Juniper-Switch EX8200
Juniper-Switch EX8200 (Bild: Juniper Networks)

Netzwerkvirtualisierung Juniper kündigt Umstieg auf Software Defined Networks an

Juniper Networks, einer der größten Hersteller von Netzwerkequipment, kündigt den Umstieg auf Software Defined Networks an. Kunden soll der Umstieg auf die Netzwerkvirtualisierung durch eine schrittweise Einführung der neuen Technik erleichtert werden.

Anzeige

Software Defined Networks (SDN) gelten als die nächste Generation von Netzwerken: Dabei liegt die Steuerung des Netzwerks in einem zentralen Controller, der Instruktionen an Router, Switches, virtuelle Switches und Access Points verteilt. Diese Netzwerkvirtualisierung soll große Vorteile bieten, denn Netzwerke sollen sich damit ähnlich betreiben lassen wie virtuelle Server, so dass Applikationen mobiler im Netzwerk wandern können und die Auslastung der Netzwerke erhöht wird.

Juniper Networks kündigte auf seiner jährlich stattfindenden Global Partner Conference nun einen Stufenplan zur Einführung von SDN an und will dabei auf eine Standardisierung von Protokollen setzen, damit Geräte unterschiedlicher Hersteller zusammenarbeiten können. Damit dürfte das Openflow-Protokoll gemeint sein, das auch Juniper über die Open Networking Foundation unterstützt.

In der ersten Stufe sollen Kunden ihr Netzwerkmanagement sowie Funktionen zur Konfiguration und Analyse mit einem Single-Master zentralisieren. Das ist schon heute mit der Anwendung Junos Space möglich. Im zweiten Schritt sollen dann Netzwerk- und Sicherheitsdienste von der vorhandenen Hardware entkoppelt und sogenannte Service Virtual Machines (VMs) eingerichtet werden. Dabei können einfache x86-Server verwendet werden. Juniper will dazu im ersten Quartal 2013 die JunosV App Engine zur Verfügung stellen.

Erst in der dritten Stufe ist die Einführung einer zentralen Steuerung vorgesehen, mit der mehrere Netzwerk- und Sicherheitsdienste über unterschiedliche Geräte in Reihe geschaltet werden können, was als "SDN Service Chaining" bezeichnet wird. Juniper will aber erst 2014 Funktionen für SDN Service Chaining zur Verfügung stellen. Im vierten und letzten Schritt soll dann die Hardware optimiert werden, um die Netzwerkleistung deutlich zu steigern. Juniper spricht vom Faktor 10 im Vergleich zu einer reinen Softwarelösung.

Parallel kündigt Juniper unter dem Namen Software Advantage ein neues Modell zur Softwarelizenzierung und -wartung an, das die Übertragung von Softwarelizenzen zwischen Juniper-Produkten und x86-Servern erlaubt. Es soll noch in diesem Jahr eingeführt werden.


Ben Dover 17. Jan 2013

"Diese Netzwerkvirtualisierung soll große Vorteile bieten, denn Netzwerke sollen sich...

Neuro-Chef 16. Jan 2013

Das wäre natürlich ein sinnvoller Grund :-|

Kommentieren



Anzeige

  1. Kundenberater Apotheken IT (m/w)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Cottbus
  2. Softwareingenieur (m/w) Software- und Systemlösungen für die Technik
    GADV Gesellschaft für Automatisierung mit Datenverarbeitungsanlagen mbH, Böblingen (südlich von Stuttgart)
  3. Software-Entwickler (m/w) C++ / Java
    S. Siedle & Söhne, Furtwangen bei Villingen-Schwenningen/Freiburg im Breisgau
  4. IT-Revisor/-in
    Dataport, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. High Bandwith Memory

    SK Hynix liefert schnelleren Grafikkartenspeicher aus

  2. Streaming

    Wuaki lockt mit 4K-Filmen für Smart-TVs

  3. Banana Pi Router

    Ein erster Eindruck vom Bastelrouter

  4. Raumfahrt

    ISS-Besatzung nimmt 3D-Drucker in Betrieb

  5. Studium

    Mehr Erstsemester beim Informatikstudium

  6. Staatstrojaner

    Scanner-Software Detekt warnt vor sich selbst

  7. Assassin's Creed Unity

    Neuer Patch behebt über 300 Probleme

  8. Phased Array

    Ericsson und IBM entwickeln Antennen für 5G-Mobilfunk

  9. Mega

    Kim Dotcom sind angeblich die Millionen ausgegangen

  10. Die ROM-Ecke

    Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

NSA-Ausschuss: Meisterschule für Geheimniskrämer
NSA-Ausschuss
Meisterschule für Geheimniskrämer
  1. Kanzlerhandy Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
  2. NSA und Co. US-Geheimdienste melden viele Zero-Day-Lücken vertraulich
  3. IT-Sicherheitsgesetz BSI soll Sicherheitslücken nicht geheim halten

Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

    •  / 
    Zum Artikel