SIM-Karte von O2
SIM-Karte von O2 (Bild: O2)

Netzprobleme Störungen im O2-Netz verringert, aber nicht beseitigt

Die Initiative "Wir sind Einzelfall" hat O2 erfolgreich unter Zugzwang gesetzt. In einem aktuellen Netzbericht präsentiert O2 seine Verbesserungen seit November 2011. Doch das Mobilfunknetz ist noch nicht so zuverlässig, wie die Kunden erwarten.

Anzeige

Erst durch die Initiative "Wir sind Einzelfall" hat O2 auf Kundenberichte zu Netzausfälle reagiert. Seit November 2011 wurden einige Netzstörungen beseitigt, wie Golem.de im Alltag beobachtete. Allerdings sind längst nicht alle Probleme im O2-Netz überwunden und das Mobilfunknetz arbeitet noch immer nicht so zuverlässig, wie es von den Kunden erwartet wird.

Im eigenen O2-Forum will der Mobilfunknetzbetreiber Kunden mit einem Netzbericht darüber informieren, wie das O2-Mobilfunknetz überarbeitet wird. Das Mobilfunknetz soll so zuverlässig werden, wie die Kunden es erwarten. Im Netzbericht ist eine verkleinerte Deutschlandkarte zu sehen, in der die Standorte markiert sind, wo es Störungen gibt. Weil die Kartendarstellung sehr klein ist, können Kunden mit den Informationen allerdings nichts anfangen. Vor allem in Großstädten ist nur ein bunter Punktehaufen auszumachen.

Eine umfassende Information für die Kunden gibt es nicht. Laut O2s Netzbericht gibt es beispielsweise in München gar keine Probleme im O2-Netz, was Golem.de so nicht bestätigen kann. Noch immer kommt es in München zu Netzstörungen im O2-Netz, auch wenn sich die Situation in den vergangenen Monaten verbessert hat. Von einem zuverlässigen Betrieb kann aber noch keine Rede sein. Auch im O2-Forum bezweifeln einige Kunden den Wahrheitsgehalt der Aussage, dass es im Raum München keine Netzstörungen mehr gebe.

O2 erklärt im Netzbericht, dass die Mobilfunkstationen an 646 Standorten seit Oktober 2011 so verbessert worden seien, dass sie nun ohne Einschränkungen arbeiteten und es keine Netzstörungen gebe. O2 betont, dass das zwei Prozent des gesamten O2-Netzes ausgemacht habe. Insgesamt gibt O2 rund 30.000 Standorte für das Netz an.

An 52 Standorten hat O2 in der Cebit-Woche einige Störungen ausgemacht, während 10 Standorte mit erheblichen Störungen zu kämpfen hatten. In einem Nachtrag von dieser Woche heißt es, dass sich die Standorte mit Störungen bei Telefonie- und Datendiensten von 16 auf 10 reduziert hätten. Störungen im Datenverkehr gebe es noch an 52 Standorten. Zuvor lag diese Zahl wohl bei 82. Bis Ende März 2012 will O2 einen Großteil der noch bestehenden Störungen beseitigen.


Hoffmannbln 02. Feb 2013

Hallo ... da O2 es nicht für nötig hält sich zu melden order anderweitig mit mir in...

ryazor 16. Mär 2012

Habe auch schon gehandelt und habe vor zwei Monaten die Konsequenzen aus diesem...

lemmer 15. Mär 2012

Das klingt ja fast so, als würde sich Deutschland zum dritte Welt IT Land entwickeln. Den...

nebenderspur 15. Mär 2012

... in letzter Zeit. Telefon ist OK, aber Datenuebertragung ist teilweise unterirdisch...

TimBln 15. Mär 2012

Wie auch der Qualitätsunterschied. ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Solution Architect (m/w) Asset- and Configuration Management
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Ingenieur/in
    Landeshauptstadt München, München
  3. Lead Digital Program Manager (m/w)
    CONDÉ NAST VERLAG GMBH, München
  4. ABAP Software Ingenieur (m/w) für Entwicklung und Support
    REALTECH AG, Walldorf

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Ryse: Son of Rome (PC Steam Code)
    15,97€ USK 18
  2. GTA V BIS 01.02. MIT VORBESTELLER-BONUS: Grand Theft Auto V [PC Download] mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.
  3. The Order: 1886 - [PlayStation 4] Blackwater Edition
    89,95€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Serious Games

    Landwirt und Forstwirt im Anmarsch

  2. Stark gestiegener Gewinn

    LG verkauft mehr Smartphones und Fernseher

  3. 50 MBit/s

    Neue Mobilfunkfrequenzen werden ab Mai versteigert

  4. E-Book-Reader

    E-Book-Unternehmen Txtr meldet Insolvenz an

  5. Smartphone-Verkauf

    Apple erstmals seit vier Jahren mit Samsung gleichauf

  6. Quantic Dream

    Fahrenheit erscheint mit neuen Texturen

  7. Computerspiele

    Nutzerprofile machen unsterblich

  8. Asterisk

    Einführung von *-Rufnummern in Deutschland möglich

  9. GDC 2015

    Windows-10-Smartphones werden acht Kerne haben

  10. Chromecast-Konkurrent

    Microsoft Wireless Display Adapter erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  2. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs
  3. Befristungen Amazon verteidigt sich gegen Hire-and-Fire-Kritik

    •  / 
    Zum Artikel