Abo
  • Services:
Anzeige
Ex-Generalbundesanwalt Harald Range: Weisung von Justiz-Staatssekretärin
Ex-Generalbundesanwalt Harald Range: Weisung von Justiz-Staatssekretärin (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Netzpolitik.org: Maas und Range streiten im Rechtsausschuss

Ex-Generalbundesanwalt Harald Range: Weisung von Justiz-Staatssekretärin
Ex-Generalbundesanwalt Harald Range: Weisung von Justiz-Staatssekretärin (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Jetzt beschäftigt sich der Bundestag mit der Affäre um Netzpolitik.org. In einer Ausschusssitzung haben sich Justizminister Heiko Maas und der ehemalige Generalbundesanwalt Harald Range widersprochen. Der Auslöser der Affäre war gar nicht erst erschienen.

Anzeige

Der Streit geht weiter: Bei einer Sitzung des Rechtsausschusses zur Netzpolitik.org-Affäre haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) und der von ihm entlassene Ex-Generalbundesanwalt Harald Range einander heftig widersprochen. Das sagten Ausschussmitglieder nach einer nicht-öffentlichen Sitzung der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Dabei ging es um die inzwischen eingestellten Ermittlungen gegen Markus Beckedahl und André Meister vom Blog Netzpolitik.org.

Range beharrte darauf, dass Justiz-Staatssekretärin Stefanie Hubig ihm in einem Telefonat die Weisung erteilt habe, den Auftrag für ein externes Gutachten zurückzuziehen und die Ermittlungen wegen Landesverrats einzustellen. Sie habe ihm gesagt, falls er sich weigern sollte, koste ihn das seinen Posten. Dem widersprachen Maas und Hubig, die ebenfalls befragt wurde.

Maas und Range grüßten sich höflich

Es war das erste Treffen von Maas und Range seit Beginn der Affäre. Der Minister hatte Range Anfang des Monats entlassen. Dennoch hätten sich die beiden höflich gegrüßt, berichtet die dpa.

Die Opposition kritisierte vor allem Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), und Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Beide hatten sich am Mittwoch entschuldigen lassen und Vertreter in den Ausschuss geschickt. "Die ganze Geschichte wurde im BfV ausgeheckt, und der einzige, an dem es jetzt hängenbleibt, ist Maas", sagte Konstantin von Notz von den Grünen.

Verfassungsschutz stellte Strafanzeige

Der Verfassungsschutz hatte nach der Veröffentlichung vertraulicher Dokumente im vergangenen Frühjahr Strafanzeige gegen Beckedahl und Meister gestellt. Range leitete daraufhin Ermittlungen wegen des Verdachts auf Landesverrat ein. Dafür wurde er heftig kritisiert.

Als sich Range Anfang August nach mehreren Telefonaten mit dem Ministerium über einen "unerträglichen Eingriff in die Unabhängigkeit der Justiz" beklagte, versetzte Maas ihn mit sofortiger Wirkung in den Ruhestand. Kurz darauf wurden die Ermittlungen eingestellt.

Anzeige war eine "Granate des Verfassungsschutzes"

Abgeordnete von SPD, Grünen und Linken werteten die Strafanzeigen als "Einschüchterungsversuch gegen kritische Journalisten". Die Ausschussvorsitzende Renate Künast (Grüne) sagte, diese "Granate", die der Verfassungsschutz gezündet habe, sei "voll nach hinten losgegangen".

Range sagte am Rande der Sitzung, er erhalte für seine Haltung in dieser Affäre bis heute Zuspruch von vielen Menschen. Abgeordnete der Grünen sagten, sie hätten sich gewünscht, Range hätte in der Affäre um die Spionagevorwürfe gegen den US-Nachrichtendienst NSA genauso viel Ehrgeiz an den Tag gelegt wie bei den Ermittlungen gegen die Blogger.


eye home zur Startseite
Little_Green_Bot 20. Aug 2015

Dann sollte er seinen Laden in Ordnung bringen, und nicht mit dem Finger auf andere zeigen.

Jasmin26 20. Aug 2015

aber auch it-profis, kann mehr jemand bescheid geben wenn einer mal zufällig da ist...

Jasmin26 20. Aug 2015

das war doch schon in det Überschrift zu erkennen! was liest du es dann ?

Jasmin26 20. Aug 2015

das hat nichts mit spitzen oder Juristen zu tun .... eher mit Politik, also wäre das dann...

Jasmin26 20. Aug 2015

was verstößt du eigentlich nicht ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. hmmh multimediahaus AG, Berlin
  2. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. über Hanseatisches Personalkontor Köln, Wissen im Westerwald


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 349,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Fand solche Dienste eh etwas sinnlos

    ManMashine | 01:44

  2. Re: Moment - die Anbindung der Masten sollte...

    Mett | 01:39

  3. Re: einmal Mathematiknachhilfe bitte...

    Rheanx | 01:38

  4. Re: Gmail auf dem letzten Platz...

    Cerb | 01:37

  5. Re: Warum Elon Musks Marsplan doch Science...

    devman | 01:35


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel