Sycamore-Networks-Gründer Guraraj Deshpande im Oktober 1999
Sycamore-Networks-Gründer Guraraj Deshpande im Oktober 1999 (Bild: Jim Bourg/Reuters)

Netzwerkausrüster Von 45 Milliarden US-Dollar auf 0 US-Dollar

Der Hersteller optischer Switches, Sycamore Networks, ist im März 2000 an der Börse 45 Milliarden US-Dollar wert gewesen, die Beschäftigten des Startups fuhren Porsche. Nun stimmten die Aktionäre für die Auflösung der Firma.

Anzeige

Die Aktionäre von Sycamore Networks haben die Auflösung des Unternehmens beschlossen. Im März 2000 hatte der Hersteller optischer Switches aus Chelmsford im US-Bundesstaat Massachusetts einen Wert von fast 45 Milliarden US-Dollar. Am vergangenen Freitag lag der Wert von Sycamore Networks bei rund 66 Millionen US-Dollar.

Sycamore Networks wurde 1998 von Daniel Smith und Gururaj Deshpande gegründet und ging 1999 an die Börse. Am ersten Handelstag wurde das Startup mit 14 Milliarden US-Dollar bewertet. Zu der Zeit hatte Sycamore Networks einen Umsatz von 11 Millionen US-Dollar und machte noch keinen Gewinn. Der Kurs der Aktie stieg in den folgenden sechs Monaten stark an. Der Netzwerkausrüster erreichte am 2. März 2000 einen Börsenwert von 44,8 Milliarden US-Dollar.

In den Zeiten der Internetblase hatten auch andere Netzwerkausrüster hohe Börsennotierungen. Ciena war 42 Milliarden US-Dollar wert, JDS Uniphase notierte mit 127 Milliarden US-Dollar und Marktführer Cisco Systems hatte einen Börsenwert von 551 Milliarden US-Dollar.

Der Hardwareentwickler Khanh Le begann im Sommer 2000, für Sycamore Networks zu arbeiten. Er sagte dem Wall Street Journal, dass zu der Zeit die Mitarbeiter aus der Anfangszeit des Unternehmens mit dem Porsche zur Arbeit fuhren, nachdem sie ihre Aktienoptionen eingelöst hatten.

Als die ersten Internet-Startups zusammenbrachen, gaben auch die Börsenkurse der Netzwerkausrüster nach. Le wurde im Mai 2001 nach knapp einem Jahr bei Sycamore Networks entlassen. Der Aktienkurs war um 90 Prozent gefallen. "Die Entlassungen kamen für viele überraschend", die gehofft hatten, Millionäre zu werden. "Sie fingen an dort zu arbeiten, und nach nicht einmal einem Jahr war alles vorbei."

Gegenwärtig hat Ciena einen Börsenwert von 1,6 Milliarden US-Dollar, JDS Uniphase liegt bei 3,5 Milliarden US-Dollar und Cisco erreicht 111 Milliarden US-Dollar.

Die Firma wird als Privatunternehmen Sycamore Network Solutions weiterexistieren.


nicoledos 06. Feb 2013

Immos fressen auf Dauer Kapital, Versicherungen, Wartungs- und Instandhaltungskosten. Mit...

gaym0r 05. Feb 2013

IT News für Profis. Profis sollten zumindest von der Firma gehört haben. Gruß

madMatt 04. Feb 2013

Man könnte aus dieser Meldung auch den Schluss ziehen, dass auch ein Unternehmen in der...

theonlyone 04. Feb 2013

Wird man in Aktien "bezahlt" kann das eben richtig gut sein. Man muss nur genug "blöde...

Husten 04. Feb 2013

der film ist echt empfehlenswert. lag vor jahren mal als dvd der brandeins bei. titel der...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Administrator (m/w)
    synlab Services GmbH, Augsburg
  2. Online Prozessmanager (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. IT-Consultant für IT-Strategie und Organisation (m/w)
    Janz IT AG, Hamburg, Hannover, Oldenburg, Paderborn
  4. Business Intelligence (BI) Developer (m/w)
    Mister Spex GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. JETZT VERFÜGBAR: Windows 10 Pro (64 Bit)
    149,90€
  2. HEUTE GRATIS: Race The Sun heute bei Steam kostenlos downloaden
  3. TIPP: GTA 5 (Xbox One)
    19,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Oneplus Two im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  2. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

  3. Biomimetik

    Roboter kann über das Wasser laufen

  4. Worms

    Kampfwürmer für zu Hause und die Hosentasche

  5. SQL-Dump aufgetaucht

    Generalbundesanwalt.de gehackt

  6. Brandgefahr

    Nvidia ruft das Shield Tablet zurück

  7. Tembo the Badass Elephant im Test

    Elefant im Elite-Einsatz

  8. Galaxy J5

    Samsungs Moto-G-Konkurrent kommt für 220 Euro

  9. Galliumnitrid

    Bisher kleinstes Notebook-Netzteil entwickelt

  10. Luftschiff

    Zeppeline für die Zukunft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Re: Übliche Frequenzen?

    derats | 21:23

  2. Re: wieder fester akku

    crazypsycho | 21:22

  3. Re: Dieselbe Kamera und Display?! WTF

    blmw911 | 21:19

  4. Re: GalliumNitrid - Umwelt & Haltbarkeit?

    derats | 21:19

  5. Re: Woher weiss OnePlus

    Jasmin26 | 21:19


  1. 18:46

  2. 17:49

  3. 17:26

  4. 16:39

  5. 15:00

  6. 14:18

  7. 14:00

  8. 13:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel