Netzbetreiber: Vodafone will Cable & Wireless für 1,25 Mrd. Euro kaufen
Vodafone will Geschäftskundenbereich stärken. (Bild: Vodafone)

Netzbetreiber Vodafone will Cable & Wireless für 1,25 Mrd. Euro kaufen

Vodafone will den Glasfasernetzbetreiber Cable & Wireless für rund 1 Milliarde britische Pfund (etwa 1,25 Milliarden Euro) übernehmen. Darauf haben sich die beiden Unternehmen verständigt.

Anzeige

Vodafone und Cable & Wireless Worldwide haben sich auf eine Übernahme von Cable & Wireles durch Vodafone verständigt. Vodafone bietet den Aktionären von Cable & Wireless 38 Penny pro Aktie in bar an. Das Angebot liegt rund 92 Prozent über dem Schlusskurs der Aktie am vergangenen Freitag.

Insgesamt wird Cable & Wireless mit rund 1,044 Milliarden britischen Pfund bewertet. Weitere Verhandlungen aber lehnt Vodafone deutlich ab: Der Preis von 38 Penny werde nicht weiter erhöht, wenn ein anderer mehr für Cable & Wireless bieten sollte.

Mit der Übernahme will Vodafone sein Unternehmensgeschäft in Großbritannien und international stärken und hofft zudem auf Einsparungsmöglichkeiten.

Das Management von Cable & Wireless empfiehlt den Aktionären, das Übernahmeangebot anzunehmen, und hat den Verkauf seiner eigenen Aktien an Vodafone bereits zugesagt. Die Manager halten aber nur 0,9 Prozent der Anteile an Cable & Wireless.

Allerdings hat sich Vodafone auch die Zusagen einiger Großaktionäre von Cable & Wireless gesichert, so dass Vodafone bereits jetzt über Zusagen über 18,58 Prozent der Aktien verfügt.


Kommentieren



Anzeige

  1. Abteilungsleiter (m/w) IT-Technik, Einkauf und externe IT-Entwicklungen
    Fonds Finanz Maklerservice GmbH, München
  2. Entwicklungsingenieur Elektronik / Elektrotechnik / Mechatronik (m/w)
    SVZ System Validierungs Zentrum GmbH, Gaimersheim
  3. (Senior-)Berater (m/w) SAP CRM
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Fachinformatiker (m/w)
    Clemens Kleine Dienstleistungen GmbH & Co. KG, Düsseldorf

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Facebook, Google, Twitter

    Branchenweite Interessengruppe zum Open-Source-Einsatz

  2. Typ 007

    Leica Mittelformatkamera S filmt in 4K

  3. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  4. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  5. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  6. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  7. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  8. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  9. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  10. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Ultra High Definition: Scharf allein ist nicht genug
Ultra High Definition
Scharf allein ist nicht genug
  1. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box
  2. Alpentab Wienerwald Das Holztablet mit Bay Trail oder als Nobelversion
  3. Dell UltraSharp 27 Ultra HD 5K 27-Zoll-Monitor mit 5.120 x 2.880 Pixeln

Neues Moto X im Hands On: Motorolas echtes Topsmartphone
Neues Moto X im Hands On
Motorolas echtes Topsmartphone
  1. Neues Moto G im Hands On Mach's noch einmal, Motorola
  2. Skip 2 Motorolas Schlüsselanhänger für Vergessliche entfleucht
  3. Android Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

    •  / 
    Zum Artikel