Abo
  • Services:
Anzeige
Sycamore-Networks-Gründer Guraraj Deshpande im Oktober 1999
Sycamore-Networks-Gründer Guraraj Deshpande im Oktober 1999 (Bild: Jim Bourg/Reuters)

Netzwerkausrüster: Von 45 Milliarden US-Dollar auf 0 US-Dollar

Sycamore-Networks-Gründer Guraraj Deshpande im Oktober 1999
Sycamore-Networks-Gründer Guraraj Deshpande im Oktober 1999 (Bild: Jim Bourg/Reuters)

Der Hersteller optischer Switches, Sycamore Networks, ist im März 2000 an der Börse 45 Milliarden US-Dollar wert gewesen, die Beschäftigten des Startups fuhren Porsche. Nun stimmten die Aktionäre für die Auflösung der Firma.

Die Aktionäre von Sycamore Networks haben die Auflösung des Unternehmens beschlossen. Im März 2000 hatte der Hersteller optischer Switches aus Chelmsford im US-Bundesstaat Massachusetts einen Wert von fast 45 Milliarden US-Dollar. Am vergangenen Freitag lag der Wert von Sycamore Networks bei rund 66 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Sycamore Networks wurde 1998 von Daniel Smith und Gururaj Deshpande gegründet und ging 1999 an die Börse. Am ersten Handelstag wurde das Startup mit 14 Milliarden US-Dollar bewertet. Zu der Zeit hatte Sycamore Networks einen Umsatz von 11 Millionen US-Dollar und machte noch keinen Gewinn. Der Kurs der Aktie stieg in den folgenden sechs Monaten stark an. Der Netzwerkausrüster erreichte am 2. März 2000 einen Börsenwert von 44,8 Milliarden US-Dollar.

In den Zeiten der Internetblase hatten auch andere Netzwerkausrüster hohe Börsennotierungen. Ciena war 42 Milliarden US-Dollar wert, JDS Uniphase notierte mit 127 Milliarden US-Dollar und Marktführer Cisco Systems hatte einen Börsenwert von 551 Milliarden US-Dollar.

Der Hardwareentwickler Khanh Le begann im Sommer 2000, für Sycamore Networks zu arbeiten. Er sagte dem Wall Street Journal, dass zu der Zeit die Mitarbeiter aus der Anfangszeit des Unternehmens mit dem Porsche zur Arbeit fuhren, nachdem sie ihre Aktienoptionen eingelöst hatten.

Als die ersten Internet-Startups zusammenbrachen, gaben auch die Börsenkurse der Netzwerkausrüster nach. Le wurde im Mai 2001 nach knapp einem Jahr bei Sycamore Networks entlassen. Der Aktienkurs war um 90 Prozent gefallen. "Die Entlassungen kamen für viele überraschend", die gehofft hatten, Millionäre zu werden. "Sie fingen an dort zu arbeiten, und nach nicht einmal einem Jahr war alles vorbei."

Gegenwärtig hat Ciena einen Börsenwert von 1,6 Milliarden US-Dollar, JDS Uniphase liegt bei 3,5 Milliarden US-Dollar und Cisco erreicht 111 Milliarden US-Dollar.

Die Firma wird als Privatunternehmen Sycamore Network Solutions weiterexistieren.


eye home zur Startseite
nicoledos 06. Feb 2013

Immos fressen auf Dauer Kapital, Versicherungen, Wartungs- und Instandhaltungskosten. Mit...

gaym0r 05. Feb 2013

IT News für Profis. Profis sollten zumindest von der Firma gehört haben. Gruß

madMatt 04. Feb 2013

Man könnte aus dieser Meldung auch den Schluss ziehen, dass auch ein Unternehmen in der...

theonlyone 04. Feb 2013

Wird man in Aktien "bezahlt" kann das eben richtig gut sein. Man muss nur genug "blöde...

Husten 04. Feb 2013

der film ist echt empfehlenswert. lag vor jahren mal als dvd der brandeins bei. titel der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. POLYTEC PLASTICS Germany GmbH & Co. KG, Lohne
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. expert AG, Langenhagen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Für Werbezwecke

    Whatsapp teilt alle Telefonnummern mit Facebook

  2. Domino's

    Die Pizza kommt per Lieferdrohne

  3. IT-Support

    Nasa verzichtet auf Tausende Updates durch HP Enterprise

  4. BGH-Antrag

    Opposition will NSA-Ausschuss zur Ladung Snowdens zwingen

  5. Kollaborationsserver

    Nextcloud 10 verbessert Server-Administration

  6. Exo-Planet

    Der Planet von Proxima Centauri

  7. Microsoft

    Windows 10 Enterprise kommt als Abo

  8. Umwelthilfe

    Handel ignoriert Rücknahmepflicht von Elektrogeräten

  9. 25 Jahre Linux

    Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen

  10. Softrobotik

    Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  2. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  3. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: die ethischen Werte in USA ?

    q96500 | 03:07

  2. Re: Unwirtschaftlich

    maverick1977 | 03:03

  3. Re: Irgendwas stimmt da aber nicht....

    large-m | 03:01

  4. Re: Es beginnt...

    maverick1977 | 03:00

  5. Re: Was ist eine Distribution...

    grslbr | 02:46


  1. 15:54

  2. 15:34

  3. 15:08

  4. 14:26

  5. 13:31

  6. 13:22

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel