Anzeige
Netzneutralität: Verbraucherschützer klagen gegen zu starke Drosselung
(Bild: Patrik Stollarz/AFP/Getty Images)

Netzneutralität Verbraucherschützer klagen gegen zu starke Drosselung

Mit einem Grundsatzurteil wollen Verbraucherschützer mehr Planungssicherheit für Kunden erreichen: Die Telekom soll zusagen, bei ihren Datentarifen künftig auf das sehr starke Drosseln zu verzichten, wie es ursprünglich geplant war.

Anzeige

Wer einen Vertrag über einen Datentarif abschließt, erwartet so etwas wie Planungssicherheit - schließlich möchte er nicht, dass sein Provider mehr oder weniger kurzfristig die Bedingungen ändert. Um dieses Problem kümmert sich die Verbraucherzentrale in Nordrhein-Westfalen, wie das Magazin Focus berichtet. Die Verbraucherschützer verklagen die Deutsche Telekom mit dem Ziel, dass das Unternehmen sich bereiterklärt, künftig auf "drastische Geschwindigkeitskappungen" zu verzichten.

Gemeint sind Drosselungen auf bis zu 384 KBit/s, wie sie die Telekom ursprünglich für Vielsurfer angekündigt hatte. Inzwischen hat das Unternehmen seine Pläne leicht revidiert und plant nur noch eine Reduzierung auf 2 MBit/s, sobald ein vertraglich vereinbartes Datenvolumen überschritten wird.

Die Verbraucherschützer haben der Telekom erst das Unterzeichnen einer Unterlassungserklärung angeboten, auf das starke Drosseln zu verzichten. Das hat der Konzern abgelehnt, weswegen die Verbraucherschützer nur vor Gericht gehen wollen.

Ob die Telekom ihre Pläne zur Drosselung durchsetzen kann, ist derzeit grundsätzlich nicht ganz klar. So arbeitet das Berliner Bundeswirtschaftsministerium an einer Verordnung, mit der die Netzneutralität geregelt wird. Demnach sollen Internetzugangsanbieter verpflichtet werden, Dateninhalte unabhängig von ihrer Herkunft durch ihre Netze zu leiten.


crazypsycho 08. Jul 2013

Ich habe den Post schon verstanden und entsprechend drauf geantwortet. Eine Veränderung...

VeldSpar 08. Jul 2013

an deiner theorie gibt es nur ein problem - der gesetzgeber ist einer der...

Haze669 08. Jul 2013

owned! sehr guter Vortrag. Ich bin auch der Meinung, dass egal ob oder ob nicht man die...

BaZz 07. Jul 2013

Nein, ist leider nicht so.

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior PLM Development Ingenieur (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Großraum Stuttgart
  2. Scrum Master Application Integration (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  3. Department Manager Applikationsentwicklung Emission (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. IT-Bereichsleiter (m/w)
    über JobLeads GmbH, München

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays je 7,97 EUR
    (u. a. Homefront, 96 Hours Taken 2, Sieben, Das Bourne Ultimatum, Virtuality - Killer im System)
  2. Blu-rays unter 6,97 EUR
    (u. a. The Dark Knight Rises 5,99€, Cop Out 5,00€, Wolfman 5,99€, Body Heat 5,00€)
  3. Erbarmungslos [Blu-ray]
    5,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Descent of the Shroud

    Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne

  2. Tuxedo Infinitybook

    Das voll konfigurierbare Linux-Macbook

  3. Flash-Speicher

    Micron spricht über 768-GBit-Chip

  4. Daybreak Game Company

    Zombiespiel H1Z1 wird aufgeteilt

  5. Twitter

    Neue Sortierung der Timeline kommt

  6. Error 53

    Unautorisierte Ersatzteile sperren iPhone

  7. Escape Dynamics

    Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott

  8. Deutsche Bahn

    Wlan für alle ICE-Fahrgäste möglicherweise erst 2017

  9. Die Woche im Video

    Raider heißt jetzt Twix ...

  10. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  2. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen
  3. Raumfahrt Raumsonde Dawn findet Wasser auf Zwergplaneten Ceres

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Re: MacBook?

    architeuthis_dux | 16:10

  2. Re: Warum Aluminium?

    Kleine Schildkröte | 16:00

  3. Re: Ich habe in Fallout 4 noch keinen einzigen...

    SteamKeys | 15:49

  4. Re: Alternative?

    Themenzersetzer | 15:36

  5. Das gleiche bitte für DayZ SA...

    hroessler | 15:36


  1. 15:00

  2. 12:00

  3. 11:25

  4. 14:45

  5. 13:25

  6. 12:43

  7. 11:52

  8. 11:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel