/w) Steuerungstechnik
    MüKo Maschinenbau GmbH, Weinstadt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  2. TIPP: Amazon Fire TV
    84,00€
  3. Angebote der Woche bei Notebooksbilliger
    (u. a. Samsung Galaxy Tab 4 für 239,90€, Bosch IXO IV für 39,90€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  2. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  3. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  4. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  5. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  6. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  7. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  8. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  9. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  10. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

    •  / 
    Zum Artikel