Abo
  • Services:
Anzeige
Linux Foundation gründet Fast Data Project.
Linux Foundation gründet Fast Data Project. (Bild: Wikipedia/CC0 1.0)

Netzwerk und Storage: Linux Foundation gründet Fast-Data-Projekt

Linux Foundation gründet Fast Data Project.
Linux Foundation gründet Fast Data Project. (Bild: Wikipedia/CC0 1.0)

Die Linux Foundation hat mit dem Fast Data Project ein weiteres kollaboratives Projekt ins Leben gerufen. Es geht um möglichst schnelle Datentransfers für Netzwerk- und Storage-Systeme.

Das Fast Data Project der Linux Foundation, das unter dem Kürzel FD.io läuft und Fido ausgesprochen wird, will die Datenübertragung für große Netzwerk- und Storage-Systeme beschleunigen. Dazu soll ein hochleistungsfähiges Framework erstellt werden, das unabhängig gegenüber der Hardware, dem Kernel und dem System ist, egal ob dessen Beschaffenheit physisch, virtuell oder containerisiert ist.

Anzeige

FD.io besteht aus mehreren Teilprojekten, die das Framework für Ein-/Ausgabe modular, ausbaufähig, mit niedriger Latenz und hohem Durchsatz erstellen wollen. Zu den Gründungsmitgliedern des Projekts gehören 6WIND, Brocade, Cavium, Cisco, Comcast, Ericsson, Huawei, Inocybe Technologies, Intel Corporation, Mesosphere, Metaswitch Networks, Plumgrid und Red Hat.

Testlabor eingerichtet

In der Ankündigung verkündet die Stiftung zudem die Einrichtung eines "Continuous Performance Lab" (CPL) für permanente Tests und Validierung der Software. Erste Code-Einreichungen der Mitglieder führten zudem bereits zu einer funktionsfähigen ersten Version von FD.io. Dabei kommt Ciscos als Open Source zur Verfügung gestellter Code für Vector Packet Processing (VPP) eine tragende Rolle zu.

Cisco spendet Code

Dieser Code wird seit 14 Jahren von Cisco entwickelt und bereits unabhängigen Tests unterzogen - zum Beispiel vom Testlabor der European Advanced Networking Test Center AG (EANTC). Der Code der ersten Version von FD.io steht zum Download bereit und bietet einen virtuellen Router oder Switch, der das Data Plane Development Kit (DPDK) von 6Wind und Intel verwendet. Die Software bietet zudem eine vollständige Build-Debug- und Entwicklungsumgebung sowie einen Management-Agenten für das SDN-Projekt Opendaylight, das ebenfalls unter dem Schirm der Linux Foundation arbeitet.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Music & Sales Professional Equipment GmbH, St. Wendel
  3. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Panne behoben

    Paypal-Lastschrifteinzug funktioniert wieder

  2. Ecix

    Australier übernehmen zweitgrößten deutschen Internetknoten

  3. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  4. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  5. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  6. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  7. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  8. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  9. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  10. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  3. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
  1. Killerspiel-Debatte ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Keysniffer Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
  2. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  3. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen

  1. Re: Komisch

    avon | 12:56

  2. KabelModem mit Docsis 3.0 und SIP/VoIP ohne Router?

    dokape | 12:55

  3. Re: Wo soll das noch hinführen?

    AnonymerHH | 12:54

  4. Re: Ja und? War die Überschreitung der...

    tingelchen | 12:53

  5. Re: optische Täuschung

    Eheran | 12:47


  1. 13:13

  2. 12:38

  3. 09:01

  4. 18:21

  5. 18:05

  6. 17:23

  7. 17:04

  8. 16:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel