Abo
  • Services:
Anzeige
Die neuen Amazon-Tablets Fire Tablet, Fire HD 8 und Fire HD 10
Die neuen Amazon-Tablets Fire Tablet, Fire HD 8 und Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Neue Fire-Tablets: Amazon präsentiert vier neue Tablets ab 60 Euro

Die neuen Amazon-Tablets Fire Tablet, Fire HD 8 und Fire HD 10
Die neuen Amazon-Tablets Fire Tablet, Fire HD 8 und Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Mit dem Fire Tablet, zwei neuen Fire-HD-Tablets und einem Fire Tablet Kids Edition hat Amazon gleich vier neue mobile Geräte vorgestellt. Für Einsteiger besonders interessant dürfte das nur 60 Euro teure Fire Tablet sein. An der Software hat Amazon einiges geändert.

Anzeige

Amazon hat vier neue Tablets vorgestellt: das Fire Tablet, zwei Fire-HD-Tablets und das Fire Tablet Kids Edition. Die Geräte sind Weiterentwicklungen der aktuellen Einsteiger- und Mittelklasse-Tablets; neue Geräte der hochwertigeren HDX-Reihe wurden nicht präsentiert.

  • Das neue Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 8 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire Tablet Kids Edition (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 8 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 8 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die Speichereinstellungen des Fire HD 8  (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die neuen Amazon-Tablets werden mit Fire OS 5 ausgeliefert. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 8 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire Tablet (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das neue Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die neuen Amazon Tablets Fire Tablet, Fire HD 8 und Fire HD 10 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
Das neue Fire HD 8 (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Im Einsteigerbereich unterbietet Amazon mit dem neuen Fire Tablet den Preis seines bisher günstigsten Tablets, dem Fire HD 6: Das neue Gerät ist ab 60 Euro zu haben, hat dafür aber stellenweise auch eine schwächere Ausstattung.

7-Zoll-Display und Quad-Core-Prozessor

Das IPS-Display des Fire Tablets ist 7 Zoll groß und löst mit 1.024 x 600 Pixeln auf, die Pixeldichte beträgt 171 ppi. Im Inneren arbeitet ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,3 GHz, der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß. Die Hauptkamera hat 2 Megapixel, die Frontkamera macht Bilder in VGA-Auflösung. Das Gehäuse soll robuster als das anderer Tablets auf dem Markt sein. WLAN unterstützt das Fire Tablet nach 802.11b/g/n.

Zusätzlich zum nur 8 GByte großen eingebauten Speicher können Nutzer dank eines Steckplatzes Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte verwenden. Auf diesen lassen sich auch Apps, Musik und Filme speichern.

Dies geschieht auf dem Fire Tablet dank der neuen Fire-OS-Version 5 mitunter auch automatisch: Die On-Deck-Funktion speichert auf einem begrenzten Bereich des Speichers aktuelle Filme und Serien von sich aus. So können Prime-Nutzer auch dann offline Inhalte schauen, wenn sie vorher vergessen haben, etwas herunterzuladen.

On Deck versucht, anhand des Nutzerverhaltens zu entscheiden, was interessant sein könnte. Heruntergeladen wird Material aus dem Bereich der Empfehlungen und der Watchlist. Wird der Speicher vom Nutzer benötigt, werden die im Hintergrund heruntergeladenen Inhalte automatisch gelöscht. Der Nutzer kann nicht einstellen, dass etwa nur Serien oder nur Filme heruntergeladen werden. Beim Verkaufsstart ist die Funktion noch nicht verfügbar, sie wird über ein Update nachgereicht.

Neu gestaltete Benutzeroberfläche

Zu den weiteren Neuerungen von Fire OS 5 gehört die überarbeitete Benutzeroberfläche: Anstelle der Karussellansicht finden sich die Inhalte jetzt auf Seiten, die sich optisch an Zeitschriftenseiten orientieren. Amazon Underground ist unter Fire OS 5 vorinstalliert. Mit Word Runner sollen sich Texte schneller lesen lassen, da das aktuelle Wort zentriert wird - zunächst wird dies aber nur für englischsprachige Inhalte angeboten. Mit Activity Center können Eltern das Nutzungsverhalten ihrer Kinder überwachen, über die Familienbibliothek können Inhalte mehrerer Konten zusammengelegt werden.

Erstes 10-Zoll-Tablet von Amazon vorgestellt 

eye home zur Startseite
pseudo 18. Sep 2015

Die hier vorgestellten Amazon Tablets gehören leistungsmäßig in das Jahr 2013. Die sind...

Smaxx 18. Sep 2015

Du kannst im Normalfall beliebige APKs per Sideloading (ADB) installieren. Gleiches...

Dwalinn 18. Sep 2015

Das bedeutet nur das du nicht zur Zielgruppe gehörst (ich auch nicht) Aber für absolute...

kayozz 18. Sep 2015

Gibt es eine Android App die epub lesen kann und ähnlich funktioniert?

M.P. 18. Sep 2015

Ein *begrenzter* Bereich des Speichers für dieses Feature lässt die Interpretation zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Karlsruhe
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Daimler AG, Ulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  3. 115,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Dritte bzw. dritte und vierte Kamera kaufen?

    DonDöner | 22:48

  2. Re: Emulationen sind immer gleichbedeutend wie...

    Kleine Schildkröte | 22:47

  3. Re: Was aufrüsten für WoW?

    vinylger | 22:46

  4. Re: Steuern

    sofries | 22:43

  5. Re: Stinkefinger an Intel

    JohnDoes | 22:41


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel