Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Datenbrille Glass soll innerhalb des neuen Projects Aura weiterentwickelt werden.
Googles Datenbrille Glass soll innerhalb des neuen Projects Aura weiterentwickelt werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Neue Forschungsabteilung: Google Glass wird von Project Aura weiterentwickelt

Googles Datenbrille Glass soll innerhalb des neuen Projects Aura weiterentwickelt werden.
Googles Datenbrille Glass soll innerhalb des neuen Projects Aura weiterentwickelt werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google arbeitet offenbar an einer neuen Forschungsabteilung namens Project Aura. Hier soll unter anderem das Glass-Konzept weiterentwickelt werden - auch mit Hilfe kürzlich entlassener Entwickler von Amazon.

Anzeige

Mit der neuen Forschungsabteilung Project Aura soll Google seine Bemühungen in der Entwicklung von Wearables verstärken. Unter anderem soll Googles Datenbrille Glass innerhalb der Abteilung weiterentwickelt werden, wie Business Insider von vertraulichen Quellen erfahren haben will.

Das Aura-Team wird durch ehemalige Mitarbeiter von Lab126 ergänzt, Amazons Entwicklungsabteilung für Software und Geräte. Kürzlich wurde ein Teil der insgesamt 3.000 Mitarbeiter von Lab126 entlassen, hauptsächlich Beschäftigte, die mit dem Fire Phone zu tun hatten. Amazons Versuch, im Smartphone-Segment Fuß zu fassen, dürfte mittlerweile als gescheitert angesehen werden; das Fire Phone hat sich schlecht verkauft und wurde zuletzt zu Schleuderpreisen verkauft.

Details der möglichen Weiterentwicklung sind noch unbekannt

Dass Googles Datenbrille Glass von Grund auf neu konzipiert werden soll, hatte Google bereits Anfang 2015 bekanntgegeben. Zuletzt wurde die Brille in einer Enterprise-Version vorgestellt. Was genau Project Aura vorhat, ist aktuell noch nicht absehbar. Denkbar ist, dass die Glass tatsächlich zu einer Consumer-Version weiterentwickelt wird. Der Verkauf der bisherigen Version wurde Ende Januar 2015 vorerst gestoppt.

Business Insider zufolge soll Project Aura Teil von Google bleiben und nicht wie andere ehemalige Abteilungen ein eigenes Unternehmen in der Alphabet-Holding werden. Der kürzlich als Verantwortlicher für Google Glass bestimmte CEO von Nest, Tony Fadell, soll auch die Aufsicht über Project Aura behalten. Eine offizielle Mitteilung von Google zu Project Aura gibt es noch nicht.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15

Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  2. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  3. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  4. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  5. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  6. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  7. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  8. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  9. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  10. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: schade ...

    Ovaron | 13:32

  2. Re: Mensch Hauke

    Blacee | 13:29

  3. Re: Hat Microsoft eigentlich noch eine...

    DetlevCM | 13:29

  4. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    x2k | 13:26

  5. Re: mit Linux...

    Niaxa | 13:26


  1. 12:53

  2. 12:14

  3. 11:07

  4. 09:01

  5. 18:40

  6. 17:30

  7. 17:13

  8. 16:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel