Abo
  • Services:
Anzeige
LGs neue Tablets G Pad 7, G Pad 8 und G Pad 10.1
LGs neue Tablets G Pad 7, G Pad 8 und G Pad 10.1 (Bild: LG)

Neue G Pads: LG bringt drei weitere Android-Tablets

Nach dem Wiedereinstieg in den Tablet-Markt mit dem G Pad 8.3 baut LG sein Tablet-Portfolio weiter aus: In dieser Woche will der Hersteller drei neue G Pads in den Größen 7, 8 und 10,1 Zoll präsentieren. Zudem gibt es ein neues Teaser-Video zur LG-Smartwatch.

Anzeige

LG hat drei neue Android-Tablets angekündigt: Mit den G Pads 7, 8 und 10.1 wird LGs Tablet-Serie auf insgesamt vier Geräte erweitert. Im November 2013 hatte das Unternehmen mit dem G Pad 8.3 einen gelungenen Wiedereinstieg in den Tablet-Markt unternommen.

Die drei neuen Geräte sollen auf der Technikmesse Medpi 2014 vorgestellt werden, die vom 13. bis 16. Mai 2014 in Monaco stattfindet. Nähere Informationen zur Hardware der Tablets hat LG noch nicht preisgegeben, die Geräte haben aber offenbar ähnliche Softwarefunktionen wie das G Pad 8.3.

  • LGs neue Tablets haben Displaygrößen von 7, 8 und 10.1 Zoll. (Bild: LG)
  • LGs neue Tablets haben Displaygrößen von 7, 8 und 10.1 Zoll. (Bild: LG)
LGs neue Tablets haben Displaygrößen von 7, 8 und 10.1 Zoll. (Bild: LG)

Knock Code und Qpair

So sollen die drei neuen Tablets ebenfalls per Knock Code entsperrbar sein: Hier tippt der Nutzer ein Muster auf das Display des Gerätes, anschließend wird direkt der Startbildschirm angezeigt. Auch die Verbindungs-App Qpair soll bei den neuen Modellen installiert sein: Hiermit lassen sich die Tablets wie das G Pad 8.3 einfach mit einem Smartphone verbinden, um dessen Mobilfunkzugang nutzen zu können. Beim G Pad 8.3 funktionierte dies in unserem Test tadellos, auch auf dem Smartphone eingehende Nachrichten konnten wir so auf dem Tablet lesen.

Einen Preis oder ein Veröffentlichungsdatum hat LG noch nicht genannt. Diese sollen zusammen mit den technischen Details der Tablets auf der Medpi bekanntgegeben werden.

Neues Video zur G Watch

Parallel zur Ankündigung der drei Tablets zeigt LG auch seine geplante Smartwatch G Watch in einem neuen Werbevideo. Hier sind weitere Details der Uhr zu sehen, unter anderem die Ladekontakte auf der Rückseite. Die G Watch scheint deutlich flacher zu sein als bisherige Smartwatch-Modelle von Sony oder Samsung.

Zu LGs Smartwatch sind bisher nur einige Eckdaten bekannt. So soll die Uhr wasserabweisend sein und mit Android Wear als Betriebssystem erscheinen. Die Uhr soll laut LG im Juli 2014 in den Handel kommen, für den britischen Markt sei ein Preis von 220 Euro geplant. Wann das Gerät zu welchem Preis in Deutschland auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
HanseDavion 12. Mai 2014

Ich will ja nicht kleinkariert klingen, aber wenn die Medepi eh ab Morgen stattfindet...

Markus08 12. Mai 2014

Das war doch mit den dem "Muster" zum Entsperren nicht viel anders.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. powercloud GmbH, Achern, Karlsruhe, Köln, Ludwigshafen, Frankfurt
  2. Digital Performance GmbH, Berlin
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  2. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  3. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  4. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  5. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  6. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  7. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  8. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  9. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  10. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Bitte nicht mit Sandy Bridge CPUs verwenden !!

    ms (Golem.de) | 20:06

  2. Re: "Sentence Commuted" IST NICHT GLEICH PARDON

    VI | 20:05

  3. Rust?

    EQuatschBob | 20:01

  4. Mozilla und das offene Web: Erstmal EME...

    EQuatschBob | 20:00

  5. Re: Randlos rockt

    Headcool | 19:58


  1. 18:28

  2. 18:07

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:19

  6. 15:57

  7. 15:31

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel