Abo
  • Services:
Anzeige
Demonstranten in Los Angeles fordern Netzneutralität
Demonstranten in Los Angeles fordern Netzneutralität (Bild: Reuters/Jonathan Alcorn)

Netzneutralität: EU verwässert Regeln für Internetanbieter

Demonstranten in Los Angeles fordern Netzneutralität
Demonstranten in Los Angeles fordern Netzneutralität (Bild: Reuters/Jonathan Alcorn)

Eigentlich wollte die EU-Kommission klare Regeln zur Netzneutralität schaffen. Doch nun scheint ein Papier zu entstehen, über das sich Anbieter wie die Telekom oder Vodafone freuen könnten.

Anzeige

Die EU-Mitgliedstaaten wollen für Internetanbieter offenbar weniger strenge Regeln zur Netzneutralität einführen als ursprünglich geplant. Das berichtete die Seite euractiv.com am Mittwoch unter Berufung auf einen Entwurf der EU-Kommission, der der Nachrichtenagentur Reuters vorliegen soll.

Den Plänen nach dürften Firmen den Internetverkehr zwar nicht "blockieren, verlangsamen, verändern, herunterstufen oder bestimmte Inhalte benachteiligen". Doch das Papier definiere weder den Begriff Netzneutralität noch "spezialisierte Angebote" auf der Positivliste, hieß es. Damit sei unklar, welche Art von Inhalten die Anbieter bevorzugen dürften. Große Telekommunikationsfirmen wollen Diensten wie Youtube und Netflix, die viel Bandbreite benötigen, schnellere Internetzugänge ermöglichen und sich das extra bezahlen lassen.

Kampf um Gleichberechtigung im Netz

Der Begriff Netzneutralität beschreibt die Möglichkeit, internetbasierte Angebote - egal welcher Art - zu nutzen, ohne dass sich die Verbindungsgeschwindigkeit zwischen Angeboten unterscheidet. Das EU-Parlament stimmte im April für strikte Regeln zur Netzneutralität, um Telekom-Anbieter wie Orange und die O2-Mutter Telefonica daran zu hindern, bestimmte Formen des Internetverkehrs zu bevorzugen.

Viel Aufmerksamkeit erhielt das Thema Netzneutralität in der vergangenen Woche. US-Präsident Barack Obama hatte die Kommunikationsbehörde FCC aufgefordert, klare Regeln zum Schutz der Netzneutralität aufzustellen. In Deutschland haben sich die Telekom und Vodafone offen für die Einführung von "Qualitätsklassen" im Internet ausgesprochen.


eye home zur Startseite
ha00x7 20. Nov 2014

Den Plänen nach dürften Firmen den Internetverkehr zwar nicht "blockieren, verlangsamen...

deinkeks 20. Nov 2014

@OxKing Immerhin machen sich einige in diesem Land Gedanken dazu, so wie du, also steht...

Yes!Yes!Yes! 20. Nov 2014

Doch, völlig klar: gar keinen. 'Den Plänen nach dürften Firmen den Internetverkehr zwar...

Wallbreaker 20. Nov 2014

Was haste denn erwartet? Die EU ist und bleibt eine Gurkentruppe.

Wallbreaker 20. Nov 2014

Wer mag sich wohl hinter dieser linguistischen Meisterleistung verbergen? ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Köln
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin, Bonn
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. (Rabattcode: MB10)
  3. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)

Folgen Sie uns
       


  1. Beta 1

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

  2. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  3. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  4. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  5. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  6. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  7. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  8. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  9. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  10. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. Potus Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
  2. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  3. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Smartphone-Hersteller Hugo Barra verlässt Xiaomi
  2. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

  1. Re: HDR-Farbpanscherei

    divStar | 22:15

  2. Re: Deadpool - Beileid

    divStar | 22:13

  3. Re: Wie oft soll die Kuh denn noch gemolken werden?

    theFiend | 22:13

  4. Re: Ist ja gut und schön für Blockbuster ...

    theFiend | 22:11

  5. Re: Ehrlich gesagt...

    Bruce Wayne | 22:10


  1. 22:16

  2. 18:21

  3. 18:16

  4. 17:44

  5. 17:29

  6. 16:57

  7. 16:53

  8. 16:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel